NRW: Jugendwettbewerb buntblick 2016

veröffentlicht am 12.04.2016

Der Landesjugendring NRW ruft Jugendliche auf, ein Zeichen für ein demokratisches Miteinander zu setzen.

Jugendliches Engagement gegen Rechts und für ein gutes Zusammenleben sichtbar machen und würdigen: dafür schreibt der Landesjugendring NRW nun zum zweiten Mal seinen Jugendpreis buntblick aus. Für die Wettbewerbsperiode 2016 können Jugendliche aus Jugendverbänden und selbstorganisierten Jugendgruppen in Nordrhein-Westfalen von jetzt an Foto-, Film- und Audiobeiträge über ihr Projekt/ihre Aktion auf die Website buntblick.ljr-nrw.de hochladen. Jugendministerin Christina Kampmann wird das Engagement der Gewinnerinnen und Gewinner auf der Preisverleihung am 17. November 2016 in Bochum auszeichnen.

Über den Wettbewerb

Unkomplizierte Teilnahme
Ob Freizeitaktion mit jungen Geflüchteten, Videoprojekt gegen rechte Gruppierungen oder ein Song für gleiche Rechte aller Jugendlichen: Der Vielfalt bei den teilnehmenden Projekten und Aktionen junger Menschen aus NRW am buntblick 2016 sind kaum Grenzen gesetzt. Die Präsentation der Projekte ist vielfältig: Vom Foto über eine Audiodatei bis zum Video reichen die Darstellungsmöglichkeiten des Projekts beziehungsweise der Aktion.

Verschiedene Kategorien und zahlreiche Preise
Aus allen Einsendungen wählt der buntblick sieben Preisträgerinnen beziehungsweise Preisträger aus. Es gibt drei verschiedene Preiskategorien. Den Jurypreis vergibt eine Fachjury mit Expertinnen und Experten aus dem Bereich Antidiskriminierungsarbeit/Arbeit gegen Rechtsextremismus und Jugendverbandsarbeit. Sie zeichnet Beiträge aus, deren Projekte besonders nachhaltige Wirkung haben. Die Jurypreis-Gewinnerinnen und Gewinner erhalten eine finanzielle Anerkennung in Form von 500, 300 oder 200 Euro.

Drei besonders innovative Projekte prämiert der Vorstand des Landesjugendrings NRW mit dem Sonderpreis. Diese können sich über einen Freifunkrouter sowie finanzielle Unterstützung für Outdoorspiele freuen. Den Publikumspreis vergeben die Websitebesucherinnen und -besucher über ein Online-Voting auf der buntblick-Website. Je mehr Sternchen sie einem Beitrag geben, desto höher ist seine Chance, den Publikumspreis zu gewinnen.


Banner "Europa im Unterricht"