Stellarium – ein virtuelles Planetarium für die Schule

Mit Stellarium können Himmelsbeobachtungen sehr schön vorbereitet werden. Das Programm ermöglicht eine sehr realistische Darstellung der Himmelskugel mit über 600.000 Sternen. Beobachtungsort und -zeit können nach Wunsch festgelegt werden.

Beschreibung

Die grafischen Darstellungen der kostenfreien Software sind hochwertig. Als besondere Merkmale hervorzuheben sind realistische Sonnenauf- und -untergänge sowie Grafiken von Planeten, Gasnebeln oder Galaxien. Die recht realistischen Darstellungen bereiten Schülerinnen und Schüler auf das vor, was tatsächlich am Himmel zu sehen ist. So werden angemessene Erwartungen geweckt und Enttäuschungen vermieden. Beim "Spielen" mit dem Programm entdeckt man immer wieder neue potenzielle Einsatzmöglichkeiten. Ob es die Nutzung der figürlichen Darstellung von Sternbildern in der Grundschule ist oder die Veranschaulichung unterschiedlicher Tagesabläufe auf der Nord- und Südhalbkugel der Erde - Verblüffung über die Vielfalt des Programms ist vorprogrammiert!

Bedienung von Stellarium

Nach dem Start übernimmt Stellarium den ganzen Bildschirm. Das bedeutet, dass Bedienelemente des Betriebssystems nicht mehr erreichbar sind. Will man auf diese zugreifen (um zum Beispiel parallel zur Arbeit mit Stellarium die Ergebnisse in einem Textverarbeitungsprogramm zu notieren oder per Screenshot festzuhalten), kann man den Vollbildmodus über einen entsprechenden Button ausschalten.

  • Funktionen und Menüs
    Die wichtigsten Funktionen und ihre Bedienung über die Programmoberfläche werden kurz vorgestellt.

Kostenfrei und plattformunabhängig

Stellarium ist Open Source Software. Das Programm kann also kostenfrei installiert und an Schülerinnen und Schülern für die Nutzung am privaten Rechner weitergegeben werden. Zudem ist Stellarium plattformunabhängig: Es stehen Downloads für Linux, Mac und das Windows-Betriebssystem zur Verfügung. Wer sich den Installationsaufwand sparen möchte, kann Stellarium auch auf der Xplora-Knoppix-DVD aufrufen. Diese DVD enthält neben Stellarium auch eine Reihe weiterer für den naturwissenschaftlichen Unterricht interessanter Software - fertig installiert und konfiguriert. Die DVD kann von der Xplora-Website heruntergeladen und mittels DVD-Brenner auf eine eigene DVD gebrannt werden (siehe Zusatzinformation). Die ganze DVD ist als OpenSource Software kostenlos und lizenzfrei. Sie kann beliebig kopiert und weitergegeben werden.

Einsatz in der Schule

Im Zusammenhang mit dem Thema "Orientierung" am Himmel bietet sich Stellarium für erste "Trockenübungen" im Klassenzimmer (Beamerpräsentation), im Computerraum oder am heimischen Rechner an, bevor der reale Nachthimmel mithilfe einer drehbaren Sternkarte betrachtet wird. Entsprechende Szenarien und Materialien (inklusive Kopiervorlagen für eine drehbare Sternkarte) finden Sie in der Unterrichtseinheit Erste Schritte zur Orientierung am Sternhimmel. Ein weiterer Artikel beschreibt, wie Schülerinnen und Schüler sich im Rahmen der Vorbereitung spezieller Beobachtungen, zum Bespiel Stern- und Planetenbedeckungen durch den Mond, in die Software einarbeiten können: Beobachtungsvorbereitung mit Stellarium.

Kurzinformation

TitelStellarium
AutorFabien Chéreau; viele Grafiken und Bilder stammen von anderen Autoren
ZielgruppeKlasse 5 bis Jahrgangsstufe 13
VoraussetzungenLinux, Mac OS X, Windows, MorphOS, sowie Java
Preiskostenloser Download
Banner "Europa im Unterricht"

In Kooperation mit

Internationales Astronomiejahr 2009

Dieser Unterrichtsvorschlag wurden im Rahmen des Internationalen Astronomiejahrs 2009 (IYA2009) bei Lehrer-Online veröffentlicht.

Astro-AG Wissen/Betzdorf

Lehrende und Lernende der Astro AG Wissen/Betzdorf veröffentlichen Projekte und Ergebnisse.

Autorenteam
Avatar Autorenteam "Stellarium"

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.