Unterrichtsmaterialien zum Thema "Internationales"

  • Schulstufe
  • Klassenstufe
  • Schulform
  • Fach
  • Materialtyp
  • Quelle 3
    zurücksetzen

Weiteres Unterrichtsmaterial finden Sie im Lehrer-Online-Shop.

263 Treffer zu "Internationales"
Sortierung nach Datum / Relevanz
Kacheln     Liste

Kinderalltag in Afrika

Unterrichtseinheit

In dieser Unterrichtseinheit zum Thema "Kinderalltag in Afrika" lernen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Informationsquellen kennen, um sich mit dem Leben von Kindern in anderen Teilen der Welt zu beschäftigen.In diesem Unterrichtsentwurf geht es darum, verschiedene Informationsquellen über Kinderalltag in anderen Ländern kennen zu lernen und zu nutzen. Dabei wird exemplarisch Afrika untersucht. Die Schülerinnen und Schüler recherchieren Internetquellen, Kinderbücher, Filme und Berichte über das Leben von Mädchen und Jungen in Afrika. Sie erhalten Hilfen, wie sie diese Quellen für ihre Fragestellung nutzen können. Die Auseinandersetzung mit den Lebensbedingungen in Afrika soll mit der eigenen Situation bei uns in Deutschland in Beziehung gesetzt werden.Im Mittelpunkt dieses Unterrichtsprojekts steht die kritische Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Informationsquellen zum Thema Kinderalltag in Afrika. Durch den modularen Aufbau der Themen sind verschiedene Schwerpunktsetzungen möglich. Allgemeine Hinweise zur Projektarbeit "Kinderalltag in Afrika" Auf dieser Seite finden Sie allgemeine Informationen zu wichtigen Aspekten für die Projektarbeit. Themen zur Erarbeitung Die Themenvorschläge und Arbeitsaufträge können je nach Lerngruppe und Stundenumfang variiert werden. Fachkompetenz Die Schülerinnen und Schüler lernen verschiedene Aspekte des Alltags von Kindern in Afrika kennen. erfahren, dass Jungen und Mädchen unterschiedliche Lebensbedingungen haben. erarbeiten sich ein differenziertes Bild des Lebens in Afrika, jenseits der Klischees von Unterentwicklung. setzen die eigenen Lebensbedingungen mit denen der Kinder in Afrika in Beziehung. Medienkompetenz Die Schülerinnen und Schüler setzen das Internet als Medium zur Recherche ein. lernen Online-Auftritte von Hilfsorganisationen kennen und bewerten diese. lesen Informationen aus dem Internet kritisch, werten sie aus und bereiten sie für einen Kurzvortrag auf. setzen sich mit Jugendbüchern und Filmen auseinander und beurteilen die vermittelte Botschaft kritisch. Sozialkompetenz Die Schülerinnen und Schüler setzen den eigenen mit dem Alltag von Kindern anderer Teile der Welt in Verbindung. arbeiten in Gruppen zusammen. Wegen der Vielschichtigkeit eignet sich das Thema Kinderalltag in Afrika gut für eine Projektwoche. Ideal wäre es, fächerverbindend mit Kolleginnen und Kollegen zu arbeiten und gegebenenfalls eine gemeinsame Präsentation der Ergebnisse an das Ende der Projektarbeit zu stellen. Aber auch für den regulären Unterricht in Sozialwissenschaften, Politik, Geographie, Deutsch oder Religion bietet sich das Thema an. Durch die längerfristige selbstständige Arbeit in Kleingruppen können die Schülerinnen und Schüler ihre Sozial- und Planungskompetenz ausbauen. In diesem Unterrichtsentwurf geht es darum, sich anhand verschiedener Informationsquellen mit dem Kinderalltag in anderen Ländern und Kontinenten auseinander zu setzen. Dabei wird exemplarisch Afrika untersucht, die Klasse könnte jedoch auch das Leben von Kindern in Asien oder Lateinamerika in den Blick nehmen, wenn zum Beispiel durch eine Schulpartnerschaft das Interesse auf einen anderen Kontinent gerichtet ist. Wenige Adaptionen würden in diesem Fall ausreichen. Globales Lernen bedeutet immer auch, den eigenen Alltag zu reflektieren und die Situation von Kindern in Deutschland kritisch zu sehen, als Basis für das Kennenlernen des Lebens in anderen Teilen der Welt. Folgende Elemente können beispielsweise als Einstieg in das Thema "Kinderalltag bei uns und anderswo" dienen: Internetrecherche zum Thema "Kinder in Deutschland und anderswo" Fiktiver Brief an ein Kind in Afrika: Wie leben Kinder in Deutschland? Interview zum Thema "Der Alltag von Jungen und Mädchen in früheren Zeiten" Entsprechende Arbeitsmaterialien finden Sie im Unterrichtsentwurf "Kinderalltag in Deutschland - heute und früher", der im Zusammenhang mit der vorliegenden Unterrichtseinheit