Unterrichtsmaterialien zum Thema "Kino"

  • Schulstufe
  • Klassenstufe
  • Schulform
  • Fach
  • Materialtyp
  • Quelle 4
    zurücksetzen
Sortierung nach Datum / Relevanz
Kacheln     Liste

Samia - interkulturelle Begegnungen

Unterrichtseinheit

Die Beschäftigung mit interkultureller Problematik und religiösen Differenzen ist auch im Französischunterricht aktuell. Der Film Samia zeigt den Alltag eines Mädchens algerischer Abstammung, das im heutigen Frankreich traditionell erzogen wird.In dieser Unterrichtseinheit für die Sekundarstufe II beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler zum einen intensiv mit Websites, auf denen sie die Inhalte und Aussagen des Films vorentlastend erschließen. Zum anderen kommt aber auch die konkrete Filmarbeit nicht zu kurz, die durch eine Auswahl einschlägiger Fragen zum Film begleitet wird. Antworten auf diese Fragen können in dieser Sequenz in Form von PowerPoint-Präsentation oder in Textverarbeitungsdateien gesammelt werden.Zunächst bewegen sich die Schülerinnen und Schüler auf französischen Websites: Sie sehen die bande-annonce und abstrahieren anhand von Szenenfotos die Filmhandlung. Begleitend zum Anschauen des Films beantworten sie dann inhaltliche Fragen. Im folgenden Schritt, nach dem Anschauen des Films, nähern sie sich den Personen und Aussagen des Films anhand gezielter Arbeitsaufträge auf diversen Arbeitsblättern an. Ablauf der Unterrichtsreihe Alle nötigen Arbeitsmaterialien finden Sie in den Kontext der Einheit eingebettet. Fachlich-inhaltliche Ziele Die Schülerinnen und Schüler sollen einen Spielfilm als Ganzes und in Ausschnitten betrachten und verstehen. Fragen zu ziellandspezifischen religiösen, philosophischen und kulturellen Aspekten in der Zielsprache adäquat beantworten. zunächst ohne, später mit Kenntnis des Films seine Rezeptionsgeschichte nachvollziehen. Medienkompetenz Die Schülerinnen und Schüler sollen sich im Internet über den Inhalt und die Rezeption des Films informieren. durch sinnentnehmendes Lesen, skimming und scanning inhaltliche Informationen aus französischsprachigen Websites generieren. eventuell eine Ergebnispräsentation in Form einer PowerPoint-Präsentation oder einer Textverarbeitungsdatei erstellen und im Plenum durchführen. eventuell als Team im virtuellen Klassenraum von lo-net² bearbeiten. Internetrecherche Im ersten Arbeitsschritt informieren sich die Schülerinnen und Schüler über den Inhalt des Films, indem sie Informationen aus französischsprachigen Websites generieren. In Zweier- oder Dreierteams sammeln sie die Informationen und formulieren die Antworten auf die gestellten Fragen. Präsentation der Ergebnisse Je nach Ausstattung des Raumes kann die Präsentation der Ergebnisse mündlich oder durch einen Beamer unterstützt erfolgen. Im zweiten Fall sollten die Lernenden die Ergebnisse als Präsentationen oder Textverarbeitungsdateien sichern. Arbeitsplan Teilen Sie die Video-Sequenzen so ein, dass die Lernenden Zeit haben, einige ausgewählte oder selbst formulierte Fragestellungen zu bearbeiten. Wie lang die einzelnen Ausschnitte sein können, entscheiden Sie je nach Leistungsstand und Arbeitstempo der Lernenden. Fragebogen zum Inhalt Dieser Unterrichtsteil besteht aus einer klassischen Behandlung des Films anhand eines chronologischen Fragebogens (mit Lösungen). Die Lernenden arbeiten in Gruppen am PC. Ergänzend können hier weitere Fragen durch die Lernenden formuliert und bearbeitet werden. Thematische Arbeit in Gruppen Alternativ oder ergänzend wird wiederum in Teamarbeit zu Themen und Interpretationsansätzen gearbeitet. Les Personnages Die im Film handelnden Personen werden anschließend genauer untersucht. Auch dies geschieht wahlweise in Team- oder Partnerarbeit. Internetbezogene Aufgaben Im Anschluss an die Betrachtung des Films schließen sich wieder internetgestützte Aktivitäten an: Abschlussübung Zur Leistungskontrolle wird eine Klassenarbeit angeboten (ohne Erwartungshorizont, da viele Schülerinnen und Schüler bereits lehrer-online.de kennen). Die Lösungen ergeben sich aber problemlos aus den mitgelieferten Erwartungshorizonten zu den diversen Arbeitsblättern.

