Geisteswissenschaften

Die "spukhafte Fernwirkung“ in Physik und Literatur

Veröffentlicht am 15.01.2005
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • 1 Stunde
  • Unterrichtsplanung, Arbeitsblatt, Primärmaterial/Quelle, Didaktik/Methodik
  • 2 Arbeitsmaterialien

Naturphilosophische Diskussionen können sich über Jahrhunderte erstrecken und hinterlassen dabei ihre Spuren in der Literatur, so zum Beispiel die Fernwirkung in Goethes scherzhafter Ballade "Wirkung in die Ferne". Die Schülerinnen und Schüler setzen sich in diesem Unterrichtsvorschlag mit den Haltungen von Newton, Schelling und Einstein zu diesem Thema auseinander.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Diese Unterrichtsstunde kann als Modul in die Unterrichtseinheit zum Thema Literarische Auseinandersetzung mit der Verantwortung der Physiker für die Bombe integriert oder auch unabhängig davon eingesetzt werden. Ideal wäre eine Absprache mit der jeweiligen Physik-Lehrkraft, damit das Thema gegebenenfalls parallel angegangen werden kann.

  • Unterrichtsverlauf
    Hinweise zum Verlauf der Unterrichtsstunde, zu den Inhalten und zum Einsatz der Arbeitsmaterialien.
Download

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Einblick in einen spannenden Aspekt der physikalischen Vorstellungen bekommen.
  • die unterschiedliche Darstellung eines Problems in wissenschaftlicher und poetischer Sprache erkennen.
  • lernen, dass literarische Werke Teil einer Jahrhunderte dauernden gedanklichen Auseinandersetzung sein können.
  • wissen, dass Albert Einsteins Berechnungen zum Teil zu solch merkwürdigen Ergebnissen führten, dass er selbst gelegentlich daran zweifelte.
  • fähig sein, unterschiedliche gedankliche Positionen zu erkennen, zu begründen und selbst Stellung zu beziehen.
  • eigene kreative Beiträge zu einem vorgegebenen Thema liefern.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaDie "Fernwirkung" in Physik und Literatur
AutorGünther Neumann
FachDeutsch
ZielgruppeRealschule: Jahrgangstufe 10 Gymnasium: Jahrgangstufe 10-13
Zeitraum1 Stunde

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Günther Neumann

ist seit 1998 bayerischer Landesbeauftragter für den Computereinsatz im Deutschunterricht. Er unterrichtet seit 1986 am Ludwigsgymnasium Straubing Deutsch und katholische Religionslehre.

 

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.