"Nicht gerne fortgegangen": Exil in der Türkei

Premium
  • Geschichte / Politik / SoWi
  • Sekundarstufe I
  • circa 2-3 Unterrichtsstunden
  • Ablaufplan
  • 2 Arbeitsmaterialien

In der Nachkriegszeit kamen viele Türken als sogenannte Gastarbeiter nach Deutschland. Was nur wenige wissen: Während des Zweiten Weltkriegs ging die Einwanderung in die andere Richtung. Deutsche, die von den Nazis verfolgt wurden, fanden in der Türkei Zuflucht.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Insgesamt flohen zwischen 1933 und 1945 etwa 1000 deutschsprachige Emigranten, die der Diskriminierung und Verfolgung im nationalsozialistischen Deutschland zu entkommen suchten, in die Türkei. Eine relativ kleine Zahl, verglichen mit den bevorzugten Exil-Ländern wie England oder den Vereinigten Staaten. In der Türkei fand sich jedoch eine außergewöhnliche Ansammlung deutschsprachiger Intelligenz auf Einladung des Gründers der türkischen Republik, Mustafa Kemal Atatürk, zusammen. Denn die 1923 gegründete türkische Republik hatte erkannt, welche Chance für den Aufbau und die Modernisierung des wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Lebens die Aufnahme der aus Deutschland und später aus Österreich vertriebenen Intelligenz eröffnete.

Den Zugriff auf die komplette Unterrichtseinheit inklusive der Downloads
erhalten alle Premium-Mitglieder.



Jetzt Premium-Mitglied werden
Arbeitsblätter "Exil in der Türkei" zum Download
Banner November Prämie Lehrer-Online
Autor
Avatar Körber-Stiftung

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.
Ergänzende Unterrichtseinheiten

Unsere neuesten Unterrichtseinheiten