Unterrichtsmaterialien → Früher und Heute

Tipp der Redaktion

Fossilien

In dieser Unterrichtseinheit entdecken die Schülerinnen und Schüler die spannende Welt der Fossilien.

Tipp der Redaktion

Mittelalter

In dieser Unterrichtseinheit erarbeiten die Schülerinnen und Schüler an sieben Stationen mittelalterliche Sprichwörter.

  • Schulstufe 1
  • Klassenstufe
  • Schulform
  • Fach 1
  • Materialtyp
  • Quelle 4
    zurücksetzen
52 Treffer
Sortierung nach Datum / Relevanz
Kacheln     Liste

Christoph Kolumbus – Entdecker der "Neuen Welt"

Kopiervorlage / Interaktives

In diesem Arbeitsmaterial zum Thema "Christoph Kolumbus" nehmen die Schülerinnen und Schüler das Leben des Christoph Kolumbus in den Blick, der als Entdecker der "Neuen Welt" gilt. Dieser glaubte, auf seiner Route westwärts über den Atlantik den Seeweg nach Indien gefunden zu haben. Die Lernenden erwarten spannende Aufgaben in einem interaktiven Booklet, interessante Internetrecherchen und Arbeitsblätter.Ob nun Wagemut und Abenteuerlust die Motive für seine Expeditionen waren oder Geldgier und Machthunger, das Ergebnis eines Irrtums fasziniert nicht nur Kinder. In der fächerübergreifenden interaktiven Lerneinheit werden das Leben des Entdeckers und seine Zeit von verschiedenen Seiten beleuchtet. Die Schülerinnen und Schüler recherchieren im Internet gezielt Arbeitsaufträge, bearbeiten Arbeitsblätter , für die die Internetrecherche als Informationsquelle dient, führen verschiedene interaktive Übungen durch und lösen als Abschluss ein interaktives Quiz am Computer, Tablet oder Smartphone. Das Herz der Unterrichtseinheit bildet dabei das interaktive Booklet "Christoph Kolumbus – Entdecker der Neuen Welt" . Mit seiner Hilfe tauchen die Kinder in die Zeit der Entdeckung Amerikas ein und lernen Christoph Kolumbus kennen. Es enthält eine nach Themen sortierte Linkliste, die den Schülerinnen als Ausgangspunkt für ihre Internetrecherche und die Bearbeitung der einzelnen Aufgaben dient. Auch der Audiobeitrag, der als Einstiegsimpuls in die Einheit genutzt werden kann, ist über das Booklet aufrufbar. Das Thema "Christoph Kolumbus" im Unterricht Wie Kolumbus aussah, was damals wirklich geschah, erfahren wir nur aus alten Gemälden, Weltkarten und verschiedenen Aufzeichnungen. Es bleiben immer noch Geheimnisse und vieles ist Vermutung und Rückschluss. Gerade das aber macht die Person Christoph Kolumbus für Kinder interessant. Besonders spannend ist natürlich die Tatsache, dass hier ein Irrtum die Welt veränderte. Unterrichtsablauf Einstieg : Anhören der Audio-Datei "Christoph Kolumbus". Die Schülerinnen und Schüler erhalten den Arbeitsauftrag, für sie interessante Informationen zu notieren. Anschließend kann ein Austausch über den Beitrag erfolgen sowie ein Vergleich der Notizen. Es ist zudem sinnvoll, die Lerneinheit, das interaktive Booklet sowie die dazugehörigen Arbeitsblätter vorzustellen. Erarbeitung : Die Lernenden bearbeiten die Arbeitsblätter und das interaktive Booklet eigenständig in Einzel- oder Partnerarbeit. Metaphase : Regelmäßig wird im Plenum der Stand der Arbeiten besprochen. Auch Probleme (technisch, methodisch, sozial) können in diesen Phasen angesprochen und gemeinsam gelöst werden. Auch der Diktattext kann in der Metaphase zum Einsatz kommen. Präsentation : Die Schülerinnen und Schüler berichten am Ende der Unterrichtseinheit über ihre Arbeitsergebnisse und den Ablauf der Arbeit. Auch das Streitgespräch zwischen Kolumbus und Königin Isabella wird vorgeführt. Vorkenntnisse Die Kinder sollten an offene Unterrichtsformen gewöhnt sein. Kenntnisse im Umgang mit dem Internet sind nicht unbedingt nötig, da die Links direkt über die Lerneinheit angeklickt werden und keine Internetadressen eingegeben werden müssen. Es sollten jedoch ausreichend internetfähige Endgeräte zur Verfügung stehen. Didaktisch-methodischer Kommentar Die Unterrichtseinheit ist anhand des interaktiven Booklets "Christoph Kolumbus – Entdecker der Neuen Welt" strukturiert. Die Eingangsseite des Booklets enthält eine Audio-Datei zu Christoph Kolumbus als Einstieg in das Thema. Außerdem finden die Schülerinnen und Schüler allgemeine Anweisungen zur Navigation sowie Hinweise auf Arbeitsblätter, Übungen und Hilfen. Es folgen fünf Hauptseiten mit den Themen: Sein Leben Seine Idee Seine Reisen das Streitgespräch Rätsel und Knobeleien Tägliches Feedback Wichtig sind eine gemeinsame Einführung und Erklärung der Handhabung der Lerneinheit und ein tägliches Feedback, bei dem exemplarisch einige Gruppensprecherinnen und -sprecher über ihre Arbeit und etwaige Probleme berichten, für die dann gemeinsam Lösungswege gesucht werden. Fachkompetenz Die Schülerinnen und Schüler lernen das Verhalten des Kolumbus den Urheinwohnerinnen und Ureinwohnern gegenüber kennen. lernen wichtige Lebensdaten von Kolumbus kennen. erfahren, dass ein Irrtum unsere Bilder von der Welt erweiterte. Medienkompetenz Die Schülerinnen und Schüler nutzen geleitet das Internet als Informationsquelle. können Aufgaben digital bearbeiten. bearbeiten im Rahmen von Stationenarbeit unterschiedliche Aufgabentypen zum Thema (Lückentext, offene Fragen, interaktive Übungen). Sozialkompetenz Die Schülerinnen und Schüler arbeiten selbstständig. arbeiten kooperativ in Partnerteams.

