Digitales Lehrwerk
Deutsch-deutsche Geschichte

"Revisor" – Überwachung, Verfolgung, Inhaftierung durch das Ministerium für Staatssicherheit (MfS)

  • Geisteswissenschaften
  • Geschichte
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • Arbeitsblatt

Anhand der Arbeitsmaterialien erfahren die Lernenden anschaulich am Beispiel eines Intellektuellen, wie das Ministerium für Staatssicherheit gegen Personen vorging, die ihre systemkritischen Ansichten in der Bundesrepublik veröffentlichen wollten.

Beschreibung

Die Schülerinnen und Schüler lernen den Angestellten Paul Bento kennen, der kritische Texte über die DDR verfasst hat. Aufgrund seines Kontakts zu einem westdeutschen Journalisten gerät der Angestellte in das Visier des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS).

Durch die Bearbeitung der Originaldokumente erfahren die Lernenden, welchen zeitlichen und technischen Aufwand das MfS betrieb, obwohl letztendlich das Ermittlungsverfahren gegen Paul Bento eingestellt wurde. Mithilfe der Aufgabenstellungen werden die Lernenden dazu angeregt, durch intensive Quellenarbeit zu einem reflektierten und historisch begründeten Sach- und Werturteil zu gelangen.

Die Arbeitsmaterialien können modular und flexibel im Unterricht eingesetzt und in Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit bearbeitet werden. Neben den Aktenauszügen kann zur besseren Nachvollziehbarkeit der Schulungsfilm des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) zu dem Fall Paul Bento hinzugezogen werden.

Arbeitsmaterial "Revisor" zum Download

Vermittelte Kompetenzen

Sachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • beschreiben die Ermittlungsmethoden des Ministeriums für Staatssicherheit.
  • erklären, welche Folgen eine Missbilligung des Systems für Kritiker hatte.
  • vollziehen nach, aus welchen Gründen das MfS die Verbreitung der Gedichte von Paul Bento verhindern wollte.

Methodenkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • arbeiten gezielt Informationen über den Fall Paul Bento aus Textquellen heraus.
  • interpretieren Gedichte als Ausdruck intellektueller Systemkritik.
  • schlussfolgern aus Quellentexten die Überwachungsmaßnahmen, die das MfS ergriff, um Regimekritiker zu verfolgen.

Urteilskompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • beurteilen den kritischen Gehalt des Gedichts von Paul Bento und warum das MfS es als schädlich ansah.
  • beurteilen die Angemessenheit der Inhaftierung Paul Bentos.
  • überlegen, welche Vor- und Nachteile der Umgang der DDR mit ehemaligen Häftlingen hatte und beziehen Stellung dazu.

Gefördert durch

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Dieses Projekt wurde gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie www.bmwi.de

Projektbüro und Herausgeber

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (Bundesstiftung Aufarbeitung) koordinierte als Projektbüro das Projekt.

www.bundesstiftung-aufarbeitung.de

Die Stiftung Jugend und Bildung ist der Herausgeber des Projekts.

www.jugend-und-bildung.de

Eigene Mappen

Lernraum

Informationen zum Lernraum

In Kooperation mit

Bundesstiftung Aufarbeitung

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur hat den gesetzlichen Auftrag, die umfassende Aufarbeitung der Ursachen, Geschichte und Folgen der Diktatur in SBZ und DDR zu befördern, den Prozess der Deutschen Einheit zu begleiten und an der Aufarbeitung von Diktaturen im internationalen Maßstab mitzuwirken. Gemeinsam mit anderen Institutionen und zahlreichen Partnern im In-und Ausland unterstützt sie die Auseinandersetzung mit den kommunistischen Diktaturen in der SBZ/DDR und in Ostmitteleuropa, um das öffentliche Bewusstsein über die kommunistische Gewaltherrschaft zu befördern.