Mehrwert digitaler Medien

Durch den Umgang mit der Digitalkamera können Schülerinen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt „geistige Entwicklung“ sinnvoll an die Nutzung neuer Medien herangeführt werden.

Computer als Werkzeug

Um die Fotos betrachten und ausdrucken zu können, ist die Auseinandersetzung mit dem Computer als Werkzeug zur Bildbearbeitung notwendig. Die selbst gemachten Fotos können den Jugendlichen als Kommunikationsmittel und -grundlage oder als Hilfsmittel zum Abarbeiten einer Handlungsschrittfolge dienen. Dadurch wird die Kommunikationsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler erheblich erweitert.

  • Gegenüber herkömmlichen Kleinbildkameras bietet die Digitalkamera gerade für diese Schülerinnen und Schüler viele Vorteile
  • Neue Medien bieten vielfältige Chancen, die kommunikativen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler zu erweitern: durch Kommunikation über selbst gemachte Fotos für Jugendliche, die sich nicht oder nicht verständlich lautsprachlich äußern können oder durch angepasste Möglichkeiten der Internet- und E-Mail-Nutzung.
  • Mithilfe von Textverarbeitungsprogrammen mit Rechtschreibprüfung gelingt es viel leichter, lesbare Mitteilungen zu verfassen. Es ist beispielsweise einfacher, einen Buchstaben auf der Tastatur wiederzuerkennen, als ihn selbst aus dem Gedächtnis zu reproduzieren.
  • Mit speziellen Programmen, die als Lern-Umgebung konzipiert sind, ist es möglich, zum Beispiel Baupläne zu entwerfen, ohne selbst mit Lineal und Dreieck exakt zeichnen können zu müssen.
Autorin
Avatar Andrea Schenck

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.