  • Geschichte / Früher & Heute
  • Primarstufe

Unser Europa

Unterrichtseinheit

In diesen Kopiervorlagen zum Thema "Unser Europa", die sich ebenso hervorragend für den Vertretungsunterricht eignen, setzen sich die Kinder spielerisch mit den komplexen Themen Europa und Europäische Union auseinander. Über verschiedene Arbeitsblätter erarbeiten sie sich ein Grundwissen über geographische, kulturelle, wirtschaftliche und politische Besonderheiten des Kontinents.Diese Lerneinheit besteht aus diversen Kapiteln zum Thema Europa . Die Bearbeitung der Lerneinheit kann jederzeit aufgenommen oder abgebrochen werden, weshalb sie auch problemlos ohne Vorbereitung in Vertretungsstunden eingesetzt oder in Form von Wochenplan- oder Stationenarbeit bearbeitet werden kann. Dadurch bieten sich auch viele Möglichkeiten von Binnendifferenzierung an. Die Reihenfolge der zu bearbeitenden Themen kann beliebig verändert werden. Mit dem Arbeitsmaterial lernen die Kinder eine Europakarte und die europäischen Hauptstädte kennen (Arbeitsblatt 01), anschließend erstellen sie allein oder in Partnerarbeit einen Steckbrief zu einem europäischen Land ihrer Wahl (Arbeitsblatt 02), die sie dann der Klasse vorstellen können. Sie erfahren grundlegende Informationen zur Europäischen Union und ihren Mitgliedsstaaten (Arbeitsblätter 03 und 04) sowie zu einigen europäischen Rekorden (Arbeitsblatt 05). Das Arbeitsmaterial kann in Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit bearbeitet werden. Im fächerübergreifenden Unterricht bietet es sich zudem an, Musik- oder Hörbeispiele aus europäischen Ländern sowie die Europa-Hymne in Musik zu behandeln.Das Thema "Europa" in der Schule greift den erweiterten Lebensraum der Schülerinnen und Schüler auf. Dem Grundgedanken der interkulturellen Erziehung folgend, soll das Interesse an europäischen Fragen geweckt und Wissenswertes zu Unterschieden und Gemeinsamkeiten europäischer Länder sowie eine positive Einstellung zu fremden Menschen und ihren Kulturen vermittelt werden. Ein "europäisches Bewusstsein" wird aufgebaut und gestärkt. In der interaktiven Lerneinheit wird das Wissen über Europa altersgerecht vermittelt, indem die Schülerinnen und Schüler Europa und die Europäische Union spielerisch entdecken. Das selbstorganisierte Lernen bietet Möglichkeiten zur Binnendifferenzierung, da die Reihenfolge der zu bearbeitenden Themen beliebig angepasst und abgewandelt werden kann, und auch Themen ausgelassen werden können. Fachkompetenz Die Schülerinnen und Schüler bestimmen die Länder Europas und ihre Hauptstädte. finden sich auf einer Europakarte zurecht. können Mitgliedsländer der Europäischen Union benennen. Medienkompetenz Die Schülerinnen und Schüler werten die aus dem Internet gewonnenen Informationen aus. erledigen selbstständig Arbeitsaufträge. Sozialkompetenz Die Schüler und Schülerinnen arbeiten selbstständig. arbeiten kooperativ.