  • Französisch
  • Sekundarstufe II

Monsieur Ibrahim et les fleurs du Coran

Unterrichtseinheit

Als "trimedial" kann man diese Unterrichtseinheit für die Sekundarstufe II bezeichnen: Der Text der Geschichte wird gelesen, der Film zum Buch angeschaut und seine Rezeption im Internet verfolgt.Diese Unterrichtseinheit bietet neben den traditionellen Vorgehensweisen der Textarbeit Ansatzpunkte und konkrete Vorschläge dafür, an welcher Stelle das Internet und der Computer die unterrichtliche Arbeit sinnvoll ergänzen. Der Film auf DVD übernimmt den visuellen Part des Medieneinsatzes. Entscheiden Sie also selbst, wie viel Raum Sie den digitalen Medien in Ihrem Unterricht geben möchten.Nach einer Internetrecherche auf französischen, deutschen und/oder englischen Websites erfolgen die eher klassische Behandlung der Lektüre und die thematische Strukturierung dieser Informationen anhand gezielter Arbeitsaufträge auf diversen Arbeitsblättern. Vorschlag für den Ablauf einer Unterrichtsreihe Alle nötigen Arbeitsmaterialien finden Sie in den Kontext der Einheit eingebettet. Fachkompetenz Die Schülerinnen und Schüler sollen eine Ganzschrift in der Zielsprache lesen und den Film verstehen. Fragen zu religiösen, philosophischen und literaturwissenschaftlichen Aspekten in der Zielsprache adäquat beantworten. Buch und Film kontrastiv betrachten. zunächst ohne, später mit Kenntnis des Films seine Rezeptionsgeschichte nachvollziehen. Medienkompetenz Die Schülerinnen und Schüler sollen sich im Internet über den Inhalt und die Rezeption des Films informieren. inhaltliche Informationen aus französischsprachigen (und deutsch- und/oder englischsprachigen) Websites generieren. eventuell eine Ergebnispräsentation in Form einer PowerPoint-Folie oder einer Word-Datei erstellen und durchführen. eventuell als Team im virtuellen Klassenraum Dateien bearbeiten. Thema Monsieur Ibrahim et les fleurs du Coran. Behandlung des Films und der Lektüre im Unterricht Autor Axel Braun Fach Französisch Zielgruppe Sekundarstufe II Referenzniveau Referenzniveau B - Selbstständige Sprachverwendung Zeitrahmen flexibel, ca. 15 Unterrichtsstunden Medien Internetzugang für jeweils eine kleine Schülergruppe; Textausgabe: Eric-Emmanuel Schmitt: Monsieur Ibrahim et les fleurs du Coran. Reclam (2003). ISBN 3-15-009118-7. Preis: 3,00 € Film: Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran, DVD, deutsch, französisch, Untertitel: deutsch, französisch. ergänzend: Hörbuch: Monsieur Ibrahim et les fleurs du Coran. Audio-CD, Textbuch und CD-ROM. Erhältlich digital publishing für 19,80 €. Im ersten Arbeitsschritt informieren sich die Schülerinnen und Schüler über den Inhalt und die Rezeption des Films indem sie Informationen aus französischsprachigen (und eventuell deutsch- und/oder englischsprachigen) Websites generieren, eine Ergebnispräsentation in Form einer PowerPoint-Folie oder einer Word-Datei erstellen und durchführen. Im zweiten Teil geht es um die klassische Behandlung der Lektüre anhand eines chronologischen Fragebogens (mit Lösungen) und die thematische Strukturierung dieser Informationen in arbeitsteiliger (Einzel- oder) Gruppenarbeit mithilfe gezielter Arbeitsaufträge auf dem Arbeitsblatt Themen (mit Lösungen). Es empfiehlt sich, den Film zunächst en bloc in deutscher Sprache zu zeigen und dann immer parallel zur Lektürearbeit in französischer Sprache. Dank der Untertitel, die ebenfalls in französischer Sprache eingeblendet werden können und sollten, lässt sich die Film-DVD hervorragend parallel zur Behandlung der Lektüre einsetzen. Zur Leistungskontrolle werden zwei Übungsblätter (mit Lösungen) zur Vorbereitung der abschließenden Klassenarbeit sowie die Klassenarbeit selbst (mit Lösungen) zum Download angeboten. Gerade für die Teamarbeit am Computer bietet es sich an, dass Schülerinnen und Schüler orts- und zeitunabhängig zusammenarbeiten. Hinterlegen Sie die Arbeitsmaterialien selbsterklärend benannt in einem für Ihre Klasse eingerichteten virtuellen Klassenraum, beispielsweise bei lo-net . Das bearbeitete Material können Ihre Schülerteams zur Besprechung im Klassenverband ausdrucken, oder Sie arbeiten auch dann direkt am Computer. Aus den Präsentationen und den Aufgabenblättern ergibt sich ein Portfolio der Reihe.

