Stationenlernen zum Gedicht "Sie war ein Blümlein" von Wilhelm Busch

Unterrichtseinheit

Mithilfe des Unterrichtsmaterials zu Wilhelm Buschs humorvollem Gedicht "Sie war ein Blümlein" transformieren die Lernenden den Text in unterschiedliche Gestaltungs- und Ausdrucksformen und üben sich im Interpretieren und bildnerischen Gestalten des Textes.

  • Deutsch / Kommunikation / Lesen & Schreiben
  • Primarstufe
  • 5 bis 6 Unterrichtsstunden
  • Stationenlernen, Arbeitsblatt, Ablaufplan
  • 4 Arbeitsmaterialien

Beschreibung der Unterrichtseinheit

In dieser Einheit erhalten die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Arbeitsaufträge, in denen es um die bildnerische Gestaltung des Gedichts "Sie war ein Blümlein" von Wilhelm Busch geht. So enträtseln die Kinder beispielsweise die Reimwörter, die passend in den Text eingefügt werden müssen, zeichnen die Blume der Gedichtbeschreibung nach oder dichten einen eigenen Abschlussreim.

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

Die stark mit dem Fach Kunst kombinierte Unterrichtseinheit verbindet sämtliche Kompetenzbereiche miteinander. Das Gedicht wird gelesen, als Text erschlossen, es wird umgeschrieben, erweitert und in seinen sprachlichen Besonderheiten (zum Beispiel Reimwörter und Bildhaftigkeit) untersucht.

Unterschiedliche Arbeitsaufträge fordern zur bildnerischen Gestaltung des Textes auf. Im Rollenspiel gestalten die Schülerinnen und Schüler den Text handlungsorientiert und geben der schriftsprachlichen Darstellung einen körpereigenen Ausdruck.

Im Partnergespräch beurteilen die Schülerinnen und Schüler das Verhalten der Tiere (Insekten) und des Esels aus ihrer jeweiligen Perspektive. Im Unterrichtsgespräch werden die Ideen zur Interpretation des Textes gesammelt. Die abschließende Aufgabenstellung, den lyrischen Text in einen Prosatext zu transferieren, sichert das Textverständnis und macht die Schülerinnen und Schüler mit der Textgattung Lyrik und Prosa bekannt.

Stationenlernen

Das Stationenlernen eignet sich zur Bearbeitung dieses Gedichtes im Besonderen, da vor allem zur bildnerischen Gestaltung des Textes die Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrer kreativen Ideen unterschiedlich lange Arbeitszeiten brauchen. Durch das Abarbeiten der einzelnen Stationen können sie ihrem individuellen Arbeitstempo folgen.

Station 1

Die Schülerinnen und Schülern müssen die Leerstellen im Text des Gedichtes "Sie war ein schönes Blümlein" passend einsetzen. Die zu verwendeten Begriffe werden "verschlüsselt" angeboten und müssen erst in ihre ursprüngliche Bedeutung rückgeführt werden.

Differenzierung: Station 1

Die Aufgabe ist identisch mit der Aufgabenstellung von Station 1. Nur sind hier die einzusetzenden Begriffe leichter zu enträtseln.

Station 2

In zwei Rahmen zeichnen die Schülerinnen und Schüler die Blume nach Beschreibung, die das Gedicht vorgibt. Dem Ende des Gedichtes wird ein eigener Rahmen vorenthalten, damit der Unterschied "vorher" und "nachher" deutlich sichtbar wird. Zum Abschluss werden die Schülerinnen und Schüler aufgefordert, einen kleinen Reim zu erfinden, der zur Überschrift des zweiten Rahmens passt: Das traurige Ende. Schülerinnen und Schüler, die dichterisch weniger begabt sind, ordnen vorgegebene Reimpaare einander zu und schreiben diese unter das zweite Bild.

Station 3

Das Arbeitsblatt kann von allen Schülerinnen und Schülern bearbeitet werden, es eignet sich aber auch als differenziertes Angebot. Die vorgegebenen Bilder symbolisieren die Begriffe und sollen hübsch angemalt werden.

Station 4

In die Leerstellen des Arbeitsblattes zur Station sollen die Begriffe nicht geschrieben, sondern hineingemalt werden.

Station 5

Der Gedichttext wird im Ganzen präsentiert. Die Schülerinnen und Schüler markieren die Textstellen, die die Gefühle von Schmetterling, Bienlein und Käfer beschreiben, mit einem lachenden, einem neutralen oder einem weinenden Smiley. Diese Kennzeichnung soll beim gut betonten Vorlesen und Interpretieren des Textes helfen.

Station 6

In die Sprechblasen schreiben die Schülerinnen und Schüler einen möglichen Dialog, der die Enttäuschung und Empörung von Bienlein, Käfer und Schmetterling über das schändliche Tun des alten Esels zum Ausdruck bringt. Die Transformation des lyrischen Textes in einen Prosatext sichert das Textverständnis und beendet die Arbeit am Gedicht.

Den Zugriff auf das Downloadmaterial erhalten Sie mit einer Premium-Mitgliedschaft.

Schon Premium-Mitglied?
Noch kein Premium-Mitglied? Jetzt informieren

Unterrichtsmaterial "Wilhelm Buschs Gedicht: 'Blümlein'" zum Download (PDF)

Unterrichtsmaterial "Wilhelm Buschs Gedicht: 'Blümlein'" zum Download (Word)

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • lernen unterschiedliche Gestaltungs- und Ausdrucksformen eines lyrischen Textes kennen.
  • gestalten bildnerisch Arbeitsaufträge.
  • enträtseln Begriffe und setzen sie passend in die Leerstellen des Textes ein.
  • erfassen die kontextuale Aussage des Textes und geben sie in einem selbst verfassten Text schriftlich wieder.
  • üben sich im Interpretieren eines lyrischen Textes.
  • üben das ausdrucksvolle Vorlesen.

Sozialkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • setzen sich im Dialog mit dem Textinhalt auseinander und beziehen die Gedanken der Partnerin beziehungsweise des Partners in ihre eigenen Überlegungen mit ein.
  • treffen Absprachen untereinander und setzen den Text in einem Rollenspiel kreativ um.
  • bearbeiten selbstständig die Arbeitsaufgaben der Stationen 1 bis 6.
  • lesen sich gegenseitig das Gedicht vor und korrigieren sich dabei wertschätzend und respektvoll.

Aus unserem Lehrer-Online-Shop



Autorin

Portrait von Sybille Harms-Fitzner
Sybille Harms-Fitzner

Zum Profil

Lizenzinformation

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.