  • Ich und meine Welt / Geschichte / Früher & Heute
  • Primarstufe

Kennst du Johannes Gutenberg?

Kopiervorlage

Auf diesem Arbeitsblatt zu Johannes Gutenberg lösen die Schülerinnen und Schüler ein Kreuzworträtsel und erfahren auf spielerische Art mehr über den Erfinder und den Buchdruck. Es dient nicht nur dazu, ihr thematisches Wissen zu erweitern, sondern auch den Wortschatz. Die Bedeutung von Johannes Gutenberg Johannes Gutenberg ist untrennbar mit dem Buchdruck verbunden. Auch wenn schon vor seiner Zeit gedruckt wurde, dank der Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern und der Druckerpresse leistete er einen wesentlichen Beitrag zur Vereinfachung des Druckvorgangs und schuf eine effektive und gleichmäßige Übertragungsmöglichkeit des Druckbildes. Weiter trug diese Erfindung dazu bei, dass schneller und günstiger Bücher und Schriften produziert werden und damit der breiteren Masse zur Verfügung gestellt werden konnten. Die lateinische Bibel ist hier als historisches Beispiel zu nennen, das erste mit beweglichen Lettern gedruckte Buch der westlichen Welt, welches zwischen 1452 und 1454 in Gutenbergs Mainzer Werkstatt gedruckt wurde. Außerdem bot seine Erfindung die Möglichkeit, dass mehr Menschen Zugang zum Erlernen des Lesens und Schreibens erhielten, ein wesentlicher Schritt in der kulturellen Entwicklung. Das Thema im Unterricht Aufgrund der weitreichenden Bedeutung des Erfinders und seines Schaffens bietet sich ein Aufgreifen des Themas im Unterricht an. So erfahren die Lernenden nicht nur Wissenswertes zu Johannes Gutenberg sowie dem Buchdruck, sondern erweitern auch ihren Wortschatz im Bereich Technik und Sache, der auch in anderen Kontexten Anwendung findet. Bei dieser Aufgabe wird demnach der Wissensvermittlung sowie der Förderung von Sprachkompetenz Rechnung getragen, welche wesentliche Bestandteile im Sachunterricht der Grundschule sind. Wissenswertes im Quiz Bei dem vorliegenden Rätsel erhalten die Lernenden Definitionen, die zu dem Thema passen, und zu denen ein Lösungswort gefunden werden soll. Vorgegebene Felder zur Buchstabenanzahl dienen als Orientierung. Wenn alles richtig gelöst wurde, ergeben Buchstaben den richtigen Namen von Johannes Gutenberg. Vielseitige Einsatzmöglichkeiten Das Arbeitsblatt kann in verschiedenen Phasen des Unterrichts eingesetzt werden. Zu Beginn einer Einheit dient sie der Aktivierung von Vorwissen, zwischendurch oder am Ende zur Sicherung des Erlernten. Demnach bieten sich verschiedene Sozialformen bei der Bearbeitung an. Lösungen zur Selbstkontrolle ermöglichen dabei eigenverantwortliches Lernen. Es bietet sich dennoch an, die Lösungen gemeinsam zu besprechen. Das dient sowohl der Sicherung als auch der vertiefenden Auseinandersetzung mit dem Thema. Des Weiteren kann inhaltlich angeknüpft und das Arbeitsblatt als Ausgangspunkt für eine weitere Beschäftigung mit dem Thema (beispielsweise die Person Johannes Gutenberg oder der Buchdruck) dienen.