  • Französisch
  • Sekundarstufe II

Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

Unterrichtseinheit

In dieser Unterrichtseinheit erstellen die Schülerinnen und Schüler eine "Literaturzeitschrift" zur Erzählung von Eric-Emmanuel Schmitt. In Kleingruppen können sie ihren Ideen bei der grafischen und sprachlichen Gestaltung am Computer freien Lauf lassen und lernen dabei Gruppenprozesse zu organisieren."Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" ist ein schmales Buch, das von seiner formalen und sprachlichen Gestaltung den Schülerinnen und Schülern keine allzu großen Hürden in den Weg legt. Thematisch trifft es die Interessen vieler Jugendlicher, geht es doch um das Erwachsenwerden, um Freundschaft und die Frage, was im Leben wirklich wichtig ist. Diese positive Konstellation wird in dem Unterrichtsprojekt ausgenutzt für eine selbstständige und kreative Auseinandersetzung der Schülerinnen und Schüler mit der Erzählung. In Kleingruppen erstellen sie am Computer die Sonderausgabe einer fiktiven Schülerzeitung, die sich ausschließlich mit diesem literarischen Werk beschäftigt.Im Mittelpunkt der Unterrichtsreihe steht eine möglichst selbstständige Auseinandersetzung der Schülerinnen und Schüler mit der Erzählung. Dabei werden nicht nur Grundzüge der Handlung und der Themen erarbeitet, sondern die einzelnen Schülerinnen und Schüler können Fähigkeiten einbringen, die in der "traditionellen" Textarbeit wenig zum Tragen kommen. Hinweise zur Projektarbeit Auf dieser Unterseite finden Sie Informationen zum Ablauf der Einheit sowie Handreichungen für die Gruppenarbeit und die Präsentation. Die Schülerinnen und Schüler sollen sich dem Text durch eigene Aktivität annähern. lernen, Informationen sprachlich und grafisch adressatengerecht aufzubereiten. das Internet als Recherchemedium nutzen, um Informationen zum gesellschaftlichen Hintergrund der Erzählung und zum Autor zu erhalten. sich mit den gestalterischen Möglichkeiten eines Textverarbeitungsprogramms vertraut machen und dieses zur Verwirklichung eigener Layout-Ideen verwenden. sich mit den Vorstellungen anderer auseinander setzen und so die Kleingruppenarbeit als konstruktive Arbeitsform nutzen. Freie Gestaltungsmöglichkeiten In selbst gewählten oder ausgelosten Kleingruppen - welche Vorgehensweise bevorzugt wird, hängt von der Lerngruppe ab - wird eine Sonderausgabe einer Schülerzeitung erstellt. Bei der Gestaltung sind dem Einfallsreichtum keine Grenzen gesetzt. Daher wird auf formale Vorgaben verzichtet. Die