Tornados - der Zorn des Himmels

  • Geographie
  • Sekundarstufe I
  • 1 bis 2 Unterrichtsstunden
  • Ablaufplan
  • 2 Arbeitsmaterialien

In dieser Unterrichtseinheit werden die Enstehung von Tornados sowie Schäden, die durch Tornados entstehen können, näher beleuchtet. Zudem gehen die Lernenden der These auf den Grund, dass es in den USA infolge des Klimawandels immer mehr Tornados gibt. Das Internet wird dabei als Informationsquelle herangezogen.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Tornados, im Amerikanischen auch Twister genannt, geraten von Jahr zu Jahr wieder in die Schlagzeilen. Beispielsweise immer dann, wenn in den USA die Tornadosaison beginnt (im Mittleren Westen von März bis Mai, im Südosten besonders im Winter). Daher ist es naheliegend, bei einem Tornado von einer rein amerikanischen Erscheinung auszugehen. Aber auch bei uns in Deutschland kommt es immer wieder zur Bildung von Tornados, die es dann allerdings höchst selten in die Schlagzeilen schaffen. Wie eine Fräse schneiden sich die Tornados durch die Landschaft und hinterlassen oftmals Verwüstungen, Zerstörungen und Leid.

Den Zugriff auf die komplette Unterrichtseinheit inklusive der Downloads
erhalten alle Premium-Mitglieder.



Jetzt Premium-Mitglied werden
Download
Lösungsvorschläge

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Premium-Mitgliedschaft

Premium-Content

Der Zugriff auf den gesamten Inhalt dieser Unterrichtseinheit ist unseren Premium-Mitgliedern vorbehalten.



Jetzt Premium-Mitglied werden
Avatar Sandra Schmidtpott

Sandra Schmidtpott hat die Fächer Mathematik und Erdkunde an der Georg-August-Universität Göttingen studiert und ist Fachobfrau für Erdkunde an einem Gymnasium in Hannover.

weitere Beiträge des Autors

Ergänzende Unterrichtseinheiten