  • Früher und Heute / Sache und Technik
  • Primarstufe

Halloween: die Geschichte hinter dem Gruselfest

Unterrichtseinheit

In dieser Unterrichtseinheit zum Thema "Halloween" erarbeiten die Schülerinnen und Schüler den Ursprung dieser alten Volkssitte. Sie lernen die Bedeutung der Symbole kennen und ordnen fehlende Textzeilen einem Geistergedicht zu.Warum wir am 31. Oktober Halloween feiern, woher dieser Brauch kommt und was der Kürbis damit zu tun, erfahren die Schülerinnen und Schüler in dieser Unterrichtseinheit. Textschnipsel über die Geschichte hinter dem Fest müssen zunächst in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Danach machen die Kinder Bekanntschaft mit Symbolen wie der schwarzen Katze, der Hexe oder dem Vampir, die allesamt in ihrer Bedeutung und ihrer Beziehung zu Halloween gedeutet werden. Natürlich dürfen die Kinder dann auch noch selbst eine Gestalt zeichnen, die allen das Gruseln lehrt! Die irische Sage von Jack O'Lantern, dem Teufel und dem Kürbis lernen die Schülerinnen und Schüler anhand eines Bilder-Lückentextes kennen. Ihr Textverständnis können die Lernenden anhand einer Richtig/Falsch-Übung selbstständig überprüfen. Ein gruseliges Gedicht ("Wenn Fledermäuse unruhig flattern") bildet den Abschluss dieser Einheit. Wenn die letzten Textzeilen einer jeden Strophe ergänzt wurden, kann das Gedicht auswendig gelernt und anschließend mit Kostümen vor der Klasse vorgetragen werden! Gruseln ausdrücklich erlaubt! :-)Die Unterrichtseinheit bietet zahlreiche bunte Lern- und Gruselanlässe für den Fächerübergreifenden Unterricht in der Grundschule. Neben der Wissensvermittlung zum geschichtlichen Ursprung des Halloween-Festes sollen sich die Lernenden vor allem kreativ betätigen: Durch das Zeichnen von unheimlichen Kreaturen, dem Vortragen oder Vorspielen eines Halloween-Gedichtes (mit oder ohne Kostüme) bis hin zum Enträtseln von Symbolen und Piktogrammen. Ergänzt werden kann die Unterrichtseinheit durch viele weitere Ideen aus dem Dossier Halloween im Unterricht , zum Beispiel dem Zauberrätsel rund um Hexen , oder dem Ausmalbild von Hexe und Kobold . Fachkompetenz Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten Kenntnisse zum historischen Hintergrund des Halloween-Festes. lernen Symbole und deren Bedeutung und Nützlichkeit kennen und deuten. erlernen Handlungskompetenzen bei der verständlichen Anwendung von Text und Sprache. können mit Texten und Informationen zielführend und kreativ umgehen. Sozialkompetenz Die Schülerinnen und Schüler üben sich im partnerschaftlichen Arbeiten durch Vergleich und Korrektur ihrer Ergebnisse. arbeiten kooperativ und respektvoll zusammen.

  • Geographie / Jahreszeiten / Geschichte / Früher & Heute
  • Primarstufe, Sekundarstufe I

Fossilien: uralte Zeugen aus der Vergangenheit

Unterrichtseinheit

In dieser Unterrichtseinheit erwerben die Schülerinnen und Schüler Kenntnisse über die Entstehung von Fossilien. Sie lernen Fossilien zu begutachten und erkennen deren Bedeutung für die historische Wissenschaft.In dieser Unterrichtseinheit zum Thema Fossilien sollen die Schülerinnen und Schüler erkennen, dass aus diesen urzeitlichen Funden wichtige Aussagen über die Entstehung des Lebens auf unserem Planeten getroffen werden können. Die Arbeit der Paläontologie wird dargestellt und die Entstehung von Fossilien wird sukzessive erarbeitet. Ergänzend zu dieser Einheit können Materialien aus der Unterrichtseinheit Evolution: Entstehung der Welt eingesetzt werden. Fossilien als Thema im Sach- und Geschichtsunterricht Die Unterrichtseinheit vermittelt den Schülern und Schülerinnen Kenntnisse über die Entwicklung des Lebens auf dieser Erde. Anhand der Fossilien hat Darwin seine Evolutionstheorie begründet und bewiesen. Fachspezifische Abbildungen, Informationstexte und fachbezogene Arbeitsaufgaben lassen die Schülerinnen und Schüler die evolutionäre Entwicklung nachvollziehen und unterstützen die Aneignung fachspezifischer Erkenntnisse. Methodische Analyse Motivierende Arbeitsaufgaben führen die Gedanken der Schülerinnen und Schüler auf den richtigen Weg zur Lösung der Problemfragen. Die Bearbeitung der Arbeitsaufgaben erfordert eigenes Denken und logisches Schlussfolgern statt einfaches Hinweglesen über vorgegebene Texte. Fachkompetenz Die Schülerinnen und Schüler erlangen gesicherte Erkenntnisse über die Bedeutung fossiler Funde für das Wissen über die Entwicklung des Lebens auf unserer Erde. werden anhand von motivierenden Arbeitsaufgaben zur Erkenntnisgewinnung angeregt. können fachspezifische Begriffe und Zusammenhänge deuten und bewerten. können Bildmaterial in ihrer Aussage richtig bewerten und zur Erkenntnisgewinnung nutzen. lesen Informationstexte sinnerfassend. Sozialkompetenz Die Schülerinnen und Schüler kooperieren untereinander und profitieren von den Beiträgen ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler. gehen würdigend mit den Beiträgen anderer um.

