Digitales Lehrwerk
Deutsch-deutsche Geschichte

Gefördert durch

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Dieses Projekt wurde gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie www.bmwi.de

Projektbüro und Herausgeber

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (Bundesstiftung Aufarbeitung) koordinierte als Projektbüro das Projekt.

www.bundesstiftung-aufarbeitung.de

Die Stiftung Jugend und Bildung ist der Herausgeber des Projekts.

www.jugend-und-bildung.de

Eigene Mappen

Lernraum

Informationen zum Lernraum

Herrschaft im geteilten Deutschland

Leitfragen

In diesem Modul stehen die Herrschaft, ihre Legitimation und die politischen Beziehungen zwischen den Besatzungszonen und ab 1949 den beiden deutschen Staaten im Mittelpunkt. Leitende Fragestellungen, die mit den Materialien dieses Moduls bearbeitet werden können sind: Wie legitimierten und sicherten die Regierungen ihre Herrschaft? Welche Rolle spielte das Ministerium für Staatssicherheit dabei? Was löste den Volksaufstand vom 17. Juni 1953 aus und welche Folgen hatte er? Wie gestalteten sich die Beziehungen zwischen der Bundesrepublik und der DDR?

Dabei soll nicht nur der Gegensatz zwischen Diktatur und Demokratie thematisiert werden, sondern auch die gegenseitigen Beeinflussungen und Kontinuitäten in den Blick genommen werden.

Gegenwartsbezug

Auch wenn heute die Demokratien in Europa gefestigt scheinen, ist die Frage nach Legitimation von Herrschaft nicht verschwunden. Unzufriedenheit in der Bevölkerung mit Regierungen und Politikern, eine sich ausbreitende Politikverdrossenheit und radikale Vorstellungen extremistischer Gruppierungen stellen Politik und Bevölkerung immer wieder vor die Herausforderung, das demokratische System zu legitimieren und zu verteidigen.

Einen Einführungstext in den historischen Kontext finden Sie hier.