Gedichtanalyse mit PowerPoint

Premium
  • Deutsch
  • Sekundarstufe II, Sekundarstufe I
  • 1 bis 3 Unterrichtsstunden
  • Ablaufplan, Software, Didaktik/Methodik, Primärmaterial
  • 1 Arbeitsmaterial

In dieser Unterrichtseinheit analysieren und interpretieren die Lernenden das klassische Gedicht "Mächtiges Überraschen" (1827) von Johann Wolfgang von Goethe hinsichtlich seines Symbolgehalts. PowerPoint und die Methode des verzögerten Lesens helfen, das Thema des literarischen Textes durch Vorgabe von Reizwörtern zu antizipieren.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

"Mächtiges Überraschen" (1827) von Johann Wolfgang von Goethe gilt als typisches Beispiel für das Kunstprogramm der ästhetischen Erziehung und der Vorstellung von einem harmonischen Menschenbild in der deutschen "Klassik". Es besitzt aber auch "bewegte" Elemente der vorausgegangenen Epoche des "Sturm und Drang". Im Anschluss an diese Unterrichtsstunde könnten die Schülerinnen und Schüler über die Methode des Gedichtvergleichs vertiefend Goethes Symbolbegriff erarbeiten (beispielsweise mit Goethes Sonett "Dauer im Wechsel").

Den Zugriff auf die komplette Unterrichtseinheit inklusive der Downloads
erhalten alle Premium-Mitglieder.



Jetzt Premium-Mitglied werden
Unterrichtsmaterial "Gedichtanalyse mit PowerPoint" zum Download

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler 

  • interpretieren "Mächtiges Überraschen" als ein Gedicht, das die individuelle Entwicklung weg vom "Sturm und Drang" zum harmonischen Menschenbild der "Klassik" widerspiegelt. Dazu analysieren sie den Symbolgehalt des Sonetts detailliert.
  • äußern sich assoziativ zu einzeln eingeblendeten Begriffen (Nomen, Verben, Adjektiven) im Gedicht, die sie schrittweise in einer PowerPoint-Präsentation an den passenden "Stellen" des später im Ganzen eingeblendeten Gedichtes wahrnehmen.
  • nutzen ihre subjektiven Vorstellungen zu diesen Schlagworten als Interpretationsansätze zu der Bildlichkeit in Goethes Gedicht. Dazu bringen sie ihre Assoziationen als Vorverständnis mit in die immanente Textanalyse des Gedichtes ein.
  • sehen die Interpretation des Gedichts als eine Versinnbildlichung menschlicher Entwicklung von der Epoche des "Sturm und Drang" zur "Klassik". Sie erraten das letzte Wort des Werkes und setzen ihre Interpretationsansätze zum biografischen und zeitgeschichtlichen Hintergrund des Autors in Beziehung.
Autorin
Portrait von Dr. Stefanie Kornhoff-Schäfers Dr. Stefanie Kornhoff-Schäfers

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.