  • Biologie / Ernährung und Gesundheit / Natur und Umwelt / Geschichte / Früher & Heute
  • Primarstufe, Sekundarstufe I

Piraten auf dem Meer

Kopiervorlage

Dieses Arbeitsblatt über Piraten informiert die Lernenden über das Leben von Seeräubern auf dem Meer. Kurze Sätze und authentische Fotos regen dabei zur Förderung der Lese- und Schreibkompetenz zum Selbstlesen an.Wie haben Piraten früher gelebt? Was essen Piraten und wo schlafen sie? Gibt es auch heute noch Piraten auf dem Meer? Piraten und Seeräuber faszinieren Kinder auf ganz unterschiedliche Weise. Während die einen sich vor ihren gefährlichen Waffen fürchten, sind die anderen begeistert von ihren Schiffen und verborgenen Schätzen. Diese Arbeitsblätter können im Unterricht deshalb dazu genutzt werden, das Interesse der Lernenden zu wecken, ihre Neugier zu stillen und gleichzeitig ihre Lese- und Schreibfähigkeiten zu fördern. Fächerübergreifend vermitteln Sie mit diesem Unterrichtsmaterial zum Beispiel in Sachunterricht sowie in Lesen und Schreiben Allgemeinwissen, das an das Vorwissen der Kinder anknüpft. Die Schülerinnen und Schüler tauchen mithilfe der authentischen Fotos ein in die Geschichte und das Leben von Piraten, wie es früher war. Kurze Lese- und Lückentexte dienen dazu, den Wortschatz zu erweitern und für Seeräuber typische Begriffe wie Pistole , Silber , Tabak , Beute , Schatzkiste oder Kanone aktiv in ihren Sprachgebrauch aufzunehmen. Anschließend können die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen testen, indem sie Begriffe, die sie mit Piraten in Verbindung bringen markieren. Das Material kann im Rahmen einer Unterrichtseinheit über Piraten auf dem Meer eingesetzt werden, aber auch spontan zum Beispiel im Vertretungsunterricht eine Stunde füllen.

  • Früher und Heute
  • Primarstufe

Flieger und Flugzeuge

Kopiervorlage

Dieses Unterrichtsmaterial zum Thema "Flieger und Flugzeuge" informiert die Lernenden über unterschiedliche Möglichkeiten der Luftfahrt, die Faszination der Menschen am Fliegen, die ersten Flugversuche sowie über die Geschwindigkeiten einiger Flieger. Gleichzeitig üben die Kinder mit dem Komparativ und dem Superlativ spielerisch die Steigerungsformen der deutschen Sprache ein.Einige Kinder der Grundschule sind bereits einmal mit dem Flugzeug in den Urlaub geflogen, andere sind zumindest ebenso fasziniert vom Fliegen. Dieses Unterrichtsmaterial kann zum Beispiel vor den Sommerferien und der bevorstehenden Urlaubszeit eingesetzt werden, um spielerisch Wissen aus dem Bereich "Sache und Technik" zu vermitteln und gleichzeitig sprachliche Fähigkeiten zu fördern. Drei Arbeitsblätter mit kurzen einfachen Texten und authentischen Fotos informieren die Lernenden über Möglichkeiten der Luftfahrt. Dabei erfahren sie beispielsweise auch, wie schnell eine Rakete im Vergleich zu einem Zeppelin fliegen kann. Die ersten Flugversuche werden ebenso thematisiert wie kleine Segelflugzeuge oder schnelle Jets. In diesem Zusammenhang trainieren die Schülerinnen und Schüler am Beispiel der Adjektive hoch , schnell , langsam , klein und groß mit dem Komparativ und dem Superlativ die Steigerungsformen der deutschen Sprache. Die Informationen werden so vermittelt, dass die Kinder der Grundschule sie ab der ersten Klasse selbst lesen können. Die Materialien motivieren aber nicht nur zum Lesen, sondern auch zum Rätseln: Abschließend können die Lernenden testen und ein Lösungswort erfahren. Das Unterrichtsmaterial kann fächerübergreifend in Sachunterricht, Lesen und Schreiben sowie in DaF oder DaZ eingesetzt werden.

