Naturwissenschaften

"Human Cow Cells" - Stammzellen in britischen Medien

Veröffentlicht am 20.04.2007
  • Sekundarstufe II
  • WebQuest: etwa 10 Stunden Rollenspiel: etwa 6 Stunden Synthese und Textproduktion: etwa 2 Stunden
  • Unterrichtsplanung, RechercheAuftrag, Arbeitsblatt
  • 1 Arbeitsmaterial

Unterricht bi(o)lingual – Stammzellenforschung auf Englisch. In dieser fächerverbindenden Unterrichtseinheit nähern sich Schülerinnen und Schüler der Oberstufe aus zwei Perspektiven – der der Fächer Englisch und Biologie – dem Thema Stammzellenforschung.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Die Unterrichtseinheit ist als bilinguales Modul konzipiert. Sie sollte fächerübergreifend in Kooperation zwischen einem Englisch- und Biologie-Leistungskurs durchgeführt werden. Natürlich ist auch eine fächerverbindende Behandlung in den einzelnen Fächern möglich. Der Bezug zur Lebens- und Forschungswelt ist nicht zuletzt durch die Tatsache gegeben, dass man in den Naturwissenschaften um die Arbeitssprache Englisch nicht herumkommt.

  • Voraussetzungen und Rahmen
    Die Grundlagen der molekularen Genetik (Biologie) und der Themenbereich Zeitungsanalyse (Englisch) sollten bereits behandelt worden sein.
  • WebQuest "The Human Cow Cells"
    Mithilfe der WebQuest erarbeiten Expertenteams die Grundlagen der Stammzellforschung und bereiten die Ergebnisse für ihre Mitschüler auf.
  • Erstellung eines Wikis
    Die von den Expertenteams zusammengestellten Texte werden in ein Wiki integriert, aufeinander abgestimmt und verbessert.
  • Vergleichende Analyse britischer Zeitungsartikel
    In diesem Teil der Unterrichtseinheit analysieren, vergleichen und bewerten die Schülerinnen und Schüler Medienberichte.
  • Rollenspiel
    In dem Rollenspiel wird einer fiktiven strukturschwachen Stadt ein (unmoralisches?) Angebot der fiktiven Firma "Stem Cell Tech" unterbreitet.
  • Synthese und Textproduktion
    Die Lernenden verfassen aus dem Blickwinkel ihrer Rolle einen Text zur Stammzellenforschung. Die Ergebnisse werden im Netz veröffentlicht.
Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • sich einen fachlich komplexen biologischen Sachverhalt kooperativ erschließen und lebensweltliche Bezüge herstellen.
  • gewonnenes Fachwissen als Kontextwissen in Textarbeit einbringen.
  • fachsprachlich korrekt miteinander in gesprochener und geschriebener englischer Sprache kommunizieren.
  • authentische Zeitungstexte lesen, verstehen und ihren Informationsgehalt bewerten.
  • den Umgang mit Pressemitteilungen erlernen.
  • aufgrund der Kenntnis britischer Tageszeitungen zwischen den einzelnen Zeitungstypen und Ausrichtungen differenzieren können.
  • sprachliche Unterschiede in der Darstellungsweise verschiedener Zeitungen erkennen, analysieren und bewerten.
  • durch den Zugewinn an gesprochenen und schriftsprachlichen Ausdrucksmitteln ihre zielsprachliche Kompetenz erweitern und diese rezeptiv und produktiv bei der Erstellung von Texten anwenden.
  • in einem Rollenspiel verschiedene Perspektiven erarbeiten und einnehmen können.
  • die Ergebnisse ihrer Arbeit adressantengerecht und sachlogisch schriftsprachlich präsentieren.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • traditionelle und neue Medien systematisch nutzen.
  • Strategien zur schnellen Erfassung von Informationen von Webseiten erlernen.
  • beim Lesen von Zeitungsartikeln und Informationstexten aus dem Internet Lesestrategien wie "skimming", "scanning" oder analytisches Lesen üben.
  • die Bewertung von Informationen als wesentliche Arbeitstechnik einer Internetrecherche anwenden.
  • die Arbeit mit Wikis - im Internet verfügbare Seitensammlung, die von den Benutzern nicht nur gelesen, sondern auch online geändert werden kann - aktiv kennen lernen.

Sozialkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • soziales Lernen und kooperative Arbeitsformen einüben.
  • ihre Interaktionen auf inhaltlicher, organisatorischer, sozialer und kommunikativer Ebene ausbauen.

Vera Gerdom ist Studienreferendarin für die Fächer Englisch und Pädagogik und seit Februar 2006 am Ville-Gymnasium Erftstadt tätig.

Annika List hat an der Universität Bonn die Fächer Englisch und Biologie auf Lehramt für die Sekundarstufen I und II studiert. Zurzeit (April 2007) ist Sie als Lehramtsanwärterin im Vorbereitungsdienst am Gutenberg-Gymnasium in Bergheim tätig.


Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lehrer-Online Card
Avatar Dr. Matthias Nolte

studierte an der Universität zu Köln Biologie und Chemie auf Lehramt (Sek I und II) und promovierte 2005 in Anorganischer Chemie. Seit Sommer 2007 unterrichtet er Biologie, Chemie und Physik an der Erzbischöflichen Marienschule in Leverkusen-Opladen.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.
ANZEIGE