Sternhimmel im April: Galaxien im Frühjahr

Für eine frühjährliche Galaxienexkursion bietet sich die Balkenspiralgalaxie NGC 2903 im Löwen als Ausgangspunkt an.

Vorbemerkungen zur Beobachtung von Galaxien

M 51 und NGC 5195, Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
+Abb. 3: M 51; so gut wie Hubble sehen Sie nicht!

Erwarten Sie nicht zuviel!

Der Sternhimmel bietet im Frühjahr eine ganze Reihe von Galaxien, die mit Amateurgeräten und der Ausrüstung von Volkssternwarten "erreichbar" sind. Einsteiger sollten ihre Erwartungen an das Erscheinungsbild dieser Objekte vor einem Blick durch das Teleskop jedoch drastisch herunterschrauben, um Enttäuschungen vorzubeugen. Zu erwarten sind keine prächtig funkelnden Sternenwirbel mit Spiralarmen, sondern lediglich unscheinbare Nebelfleckchen - kein Vergleich also mit den beeindruckenden Bildern des Hubble-Weltraumteleskops (Abb. 3). Die weiter unten verlinkten Webseiten mit Zeichnungen von Amateurastronomen geben den visuellen Eindruck schon realistischer wieder, zeigen aber meist noch mehr Details, als der Blick durch ein Teleskop im Rahmen einer Gruppenbeobachtung an einer Volkssternwarte bieten kann.

Licht aus längst vergangener Zeit

Trotz des visuell enttäuschenden Bildes kann der Anblick ferner Galaxien recht beeindruckend sein: Während die Sterne des Nachthimmels meist einige Hundert oder Tausend Lichtjahre von uns entfernt sind, hat sich das Licht der Galaxien vor einigen Millionen Jahren auf den Weg zu uns gemacht, so dass man bei ihrem Anblick weit in die Vergangenheit blickt.

NGC 2903 und M 51

NGC 2903, Aufsuchkarte
+ Abb. 4: Aufsuchkarte

Die Balkenspiralgalaxie NGC 2903 im Löwen

Das Sternbild Löwe hat einige Galaxien zu bieten, hier sei nur auf NGC 2903 verwiesen. Abb. 4 (Platzhalter bitte anklicken) kann als Aufsuchkarte verwendet werden. Diese Galaxie ist unter guten Bedingungen bereits in einem lichtstarken Feldstecher (10 mal 50) und mit Spektiven, wie sie Hobby-Vogelkundler verwenden, zu sehen. Die 25 Millionen Lichtjahre entfernte Galaxie ist, vom Kopf des Löwen ausgehend, recht gut zu finden und bietet sich daher als Ausgangspunkt einer frühjährlichen Galaxienwanderung an.

M 51, Aufsuchkarte
+ Abb. 5: Aufsuchkarte

M 51 in den Jagdhunden

Eine Darstellung der 31 Millionen Lichtjahre entfernten "Whirlpool-Galaxie" dürfte fast allen Schülerinnen und Schülern schon einmal unter die Augen gekommen sein. Abb. 3 (siehe oben) zeigt eine Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops von M 51 und ihrer Begleitung, NGC 5195. Beim Besuch einer Volkssternwarte lassen sich beim Blick auf das Original zumindest die beiden hellen Kerne des Systems erkennen. Wenn Sie selber nach der Galaxie suchen, können Sie Abb. 5 (Platzhalter bitte anklicken) als Aufsuchkarte verwenden. Die Kette heller Sterne links von der Galaxie bildet die Deichsel des Großen Wagens. Einzelheiten einer Spiralgalaxie-Struktur können die Schülerinnen und Schüler am Beispiel von M 51 im Rahmen einer "Image Tour" auf der Internetseite Hubblsite.org kennen lernen (siehe unten). Die Flash-Datei steht dort auch zum Download zur Verfügung.

Aufsuchkarten in höherer Auflösung zum Download

Weitere Galaxien

Neben den beiden hier vorgestellten Vertretern, die gut auffindbar (NGC 2903) beziehungsweise sehr bekannt sind (M 51), hat der Abend- und Nachthimmel im Frühjahr zahlreiche weitere Galaxien zu bieten. Erwähnt seien hier nur die "Sonnenblumen-Galaxie" M 63 sowie M 106 in den Jagdhunden, das "Schwarze Auge" M 64 im Haar der Berenike, die Spiralgalaxien M 65, M 66 und M 96 im Löwen sowie die Spiralgalaxie M 81 und die "irreguläre" Galaxie M 82 im Großen Bären. Beobachtungstipps und entsprechende Aufsuchkarten für Galaxien und andere Objekten bieten verschiedene Himmelsführer (zum Beispiel Korth, Stefan, Koch, Bernd, Stars am Nachthimmel, Franckh-Kosmos, Stuttgart 2001, ISBN 3-440-08526-0).

Autor
Avatar Dr. André Diesel

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

In Kooperation mit

Internationales Astronomiejahr 2009

Dieser Unterrichtsvorschlag wurden im Rahmen des Internationalen Astronomiejahrs 2009 (IYA2009) bei Lehrer-Online veröffentlicht.