  • Früher und Heute / Sache und Technik
  • Primarstufe

Vulkane: Feuer und Rauch

Kopiervorlage

Dieses Unterrichtsmaterial zum Thema Vulkanismus informiert die Lernenden der Grundschule über den Aufbau der Erde sowie die Entstehung und den Ausbruch der Vulkane.Warum gibt es Vulkane? Dieses Unterrichtsmaterial für den Sachunterricht oder auch das Fach Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache vermittelt den Schülerinnen und Schülern der Grundschule Hintergrundwissen zum Thema Vulkanismus. Dabei lernen die Kinder den Aufbau eines Planeten in Grundzügen sowie die Fachbegriffe Erdkruste , Erdmantel und Erdkern kennen. Besonders faszinierend finden die Lernenden den Ausbruch eines Vulkans. Feuer, Rauch und Lava wirken bedrohlich und spannend zugleich, sodass auch dieser Vorgang auf einem Arbeitsblatt anschaulich in kurzen Sätzen dargestellt und erläutert wird. Zeichnungen und authentische Fotos unterstützen die Schülerinnen und Schüler zusätzlich beim Lesen. Die Kinder erfahren mit diesem Material im Unterricht, dass es weltweit ungefähr 1500 aktive Vulkane gibt. In einem Lückentext lernen sie zudem einen Vulkan in Indonesien kennen, der im Jahr 1815 ausgebrochen ist und fast 100.000 Menschen das Leben kostete. Die Arbeitsblätter können vielseitig im Unterricht zur Erweiterung des geographischen Wissens sowie zur Leseförderung eingesetzt werden. Auch losgelöst vom Thema Schalenaufbau der Erde kann das Material zwischendurch, vor den Ferien oder auch im Vertretungsunterricht zur Motivation genutzt werden.

  • Geographie / Jahreszeiten / Geschichte / Früher & Heute
  • Primarstufe

Dinosaurier: Größe, Nahrung und Lebensraum

Kopiervorlage

Dieses Unterrichtsmaterial zum Thema Dinosaurier informiert die Lernenden über einen Teil der frühen Erdgeschichte: Die Kinder lernen mit Tyrannosaurus Rex, Brachiosaurus, Triceratops, Stegosaurus und Allosaurus im Unterricht einige Arten der riesigen Reptilien kennen.Kaum ein anderes Lebewesen fasziniert die Schülerinnen und Schüler so sehr wie Dinosaurier, die im Erdmittelalter von der Oberen Trias vor rund 235 Millionen Jahren bis zur Kreide-Paläogen-Grenze vor etwa 66 Millionen Jahren lebten. Fragen wie "Wie groß waren die Dinos?", "Wo haben sie gelebt?", "Wer war Fleischfresser?", "Wer war Pflanzenfresser?" und "Warum sind die Dinosaurier ausgestorben?" beschäftigen Kinder häufig schon im Kindergartenalter. Neben ihrer gigantischen Größe begeistern die Tiere uns bis heute aufgrund unterschiedlicher Theorien, die das Aussterben der Dinosaurier erklären. Dieses Unterrichtsmaterial für die Grundschule informiert die Lernenden über die Zeit der Dinosaurier, ihre Eigenschaften als Reptilien, ihren Lebensraum sowie ihre Nahrung. Dabei werden einzelne Dinos wie der Tyrannosaurus Rex, der Triceratops, der Brachiosaurus oder der Allosaurus in einem Steckbrief vorgestellt, bevor die Lernenden Pflanzenfresser und Fleischfresser den entsprechenden Bildern zuordnen. Die Arbeitsblätter können sowohl im Sachunterricht als auch im Rahmen von Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache eingesetzt werden. Neben der Förderung der Lesekompetenz ist die Erweiterung historischer und geographischer Kenntnisse dabei ein wesentliches Lernziel. Im Bereich Wortschatz wenden die Lernenden Begriffe rund um Körper, Größe und Landeskunde an.

  • Biologie / Ernährung und Gesundheit / Natur und Umwelt / Geschichte / Früher & Heute
  • Primarstufe

Wie lebten die Neandertaler?

Kopiervorlage

Auf dem Arbeitsblatt "Wie lebten die Neandertaler?" dreht sich alles um die Steinzeit. In einem Rätsel erweitern die Kinder der Grundschule ihr Wissen über die früheste Epoche der Menschheitsgeschichte.Immer wieder fragen Kinder bereits im Kindergarten: Wie haben die Menschen früher gelebt? Fasziniert sind sie von der Vorstellung, dass es bereits ein Leben vor ihnen gab und dieses keineswegs geprägt war von Konsum und Technik. Für viele ist ein Alltag ohne Internet, Auto oder Fernsehen unvorstellbar. Erst nach und nach können sie begreifen, dass auch wir Menschen uns erst entwickelt haben und auf eine lange Geschichte zurückblicken. In der Grundschule schließlich kann diese Neugier für historisches Lernen genutzt werden, um Hintergründe zurückliegender Epochen zu erarbeiten und ein Geschichtsbewusstsein zu entwickeln beziehungsweise zu stärken. Zu diesem Wissenserwerb gehört ohne Zweifel auch die Auseinandersetzung mit der Steinzeit sowie mit den Urmenschen. Genau darum geht es auf diesem Arbeitsblatt: Spielerisch werden die Lernenden in einem Rätsel dazu angeregt, Aussagen über die Neandertaler in der frühestes Epoche der Menschheitsgeschichte auf Richtigkeit zu prüfen. Dabei geht es zum Beispiel um das Aussahen, die Kleidung sowie die Nahrungsmittel der Urmenschen. Unterstützend stehen ihnen dabei Buchstaben zur Verfügung, die zusammen ein Lösungswort ergeben. Besondere Vorkenntnisse über die Altsteinzeit sind dafür nicht notwendig, sondern können durch Kombinieren, Ausschluss oder Raten erarbeitet werden. In dieser Form kann das Arbeitsblatt auch als Einstieg in eine Unterrichtseinheit zur Steinzeit genutzt werden. Es empfiehlt sich, dass die Lernenden je nach Leistungsniveau und Jahrgangsstufe das Arbeitsblatt in Einzel- oder Partnerarbeit lösen. Abschließend können sie sich selbst überprüfen, da die Lösung zur Selbstkontrolle im Sinne der Eigenverantwortlichkeit versteckt ist.