Schülerinnen und Schüler sollen selbst ein Layout entwerfen, das ihren Vorstellungen entspricht. Die grafische und sprachliche Gestaltung soll dabei möglichst zielgruppenadäquat sein. Auf diese Weise wird ein bloßes Kopieren von Texten aus dem Internet verhindert. Die Arbeit am Computer Gefordert werden Fähigkeiten wie die passgenaue Recherche von Informationen - hilfreiche Links werden nicht gegeben, weil das Suchen derselben Teil der Aufgabe ist - oder der Umgang mit einem Textverarbeitungsprogramm. Die Arbeit am Computer sollte dabei hauptsächlich in der Schule stattfinden, wo die Schülerinnen und Schüler ihre Texte in eigenen Verzeichnissen abspeichern und innerhalb der Gruppe austauschen können. Erstellen eines Arbeitsplans Auch Schülerinnen und Schüler, die sprachlich weniger versiert sind, können sich in diesem Projekt verstärkt einbringen. Sie sind gefragt bei der grafischen Gestaltung, wo auch "handwerkliche" Fähigkeiten zum Einsatz kommen können. Weiterhin merken die Gruppen schnell, dass auch organisatorische und kommunikative Aspekte für das Gelingen einer Gruppenarbeit sehr wichtig sind. Um hier einen gewissen Zwang zur Planung auszuüben und eine Transparenz für die Gruppenmitglieder auf der einen und die Lehrkraft auf der anderen Seite herzustellen, wird in jeder Gruppe zu Beginn der Arbeit ein Arbeitsplan verfasst, auf den beide Seite bei Bedarf zurückgreifen können. Herstellen von Wandzeitungen Als Präsentation der Arbeitsergebnisse werden zusätzlich zu den Schülerzeitungen Wandzeitungen hergestellt, die andere Ansprüche an die grafische Gestaltung stellen. Auf diese veränderte Rezeptionssituation werden die Kleingruppen zwar hingewiesen, sie bekommen aber wiederum keine konkreten Anweisungen (beispielsweise zu Schriftgröße und Textmenge), sondern sollen selbstständig Lösungen finden. Die Lehrkraft hat während dieser Phase eine wichtige, aber eher passive Rolle. Sie dient gewissermaßen als Rat gebendes oder Material beschaffendes "Werkzeug", um die Pläne der Schülerinnen und Schüler in die Tat umzusetzen. "Museumsbesuch" und abschließende Beurteilung Die Präsentation der Wandzeitungen in Form eines "Museumsbesuchs" bietet Gelegenheit zu einer Reflexion der Methode und des Werkes. Abschließend bietet sich eine gegenseitige Beurteilung der Ergebnisse, beispielsweise mittels eines Fragebogens, an. Soll eine Klassenarbeit zu der Erzählung geschrieben werden, könnte man einzelne Motive näher betrachten oder auf eine Charakterisierung von Momo zurückgreifen.

