Digitales Lehrwerk
Deutsch-deutsche Geschichte

Gefördert durch

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Dieses Projekt wurde gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie www.bmwi.de

Projektbüro und Herausgeber

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (Bundesstiftung Aufarbeitung) koordinierte als Projektbüro das Projekt.

www.bundesstiftung-aufarbeitung.de

Die Stiftung Jugend und Bildung ist der Herausgeber des Projekts.

www.jugend-und-bildung.de

Eigene Mappen

Lernraum

Informationen zum Lernraum

Leben in Ost und West

Leitfragen

In diesem Modul wird das Leben in Ost und West beispielhaft anhand von zwei gesellschaftlichen Gruppen, Jugendlichen und Frauen, thematisiert. Leitende Fragestellungen, die mit den Materialien dieses Moduls bearbeitet werden können sind: Welches Frauenbild wurde in der DDR propagiert und wie beeinflusste es das Leben der Frauen? Wie unterschied sich die Rolle der Frau in Ost und West? Welche Jugendkulturen und Generationskonflikte entwickelten sich in beiden Staaten? Was war die Rolle der Kirchen in der DDR und wie beeinflussten sie das Entstehen alternativer (Jugend)Kulturen?

Dabei soll, wann immer möglich, eine vergleichende Perspektive eingenommen werden und die zahlreichen Verbindungen und Bezüge zwischen Ost und West deutlich gemacht werden. Zudem ist es wichtig die Diskrepanz zwischen dem ideologischen Anspruch der DDR und der alltäglichen Lebenswirklichkeit aufzuzeigen.

Gegenwartsbezug

Insbesondere der Themenbereich „Jugend“ bietet für Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit einen Bezug zu ihren eigenen Erfahrungen herzustellen und darüber nachzudenken, welche überzeitlichen Kontinuitäten, aber auch welche Unterschiede vorhanden sind – insbesondere im Hinblick auf die vorhandenen Freiheiten und Auseinandersetzungen. Dabei bieten Bereiche wie der Schulalltag früher und heute oder die Bedeutung von Musik für Jugendkulturen sinnvolle Anknüpfungspunkte.

Einen Einführungstext in den historischen Kontext finden Sie hier.