konzipiert wurde. Kinderalltag in Deutschland - heute und früher Diese Einheit ist ebenfalls von Frau Riepe und ähnlich modular aufgebaut. Informationen der Hilfsorganisationen Die verschiedenen Hilfswerke - wie Unicef oder die Welthungerhilfe - unterstützen Projekte in anderen Teilen der Welt, sie informieren aber auch über das Leben von Männern, Frauen und Kindern in den Projektländern. Besonders ergiebig für die Arbeit ist die Website von terre des hommes, die sich direkt an Schülerinnen und Schüler wendet und über Projekte sowie Lebensläufe von Kindern informiert. Die Hilfswerke verfügen auch über Printmedien, die gegen einen geringen Beitrag oder kostenlos angefragt werden können. Rechercheauftrag Die Schülerinnen und Schüler recherchieren im Internet anhand verschiedener Fragestellungen, was die verschiedenen Hilfsorganisationen über den Kinderalltag in Afrika schreiben. Kinder- und Jugendbücher über den Alltag in einem afrikanischen Land Im Internet lässt sich die Buchempfehlungsliste der "Guck mal übern Tellerrand"-Aktion herunterladen, die auch als Broschüre bei der Deutschen Welthungerhilfe bestellt werden kann. Es bietet sich an, bei einem Besuch der Stadtbücherei oder der Schülerbücherei zu klären, welche Bücher über den Alltag in Afrika vorhanden sind. Ansonsten kann eine Bücherkiste bei der Gesellschaft zur Förderung der Literatur in Frankfurt ausgeliehen werden. Entsprechende Quellenangaben finden Sie in den externen Links auf der Startseite der Unterrichtseinheit "Kinderalltag in Afrika". Auswahl und Vorstellung eines Buches Die Schülerinnen und Schüler erhalten den Auftrag, Bücher zum Thema im Internet zu recherchieren. Daraufhin klären sie, ob die ausgewählten Bücher in der Schul- oder Stadtbücherei ausgeliehen werden können. Falls die Lehrkraft eine Bücherkiste zum Thema bestellt hat, können sie sich dort die Bücher ansehen. Die einzelnen Schülerinnen und Schüler wählen sie eines der Bücher aus, lesen es und stellen es - nach vorgegebenen Kriterien und Fragestellungen - in der Klasse vor. Geeignetes Filmmaterial Filme für den Einsatz im Unterricht können beispielsweise beim EZEF (Evangelisches Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit) oder bei der Fachstelle "Filme für eine Welt" ausgeliehen werden. Entsprechende Quellenangaben finden Sie in den externen Links auf der Startseite der Unterrichtseinheit "Kinderalltag in Afrika". Leitfragen zur Auswertung von Filmen und anderen Medien Ein Film, der vom Leben in Afrika erzählt, wird anhand von Leitfragen ausgewertet. Ein entsprechendes Arbeitsblatt enthält Fragen, die für die Auswertung von Filmen, Romanen und Berichten hilfreich sind. "Sag mir, wie ist Afrika?" Ein Mädchen und ein Junge berichten von ihrem Alltag in Guinea. Die Berichte stammen aus den Unterrichtmaterialien "Sag mir, wie ist Afrika? - Didaktisches Material für die Grundschule", erschienen im Peter Hammer Verlag. Steckbriefe erstellen Die Schülerinnen und Schüler wählen sich eine Person aus und erstellen einen Steckbrief mit folgenden Angaben. Anschließend stellen sie die Ergebnisse gegenüber, um die unterschiedlichen Lebensbedingungen von Jungen und Mädchen herauszuarbeiten. Welches sind die besonderen Eigenschaften dieses Jungen/dieses Mädchens? Welche Aufgaben müssen sie erfüllen? Was mögen sie gerne? Was können sie gar nicht leiden? Wie wohnen Kinder in Afrika? Auf einem weiteren - optionalen - Arbeitsblatt setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit den Wohnbedingungen in Afrika und Deutschland auseinander. Ausstellung Nachdem die Schülerinnen und Schüler verschiedene Informationsquellen über den Kinderalltag in Afrika recherchiert und ausgewertet haben, werden die Ergebnisse der gesamten Klasse oder der Schulöffentlichkeit präsentiert. Dazu kann eine kleine Ausstellung entstehen, beispielweise auf einer Wandzeitung mit Informationen zum Tagesablauf eines Kindes in Afrika, Fotos aus Materialheften und Zeitschriften sowie den Ergebnissen der Recherche und der Medienauswertung. Gegenüberstellung: Kinderalltag in Deutschland Ergänzt werden können diese Informationen durch die Beschreibung des Tagesablaufs eines Jungen oder eines Mädchens in Deutschland, durch Hinweise auf die Situation von Kindern in Deutschland, auf eigene Probleme, Chancen, Wünsche der Schülerinnen und Schüler.