  • Deutsch
  • Sekundarstufe II, Sekundarstufe I

Disney's World

Unterrichtseinheit

Walt Disney ist vor 40 Jahren gestorben, doch noch immer begeistern die von ihm geschaffenen Charaktere mit ihren Geschichten im Comic- und Zeichentrickformat. Diese bieten Ansatzpunkte für eine medienkritische, aber auch medienbasierte Herangehensweise an das Genre Zeichentrick.In einer Garage produzierte Walt Disney 1928 seine ersten Trickfilme. Mickey Mouse und Donald Duck machten den amerikanischen Zeichner unsterblich. Generationen von Kindern kennen seine Comicbücher und Zeichentrickfilme. "Schneewittchen" und "Das Dschungelbuch" gelten noch immer als Klassiker des Trickfilms. Walt Disney ließ die Möglichkeiten der Animation immer wieder aktualisieren und fand auf diese Weise neue Wege, Märchen und Geschichten zu erzählen. Er erhielt insgesamt 39 Oscars. Lernende werden aktiv Die Schülerinnen und Schüler sammeln Informationen im Internet und nutzen diese in diesem Medium zu Kommunikation und Präsentation. All about Disney: Mind Mapping und Internetfanseiten In einer ersten Einführungsphase wird das Vorwissen zum Thema reaktiviert. In diesem Zusammenhang kann auch ein erstes Wortfeld zum Thema aufgebaut werden. Anschließend werden diese Informationen für eine fiktive Internetfanseite zum Thema genutzt. Character Spotlight und E-Postcards Im zweiten Teil können die Schülerinnen und Schüler animierte englischsprachige Informationen sowie einen Kurzfilm zu einem ihrer "Favourite Disney Stars" sehen und die Figuren charakterisieren. Diese Charaktiersierungen werden auf Walt Disney E-Postkarten an die Mitschülerinnen und Mitschüler versand, die die den Namen der beschriebenen Figur anhand der vorliegenden Informationen herausfinden sollen. Ask Walt Im letzten Teil stellen die Lernenden per Mail Fragen zu Leben und Werk des Zeichners. Arbeitsaufträge Auf den folgenden Unterseiten finden Sie Vorschläge, wie Sie Disney-Websites im Unterricht nutzen können. All about Disney Die Schülerinnen und Schüler sammeln Wörter und Ideen zum Thema und verfassen Informationen für eine "Internet Fanseite". Walt Disney - Character Spotlight Animierte Informationen über eine Disney Figur werden gesammelt, E-Postkarten versendet und im Unterricht vorgestellt. Walt Disney - Ask Walt Die Schülerinnen und Schüler befragen Fachexperten zum Thema "Walt Disney" im Internet. Inhaltliche Ziele Die Schülerinnen und Schüler sollen ihr Vorwissen zum Thema Walt Disney reaktivieren. einen "Kurzfilm" mit eigenen Worten nacherzählen. eine themenbezogene Wortschatzsammlung erstellen. eine Disneyfigur genauer beschreiben. anhand einer Personenbeschreibung der Mitschülerinnen und Mitschüler die Disneyfigur erkennen. weiterführende Fragen zum Thema "Walt Disney" formulieren und an "Experten" versenden. Ziele aus dem Bereich der Medienkompetenz Die Schülerinnen und Schüler sollen eine fiktive "Internetfanseite" erstellen. elektronische Disneypostkarten versenden und empfangen. Mind Mapping Zunächst wird das Vorwissen der Lernenden zum Thema "Walt Disney" reaktiviert. Disney Ausstellung Abschließend können die Informationen an der Tafel oder einem Wandplakat gesammelt werden. Das Plakat hat den Vorteil, dass dieses während der gesamten Unterrichtseinheit genutzt werden kann, so dass sich beispielsweise im Laufe der Arbeiten an dem Thema weitere Begriffe oder Abbildungen hinzufügen lassen. Oftmals bringen die Schülerinnen und Schüler auch unaufgefordert Klebebilder oder Zeichnungen zum Thema in den Unterricht mit. An dieser Stelle bietet es sich sogar an, einen "Disney-Tisch" im Klassenraum einzurichten, auf dem Schülermaterialien gesammelt und zu Beginn einer Unterrichtsstunde auf Englisch vorgestellt werden. Wortschatzarbeit Um den Wortschatz zu erweitern, wird bereits zu Beginn dieser Unterrichtseinheit eine Wortsammlung angelegt. Dabei können erste Begriffe vorgegeben und im Laufe der Unterrichtseinheit ständig ergänzt werden. Diese Vokabeln sollten abschließend von einer Schülergruppe am PC für die ganze Klasse zusammengestellt und ausgedruckt