VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps für den nachhaltigen Weihnachtseinkauf

veröffentlicht am 19.12.2016

In diesen Wochen brummt das Weihnachtsgeschäft: Übervolle Einkaufszentren, gehetzte Geschenkejäger und panische Spontankäufe sorgen eher für schlechte Laune als für weihnachtliche Stimmung. Eine gute Gelegenheit, die eigenen Konsumgewohnheiten kritisch zu hinterfragen.

Für alle, die hier umdenken wollen, hat die VERBRAUCHER INITIATIVE einige Tipps zusammengestellt.

Es sind die kleinen Dinge im vorweihnachtlichen Alltag, die dazu beitragen, ressourcenschonender, umweltfreundlicher und sozialverträglicher statt verschwenderisch und auf Kosten anderer zu leben:

  • Zu neuem Leben erwecken: Verschenken Sie in diesem Jahr etwas Besonderes aus einem Secondhand-Laden, einem Antiquariat oder einem Internet-Auktionshaus.
  • Spielend wieder verwenden: Kinder freuen sich auch über gebrauchtes Spielzeug, das statt im Original-Karton in einer bunten Box daherkommt. Im Bekanntenkreis, auf Flohmärkten oder bei Tauschbörsen werden Sie fündig.
  • Rent a Kleid: Leihen Sie sich etwas Schickes für den großen Auftritt beim Familienfest oder auf der Sylvester-Party anstatt teure Festgarderobe zu kaufen, die den Rest des Jahres im Schrank hängt. Auch Secondhand-Läden bieten ausgefallene Stücke, die Umwelt und Portemonnaie entlasten.
  • Verschenkte Zeit und gemeinsame Unternehmungen erfreuen den Beschenkten und Sie selbst, zum Beispiel Theater-, Konzert- oder Kinokarten oder Gutscheine für Ausflüge, ein selbst gekochtes Menü oder Hilfe im Haushalt.
  • Selber machen: Geschenke aus der eigenen Küche wie Marmelade, Chutneys, Eierlikör, eingelegte Kräuter oder Gemüse und süße Leckereien kommen gut an, werden verbraucht und produzieren wenig Abfall.
  • Fair schreiben: Nutzen Sie für Ihre Weihnachtspost Karten, mit deren Erlösen anerkannte Hilfsorganisationen und soziale oder humanitäre Projekte unterstützt werden.
  • Die Hüllen fallen lassen: Verzichten Sie auf Geschenkpapier und das zeitraubende Einpacken. Bedecken Sie die Gaben mit einer weihnachtlichen Tischdecke, nehmen Sie wiederverwendbare Kästen oder Tücher.

Nicht nur zur Weihnachtszeit lohnt es sich, für Umwelt, Klima und Gesellschaft mehr Wert auf eine nachhaltige Lebensweise zu legen.