Mikroelektronik im Unterricht

MINT: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik
  • Zwei Kinder an einem Laptop vor einem Chip

    Binärcode und Codierung – die Sprache der digitalen Welt

    Mithilfe dieser Arbeitsblätter lernen die Schülerinnen und Schüler ausgehend von Ziffern und Zahlen den Binärcode als Sprache der Computer und Smartphones kennen. Mehr

Beschreibung

Die Mikroelektronik spielt in der immer moderner werdenden Welt eine zunehmend wichtige Rolle. Mikroelektronik ist in (fast) allen elektronischen Geräten enthalten: zum Beispiel in Smartphones, Monitoren, Schultaschenrechnern, WLAN-Radios, Bluetooth-Lautsprechern, elektronischen Küchen- oder Körperwaagen oder Displays mit Anzeigen von Zug- oder Bus-Verspätungen.

In Computern und Smartphones befinden sich Mikroprozessoren, die alle möglichen Berechnungen durchführen können. Für konkrete Anwendungen gibt es außerdem flexible Mikrocontroller und spezielle anwendungsspezifische integrierte Schaltungen. Alle Bausteine der Prozessoren und Controller werden auf Mikrochips vereint. Die Bedeutung des Mikroelektronik-Chipdesigns beziehungsweise der Hardware-Entwicklung soll mit dieser Themensammlung auch Schülerinnen und Schülern im Unterricht vermittelt werden. 

Lehrkräfte finden hier also Informationen, Anregungen und Unterrichtsmaterialien zur Einführung in die Mikroelektronik. Ergänzend stehen Arbeitsblätter und Unterrichtsanregungen zu mit der Mikroelektronik verwandten Unterrichtsthemen wie der Halbleiterphysik zur Verfügung. Die Materialien sind im MINT-Unterricht der Sekundarstufen einsetzbar, zum Beispiel in den Fächern Physik, Informatik oder Technik.

Schülerwettbewerb "INVENT a CHIP"

Herausgeber dieser Themensammlung ist der Verband der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik e. V. (VDE). Dieser setzt sich seit vielen Jahren für die praxisorientierte Nachwuchsförderung ein, mit dem Ziel junge Menschen für Zukunftstechnologien zu gewinnen. Mit zahlreichen Initiativen weckt der VDE Begeisterung für Technik und engagiert sich für eine moderne Ingenieursausbildung.

Eine herausragende Initiative der Nachwuchsförderung stellt der Schülerwettbewerb "INVENT a CHIP" dar, der seit 2006 vom VDE jährlich durchgeführt wird, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und mit wissenschaftlicher Unterstützung des Instituts für Mikroelektronische Systeme der Uni Hannover (IMS).

Zielgruppe des Wettbewerbs sind Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 13, die über ihre Lehrkräfte beziehungsweise den Unterricht erreicht werden sollen.

Arbeitsmaterialien zur Einführung in die Mikroelektronik

Lesen Sie mehr zum Thema:

In Kooperation mit

INVENT a CHIP

Dieser Beitrag wurde erstellt im Rahmen von INVENT a CHIP, Deutschlands einzigem Schülerwettbewerb zur Mikrochipentwicklung.

INVENT a CHIP ist eine Initiative der Technologie-Organisation VDE e.V. mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Die wissenschaftliche Betreuung hat das Institut für Mikroelektronische Systeme der Leibniz Universität Hannover.