Die Wahl des Bundespräsidenten

Premium

Dieser Fachartikel zum Thema "Die Wahl des Bundespräsidenten" gibt einen Überblick zu Kandidaten, Wahlverfahren sowie Amtsfunktionen des Bundespräsidenten. Die Bundespräsidentenwahl 2009 hat schon im Vorfeld für viel Aufregung gesorgt: Zunächst stritten sich Union und SPD um die Nominierung von Gesine Schwan, dann mischte sich der von der Linken aufgestellte Peter Sodann kräftig in die Debatte ein.

CDU und CSU kritisierten 2008 die Kandidatur von Gesine Schwan scharf: Die Aufstellung einer eigenen Kandidatin sei ein klares Signal dafür, dass die SPD eine Zusammenarbeit mit der Linkspartei anstrebe. Die SPD-Führung und auch Gesinde Schwan wiesen diesen Vorwurf deutlich zurück. Schwan wolle zwar die Stimmen der Partei "Die Linke" in der Bundesversammlung "akzeptieren", doch eine Regierungskoalition der SPD mit der Linken auf Bundesebene schloss sie strikt aus. Im Oktober 2008 gab "Die Linke" schließlich bekannt, dass Peter Sodann als Kandidat der Partei antreten werde. Mithilfe des Basis-Artikels erarbeiten sich Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 Hintergründe der Wahl des Bundespräsidenten.

Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler
  • lernen die drei Kandidaten kennen.
  • lernen die Aufgaben und Zusammensetzung der Bundesversammlung kennen.
  • erfahren Einzelheiten zum Wahlprocedere.
  • lernen die politischen Funktionen und Möglichkeiten des Bundespräsidenten kennen.
  • erarbeiten sich die historischen Gründe für die Stellung des deutschen Staatsoberhaupts.
  • erwerben die Kompetenz, bei dem Thema mitsprechen zu können.

Teilaspekte des Basisartikels

Dieser Beitrag widmet sich auf den Unterseiten bestimmten Teilaspekten des Themas. Diese einzelnen Seiten können Sie nutzen, um den Lernenden Texte zu diesen Teilaspekten...
Den Zugriff auf den kompletten Fachartikel inklusive gegebenenfalls
vorhandener Downloads erhalten alle Premium-Mitglieder.



Jetzt Premium-Mitglied werden
Autor
Avatar Michael Bornkessel

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.