werden. Auf diese Weise lassen sich eine Vereinheitlichung der neuen Vokabeln sicherstellen und bei Bedarf ein entsprechender Vokabeltest durchführen. Konzept für eine Fansite verfassen Die Schülerinnen und Schüler sollen zunächst einmal ein mögliches Konzept für eine eigene Fansite erstellen und dieses zu Papier bringen. Dazu können jedoch auch Bilder aus dem Netz kopiert oder eigene gezeichnet werden (Copy 2). Auch über einen möglichen "Domainnamen" können sich die Schülerinnen und Schüler Gedanken machen. Disney Award Die "Fanseiten" werden im Klassenraum aufgehängt und besprochen. Nach einer Vorstellung in der Klasse und einem Vergleich der "Webseiten" erhält die beste Webseite einen "Walt Disney Award". Website erstellen Je nach Vorkenntnissen der Schülerinnen und Schüler bauen sie dann eine "echte" Website auf Basis der Copies. Natürlich steht es Ihnen frei, den Lernenden diese Arbeit abzunehmen und selbst mit dem Website-Editor tätig zu werden. Die Website: Disney.go.com Die offizielle "Disneywebseite" Disney.go.com enthält eine Vielzahl von Online-Spielen, Animationen, Informationen sowie Shoppingmöglichkeiten. Die entsprechende deutschsprachige Seite ist übrigens ähnlich aufgebaut. Über den Link "Activity Center" kann man aus einer Reihe der berühmtesten Disneyfiguren nicht nur einige weiterführende Informationen, sondern auch eine kurze animierte Geschichte zur Figur am PC anschauen. Dabei stehen die Figuren auf einer virtuellen "Bühne". Diese Kurzfilme können auch im Unterricht zur Differenzierung eingesetzt werden. Die beschreibenden Texte sind leicht zu verstehen, da sich die Handlungen auch anhand der Inhalte erfassen lassen. Die Schülerinnen und Schüler sollten sich die kurzen Clips anschauen und dazu "eigene" Texte verfassen. Personenbeschreibung via E-Postkarten Die Hauptfigur wird beschrieben (Aussehen, Eigenschaften, Hobbies, Wohnen). Diese Texte können in eine E-Card eingetragen und an Mitschülerinnen und Mitschüler versand werden. Dabei muss man natürlich darauf achten, dass alle Schülerinnen und Schüler eine E-Card erhalten. Die Auswahl der Comicmotive sowie die Möglichkeit der elektronischen Weiterleitung sind für Lernende dieser Altersstufe noch sehr motivierend. Die beschriebene Figur soll namentlich nicht genannt werden, so dass die Schülerinnen und Schüler anhand des Textes die richtige Comicfigur erraten müssen. Figuren- und Kurzfilmbeschreibung, Versenden einer E-Postcard - hier die passenden Aufgaben. Procedure Work with a partner! Pre-Computer-Tasks Who is your favourite Disney Star? Describe him/her/it to your partner! Computer-Tasks Visit Disney's Activity Center in the Internet and choose your favourite Disney Character. Have a look at the short movie about your character and take notes. Post-Computer-Tasks Now write the story about your favourite star. Look up the words you don´t know in a dictionary. Write the story into your exercise book. Die Schülerinnen und Schüler haben sich in den vorhergehenden Unterrichtsschritten bereits ausführlich mit dem Thema "Disney's World" beschäftigt. Sie wissen zudem, wie man Online-Kontaktformulare ausfüllt. An dieser Stelle können nun "Fachexperten" im Internet zum Thema befragt werden. 100th Birthday Die Webseite "Just Disney" wurde eigens zum 100. Geburtstag von Walt Disney im Jahr 2001 eingerichtet. Hier werden vielfältige Informationen rund um den Zeichner und Geschäftsmann Walt Disney zur Verfügung gestellt. In der Rubrik "Ask Walt" werden spezielle Fragen beantwortet und online einsehbar gemacht. Fragen formulieren In einem ersten Schritt formulieren die Schülerinnen und Schüler in Partnerarbeit ihr besonderes Anliegen. Für weitere Anregungen kann auch auf die Informationen zur Person Walt Disney zurück gegriffen werden. Kontakt aufnehmen und Präsentation Dann werden die Fragen über ein Online-Formular ins Internet eingegeben. Einige Tage später stellen die Schülerinnen und Schüler die Ergebnisse ihrer Anfrage vor der Klasse vor. Aufgaben, die helfen, Fachexperten zum Thema "Walt Disney" im Internet zu befragen.

