Naturwissenschaften

Regionale Disparitäten mit WebGIS

Veröffentlicht am 29.03.2006
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • 1-2 Stunden
  • Unterrichtsplanung, Arbeitsmaterial, Arbeitsblatt, Anwendung/Software
  • 2 Arbeitsmaterialien

Die von der UNO nach dem HDI klassifizierten Länder werden mithilfe eines WebGIS umfassender untersucht. Es geht dabei um Merkmale, die einerseits unterentwickelte Länder, aber auch hochentwickelte Länder prägen.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Geographische Informationssysteme (GIS) sind in erster Linie Werkzeuge, um komplexe Fragestellungen zu beantworten. Dies gilt umso mehr für webgestützte GIS, da sie aufgrund ihrer eingeschränkten Funktionalität oft als reine "Info-GIS" fungieren. Durch eine Vielfalt aktueller thematischer Karten und die Möglichkeit, verknüpfte Datenbankabfragen der gespeicherten Merkmale von wirtschaftlichen-, sozialen- und Umweltindikatoren visualisieren zu lassen, entsteht für die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, die sonst an Einzelbeispielen gewonnen Merkmale zu verallgemeinern. Die thematische Vielfalt der Indikatoren dürfte eine weitere Datenrecherche erübrigen. Insofern dient das WebGIS einer effektiven Erarbeitung von Inhalten und spart zeitintensive Recherchen.

  • Technische Hinweise und Unterrichtsverlauf
    Die Frage nach Entwicklungsunterschieden auf der Erde wird zunächst mithilfe einer HDI-Karte erarbeitet. Im weiteren Verlauf werden mithilfe des WebGIS weitere Merkmale von unterentwickelten und hoch entwickelten Ländern gefunden.
Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachbezogene Ziele

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • anhand des HDI regionale Disparitäten erkennen und räumlich beschreiben können.
  • anhand thematischer Karten mit wirtschaftlichen und sozialen Indikatoren, sowie Indikatoren zur Umwelt Merkmale unterentwickelter beziehungsweise hochentwickelter Länder herausfinden.
  • mit Abfragen Merkmale der genannten Ländergruppen verallgemeinern (Nutzung des WebGIS-Abfragemanagers).

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die Arbeit am Computer als kommunikative und interaktive Gruppenarbeit verstehen.
  • ein WebGIS als Informationsquelle nutzen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaRegionale Disparitäten auf der Erde
AutorJens Joachim
FachGeographie
Zielgruppeab Klasse 7
Zeitraum1-2 Stunden
Technische Voraussetzungein Computer pro Arbeitsgruppe (2-3 Lernende), Beamer, Internetanschluss, Internet-Browser (Javascript und Popup-Menüs müssen zugelassen sein)

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Jens Joachim

Jahrgang 1963, geboren in Meissen, Diplomlehrerstudium für Mathematik und Geographie an der PH Dresden, unterrichtet am F.-A.-Brockhaus Gymnasium Leipzig Geographie, Mathematik und Informatik.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.