  • Früher und Heute
  • Primarstufe

Häuser und Gebäude - Wie wohnen Menschen?

Kopiervorlage

Das fünfseitige Arbeitsmaterial für den Sachkunde-Unterricht in der Grundschule stellt anhand von Bildern, kurzen Erläuterungen und einem Bilderrätsel Häuserarten und besondere Gebäude vor. Außerdem greift es unterschiedliche Formen des Wohnens in verschiedenen Teilen der Welt auf.Vor 2,5 Millionen Jahren lebten Menschen noch nicht an einem festen Platz, sondern sie suchten Schutz in Höhlen. Vor 10.000 Jahren gab es schon Hütten, in denen Menschen einen festen Wohnplatz hatten. Heute gibt es auf der Welt die unterschiedlichsten Gebäude und Formen des Wohnens, wobei Menschen auch derzeit nicht immer in festen Behausungen oder an bestimmten Orten wohnen. Die Arbeitsblätter informieren darüber, wie Menschen vor langer Zeit lebten, stellen Häuser und Gebäude aus der heutigen Zeit vor und bilden besondere Gebäude der Welt ab. Sie zeigen zudem, in welch unterschiedlichen Behausungen Menschen derzeit auf der Welt leben. Wohnhäuser In Deutschland und in vielen anderen Teilen der Welt leben Menschen in Wohnhäusern an einem festen Ort. Die Häuser unterscheiden sich in ihrer Größe und Funktionalität und beherbergen einzelne Familien, mehrere Familien oder viele verschiedene Bewohner in unterschiedlich großen Wohnungen von der Einzelperson bis hin zur Familie. Die Hausformen werden auf den Arbeitsblättern mit Bildern vorgestellt, kurz erläutert und mit den entsprechenden Begriffen belegt: Es wird zwischen Mehrfamilienhäusern, Einfamilienhäusern, Reihenhäusern und Hochhäusern unterschieden. Besondere Gebäude Das Arbeitsmaterial bildet außerdem bedeutende Gebäude der Welt mit den relevanten Daten und Fakten ab: Das höchste Gebäude befindet sich in Dubai, das älteste Gebäude in Ägypten, das größte Schloss in Madrid, das größte und teuerste Wohnhaus in Indien und der schiefe Turm von Pisa in Italien. Bilderrätsel "Ein großes Haus mit vielen Zimmern" Auf diesem weiteren Arbeitsblatt ist ein Haus mit vielen verschiedenen Zimmern zu sehen. Die vorgegebenen Begriffe wie Küche, Kinderzimmer oder Treppe müssen den entsprechenden Hausbereichen zugeordnet werden. Die Kinder können aber auch eigene Namen für die Zimmer und Bereiche vergeben. Wie wohnen Menschen auf der Welt? Das Arbeitsmaterial enthält auch Informationen und Bilder darüber, wie unterschiedlich Menschen in verschiedenen Regionen der Welt leben. Hochhäuser findet man in Städten, da dort wenig Platz vorhanden ist und viele Menschen auf mehreren Etagen untergebracht werden können. Es gibt aber auch schwimmende Häuser in Vietnam, Iglus in der Antarktis, Baumhäuser in Papua-Neuguinea oder Pfahlhäuser in Thailand. In Afrika in der Wüste leben die Menschen sogar in Zelten. Lehmhäuser dagegen gibt es auf der ganzen Welt. Lebensweltbezug und Vorwissen Das Thema des Arbeitsmaterials für den Sachkunde-Unterricht hat einen starken Bezug zur Lebenswelt der Kinder, da sie selbst in Wohnungen beziehungsweise Häusern mit verschiedenen Wohnräumen leben. Bekannte Gebäude wie den schiefen Turm von Pisa haben sie vielleicht schon einmal im Urlaub zu Gesicht bekommen. Dadurch haben die Lernenden ein gewisses Vorwissen, an das sie anknüpfen und das sie vertiefen können. Lernerfahrung Anhand des Arbeitsmaterials setzen sich Grundschulkinder mit verschiedenen Häusern beziehungsweise Behausungen und Wohnformen sowie bekannten Gebäuden auseinander: Sie lernen verschiedene Häuserarten kennen und vertiefen mit dem Bilderrätsel ihr Wissen darüber, welche Bereiche und Zimmer ein Haus haben kann. Außerdem lernen sie die wichtigsten Fakten über einige bedeutende Gebäude der Welt. Sie erfahren außerdem, wie Menschen früher gewohnt haben, welche Arten des Wohnens es heute weltweit gibt und dass die örtlichen Gegebenheiten Einfluss auf die Art der Häuser und das Wohnen haben.

