Wirtschaft

Das Medium Internet als Werbeplatz

Veröffentlicht am 16.03.2004
  • Sekundarstufe II
  • variabel
  • Unterrichtsplanung, Arbeitsmaterial, Arbeitsblatt
  • 3 Arbeitsmaterialien

In dieser Unterrichtseinheit versetzen sich Schülerinnen und Schüler in die Rolle eines Angestellten in der Marketing-Abteilung einer Billigfluglinie. Thematisch im Zentrum steht das Internet als Werbemedium.

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

Ausgehend von bereits festgelegten Marketing-Zielen und -Strategien ist es die Aufgabe der Schülerinnen und Schüler, im Rahmen der Fallstudie das Marketing-Mix der Billig-Airline zu planen. Zuerst lernen sie die vier Elemente des Marketing-Mix (Kommunikations-, Produkt-, Preis- und Vertriebspolitik) kennen und voneinander abzugrenzen und erarbeiten dann problemgerechte Vorschläge für die Gestaltung dieser Elemente. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Rolle, die das Internet vor allem bei der Vertriebs- und Kommunikationspolitik spielen kann. Die Schülerinnen und Schüler erörtern die Möglichkeiten und Grenzen des Internets in der Vertriebspolitik und durchlaufen zum Teil den Prozess der kommunikationspolitischen Absatzplanung, wählen Werbemittel aus und beschäftigen sich mit der Mediaselektion. Es sollen dabei insbesondere die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen von Internetwerbung erarbeitet und deutlich gemacht werden, dass das Internet immer nur ein Baustein innerhalb des gesamten Marketing-Mix sein kann. Abschließend werden die eigenen Vorschläge an einer realen Werbekampagne des Billigfliegers Hapag Lloyd Express ("Fliegen zum Taxipreis") gespiegelt und kritisch reflektiert.

  • Marketing-Mix für eine Fluglinie
    Das Marketing-Mix ist Bestandteil einer Marketing-Konzeption. Die Festlegung des Marketing-Mix geschieht erst dann, wenn zuvor Marketing-Ziele definiert wurden und eine Strategie erarbeitet wurde.
  • Internet als Werbemittel und Werbemedium
    Bei der Planung einer Werbekampagne muss auch festgelegt werden, über welche Medien die Werbebotschaft an welche Zielgruppe übermittelt werden soll.
Download

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • die vier Elemente des Marketing-Mix, Kommunikations-, Produkt-, Preis- und Vertriebspolitik, kennen lernen.
  • unter Berücksichtigung einer vorgegebenen Marketingstrategie geeignete Instrumente zur Durchsetzung dieser Strategie im Rahmen des Marketing-Mixes reflektieren.
  • die Bedeutung des Internets als Werbeplattform, Vertriebskanal und Kommunikationsinstrument für ein Unternehmen erkennen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaDas Medium Internet als Werbeplatz
AutorinDr. Monika Markmann
FachBetriebswirtschaftslehre
Zielgruppekaufmännisch orientierte Bildungsgänge
Zeitumfangzwei bis drei Unterrichtsstunden
Technische Voraussetzungenmindestens ein Computer für zwei Schüler

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lehrer-Online Card
Avatar Dr. Monika Markmann

ist Diplom-Volkswirtin und Gründerin von BizziNet.de - Das Portal für wirtschaftsbezogene Bildung. Sie entwickelte schon während ihrer Studien- und Promotionszeit Seminare und Lehrveranstaltungen, in denen die abstrakte Darstellung wirtschaftlicher Zusammenhänge vereinfacht wurde. "Wirtschaft wird häufig komplizierter dargestellt als sie eigentlich ist." Seit Ende 2000 ist sie als freiberufliche Autorin und Referentin in der ökonomischen Bildung tätig und hat zahlreiche Schülerseminare, Fallstudien, Planspiele und Unterrichtsmaterialien konzipiert.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.
ANZEIGE