  • Englisch
  • Sekundarstufe I

Bienvenue chez les Ch’tis: Unterwegs in Frankreichs Norden

Unterrichtseinheit

"Bienvenue chez les Ch'tis" ist ein Film, der im Jahr 2008 in Frankreich für Furore sorgte. Wegen seiner Aktualität und des witzigen Inhalts können mit ihm auf motivierende Weise mit digitalen Medien verschiedene Anliegen des Fremdsprachenunterrichts erfüllt werden.Der in Frankreich überaus erfolgreiche Film eignet sich hervorragend, um mehrere Anliegen des Fremdsprachenunterrichts miteinander zu verbinden: Neben dem allgemeinen Anliegen des Arbeitens mit Filmen kann das Thema auch sehr gut genutzt werden, um auf landeskundliche Besonderheiten des Nordens Frankreichs und seinen besonderen Dialekt, das Ch'ti, einzugehen. Dabei kommen neben dem Film auch das Internet, interaktive Übungen sowie klassische Medien wie das Arbeitsblatt zum Einsatz, um die Lernenden durch abwechslungsreiche Arbeitsweisen zu motivieren. Vorkennisse zum Norden Frankreichs Es bietet sich an, vor der Behandlung des Films in einer Unterrichtseinheit auf die Region Nord-Pas de Calais einzugehen. Handlungsorientierte Internetarbeit Zunächst werden über anschauliche Bilder und Eigenaktivität der Lernenden mit dem Internet der Film und das Thema vorentlastet. Das Ansehen von Filmausschnitten ist immer wieder mit Arbeitsaufträgen durchsetzt, die die Schülerinnen und Schüler zur Eigenaktivität aufrufen und das Verständnis sichern oder über das Gezeigte hinausgehen. Die Einheit ist so konzipiert, dass sie rund um den Film und den Norden Frankreichs zum selbstständigen Arbeiten mit dem Internet auffordert. Zeitplanung Die gesamte Einheit wird mit zwei Schulstunden veranschlagt, kann aber unter Umständen auch über diesen Zeitrahmen hinausgehen. Je nach Redefreudigkeit und Beteiligung der Schülerinnen und Schüler bei Einstiegsfragen, Verständnisproblemen bei den Filmausschnitten oder Arbeitsgeschwindigkeit bei den Aufgaben kann die Einheit auch sehr viel länger dauern. Im Einzelnen muss das von der Lehrkraft, die die Klasse gut kennt, eingeschätzt werden. Fachkompetenz Die Schülerinnen und Schüler betrachten und verstehen einen aktuellen Spielfilm in Ausschnitten. erwerben landeskundliche Kenntnisse über den sonst wenig beachteten Norden Frankreichs. lernen sprachliche Besonderheiten des Ch'ti kennen und entschlüsseln einen Text in diesem Dialekt. Medienkompetenz Die Schülerinnen und Schüler lösen vorbereitete Aufgaben am Computer. führen eine Internetrecherche mithilfe von ausgewählten Internetadressen durch. verfolgen die Rezeption eines Films ohne Angabe von Hilfen im Internet. üben durch den Umgang mit Internetinhalten die Lesarten des skimming und scanning weiter ein. Sozialkompetenz Die Schülerinnen und Schüler sehen und verstehen bei der Arbeit zur Rezeption des Films auch einen anderen Blickwinkel als den eigenen. entwickeln differenzierte Sichtweisen. Thema Bienvenue chez les Ch'tis - Unterwegs in Frankreichs Norden Autorinnen Ramona Elflein, Julia Wanitschek Fach Französisch Zielgruppe je nach Leistungsniveau ab Sekundarstufe II; erarbeitet für Leistungskurs in Stufe 13 Referenzniveau ab Referenzniveau B - Selbstständige Sprachverwendung Zeitraum flexibel, 4 bis 6 Unterrichtsstunden Medien Internetzugang Technische Voraussetzungen Internetzugang (am besten für je 2 Personen), Beamer Technische Voraussetzungen Raum mit Beamer oder Projektor für den Film und Interzugang für Zweier- oder Dreiergruppen Der fremdsprachliche Unterricht Französisch. Heft 62: "Spielfilme". Stuttgart: Klett. 2003. Seite 4 bis 10. Écoute: September 2008. Planegg: Spotlight Verlag. 2008. Seite 58 bis 64. leserservice@spotlight-verlag.de Hier kann das in dieser Unterrichtseinheit zitierte Écoute-Heft 9/2008 nachbestellt werden.

  • Französisch
  • Sekundarstufe II

Defakinokiste.de: DEFA-Kinderfilme

Fachartikel

... Defakinokiste.de ist ein Informations- und Unterhaltungsangebot der DEFA-Stiftung für Kinder. Zu dreißig DEFA-Kinderfilmen gibt es einen Audio-Trailer, eine Fotogalerie, ein Online-Spiel, Hintergrundi ...

  • Computer, Internet & Co.