  • Früher und Heute / Sache und Technik
  • Primarstufe

Besuch im Schulmuseum

Kopiervorlage

Dieses Arbeitsmaterial für Grundschulkinder führt durch ein Schulmuseum und zeigt dabei Unterschiede zwischen früher und heute auf. Was es im Schulmuseum zu sehen gibt Die Arbeitsblätter über das Schulmuseum zeigen Gegenstände, die es früher in Schulen gab. Zu sehen sind unter anderem eine kleine Schreibtafel für die Schulkinder, ein alter Ranzen, ein großer Rechenschieber mit Holzkugeln, ein Schultisch aus Holz, eine alte Schuluniform und verschiedene Utensilien für den Chemie-, Biologie- und Erdkundeunterricht. Die Sammlung enthält auch ein altes Foto einer Schulklasse mit ihrem Lehrer. Neben den Darstellungen der Gegenstäde, Utensilien und Materialien Schfür den Schulunterricht informieren die Arbeitsmaterialien über den früheren Erziehungsstil und die Klassenzusammensetzung. Es wird beispielsweise beschrieben, dass die Lehrkräfte strenger waren und die Schulklassen altershomogener waren als heute. Auch mussten sich die Kinder im Gegensatz zu heute während des Unterrichts still verhalten. Lernerfahrung beim visuellen Rundgang durch das Schulmuseum Bei der Sichtung der Bilder aus dem Schulmuseum erfahren die Schülerinnen und Schüler, worin sich Schulen von früher und heute unterscheiden. Sie beschäftigen sich anhand der Abbildungen und Beschreibungen mit den alten Unterrichtsmaterialien und der früheren Ausstattung von Schulen. Anhand von kurzen Beschreibungen lernen die Kinder zusätzlich, dass Lehrkräfte früher sehr streng und die Klassen altersgemischt waren.

  • Früher und Heute / Sache und Technik
  • Primarstufe

Aus unserem Lehrer-Online-Shop

Lingo macht MINT-Magazin - Heft 5 Die Welt der ...

LINGO MINT bietet einen neuen Zugang zu Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache und entwickelt ...

0,00 €

Lingo macht MINT-Magazin - Heft 10 Bäume zum Leben

LINGO MINT bietet einen neuen Zugang zu Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache und entwickelt ...

0,00 €

Lingo macht MINT-Magazin - Heft 9 Sport macht fit

LINGO MINT bietet einen neuen Zugang zu Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache und entwickelt ...

0,00 €

Lingo macht MINT-Magazin - Heft 2 Salz zum Leben

LINGO MINT bietet einen neuen Zugang zu Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache und entwickelt ...

0,00 €

Lingo macht MINT-Magazin - Heft 4 Sonne zum Leben

LINGO MINT bietet einen neuen Zugang zu Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache und entwickelt ...

0,00 €

Lingo macht MINT-Magazin - Heft 6 Feuer auf der ...

Die sechste Ausgabe von Lingo macht MINT beschäftigt sich mit Feuer auf der Erde. Diesmal ...

0,00 €

Lingo macht MINT-Magazin - Heft 7 Essen auf der ...

LINGO MINT bietet einen neuen Zugang zu Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache und entwickelt ...

0,00 €

Lingo macht MINT-Magazin - Heft 1 Wasser

LINGO MINT bietet einen neuen Zugang zu Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache und entwickelt ...

0,00 €

Lingo macht MINT-Magazin - Heft 3 Musik zum Leben

LINGO MINT bietet einen neuen Zugang zu Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache und entwickelt ...

0,00 €

Lingo macht MINT-Magazin - Heft 8 Insekten auf der ...

LINGO MINT bietet einen neuen Zugang zu Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache und entwickelt ...

0,00 €

Aktuelle News zum Thema Früher und Heute

Unterrichtsmaterial und Arbeitsblätter zum Thema Früher und Heute

Hier finden Sie Unterrichtsmaterialien zu geschichtlichen Themen im Sachunterricht der Grundschule.

Nutzen Sie unsere Suche mit ihren zahlreichen Filterfunktionen, um einfach und schnell lehrplanrelevante Arbeitsmaterialien für Ihren Unterricht zu finden.