  • Politik / WiSo / SoWi / Religion / Ethik
  • Sekundarstufe I

Masken- und Testpflicht an Schulen: Zwei Urteile zeigen Tendenzen auf

Schulrechtsfall

... Sie hatten sich dabei insbesondere auf das Grundgesetz, die UN-Kinderrechtskonvention, den Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte sowie § 1666 BGB berufen. Durch den Maskenzwang sei ...

  • Fächerübergreifend

Einheit International

Dieses Arbeitsblatt widmet sich der Bedeutung des vereinten Deutschlands für Europa und thematisiert die Verhandlungen zum Vier-Plus-Zwei-Vertrag. Die Zustimmung der Siegermächte des Zweiten Weltkriegs im Zwei-Plus-Vier-Vertrag, die am 12. September 1990 den Staatsvertrag in Moskau unterzeichneten, bereitete außenpolitisch den Weg zur Einheit vor. Die Befürchtung vieler europäischer Staaten, dass die Einigung Deutschlands die Stabilität in Europa gefährden könnte, wiesen die Regierungsvertreter Deutschlands in den Verhandlungen ab, die daran appellierten, den Prozess der Einheit als Herausforderung zu sehen, mit der auch die Chance auf eine Einigung Europas eingeht. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich anhand von Sachtexten und Quellen mit den Verhandlungen und den verschiedenen Positionen der europäischen Staaten zur Deutschen Einheit auseinander und diskutieren über den Stellenwert Deutschlands in Europa. Sachkompetenz Die Schülerinnen und Schüler kennen die Bedeutung und die wichtigsten Inhalte des Zwei-Plus-Vier-Vertrags. können die zentralen Bedenken der europäischen Staaten und der Siegermächte in Bezug auf ein wiedervereinigtes Deutschland benennen. Methodenkompetenz Die Schülerinnen und Schüler entnehmen gezielt Informationen aus Sachtexten und Quellentexten über den Zwei-Plus-Vier-Vertrag. erarbeiten die Vorstellung Helmut Kohls von der Wiedervereinigung und der Einigung Europas aus einem Zeitungsartikel. Urteilskompetenz Die Schülerinnen und Schüler diskutieren die Aussage über die EU "Einheit in Vielfalt" und ziehen Verbindungen zum deutsch-deutschen Einigungsprozess.

  • Geschichte
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II