Changemakers: Protest und junges Engagement in der Schule

Fachartikel

Junge Menschen engagieren sich weltweit immer stärker gegen ökologische und soziale Missstände. Viele engagierte Lehrerinnen und Lehrer greifen ihre vehemente Globalisierungskritik auf, um im Wirkungskreis Schule gemeinsam mit ihnen Lösungen und neue Wege in eine nachhaltige Zukunft zu finden.

 

Keine andere zeitgenössische Persönlichkeit verkörpert junges Engagement so stark wie die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg. Weltweit steht die junge Frau als prominenteste Symbolfigur für kompromisslosen und unbeugsamen Widerstand gegen korrupten und destruktiven Machtmissbrauch. Kernposition Thunbergs ist, dass die Politik viel zu wenig für den Klimaschutz, aber auch Klimagerechtigkeit tue und damit unverantwortlich handle, insbesondere gegenüber jungen Menschen. Dies machte im Jahr 2017 die damals 16-Jährige in ihrer kurzen, mutigen und emotionalen Rede vor den Vereinten Nationen (UN) der Weltgemeinschaft, dem anwesenden Publikum und den politischen Delegierten aus aller Welt unmissverständlich klar. Ihre Botschaft lautete: Die jahrzehntelange menschen- und umweltfeindliche Politik der westlichen Welt habe eine gesicherte Existenz- und Überlebensgrundlage für die folgenden Generationen drastisch minimiert. Thunbergs Brandrede vor der etablierten Politikergarde macht deutlich: In Zukunft wird die junge Generation mitmischen, um weiteren Schaden für die Weltgemeinschaft abzuwenden.

Widerstand ist das Gebot der Stunde

Die Popularität und Akzeptanz von Greta Thunbergs schonungsloser Globalisierungskritik gipfelte weltweit in der engagierten Fridays For Future-Bewegung, der sich nicht nur Kinder und Jugendliche anschlossen. Millionen von Menschen in aller Welt gingen und gehen immer noch auf die Straße, um Klimaschutz und Klimagerechtigkeit lautstark einzufordern. Dabei wird deutlich, dass neben ökologischen auch zunehmend soziale und gesellschaftliche Missstände angeprangert werden. Ein prägnantes Beispiel dafür ist die weltweite Black Lives Matter-Bewegung, in der das kämpferische Aufbegehren junger Menschen gegen Rassismus und Diskriminierung im Zentrum steht.

Ein "Nobelpreis" für junge Changemakers

Der International Children’s Peace Prize, der Internationale Kinder-Friedenspreis wird seit 2005 jährlich von der niederländischen KidsRights-Stiftung an 12- bis 18-jährige Kinderrechtsaktivistinnen und -aktivisten aus aller Welt verliehen. Die feierliche Verleihung der renommierten Auszeichnung unterstreicht die große Bedeutung von Kindern und Jugendlichen bei der Bewältigung globaler Missstände und Herausforderungen. Die Stiftung, eine international agierende Organisation zur Durchsetzung von Kinderrechten, hat das große Potenzial, das in Kindern und Jugendlichen steckt, erkannt und fördert das beeindruckende Engagement junger Menschen mit Geld, Know-how und Empowerment. Zudem bietet sie den Gewinnerinnen und Gewinnern aus aller Welt die Möglichkeit, ihr eindrucksvolles und mutiges Engagement für die Rechte von Kindern und Jugendlichen auf internationalem Parkett zu promoten. Die Preisträgerinnen und Preisträger haben sich weltweit in ihren Heimatländern vorbildhaft, öffentlichkeitswirksam und erfolgreich für die Rechte von stark gefährdeten jungen Menschen eingesetzt. Damit haben sie die schwierige Lebenssituation vieler Kinder und Jugendlicher stark verbessert. Sie selbst und ihre Familien stammen meist aus benachteiligten und marginalisierten Bevölkerungsgruppen. Mit dem Preisgeld ermöglicht die KidsRights Stiftung den Mutmachenden die Weiterführung ihrer engagierten Projektarbeit. Zu den mittlerweile 16 Gewinnerinnen zählt auch Greta Thunberg, die zusammen mit der Kamerunerin Divina Maloum im Jahr 2019 den International Children’s Peace Prize erhielt. Sie alle sind Vorbilder für ihre Generation und machen dieser mit ihrem Engagement Mut: Geht auf die Barrikaden, wenn es sein muss!

...

 

Den Zugriff auf den kompletten Fachartikel inklusive aller Texte und Informationen erhalten Sie mit einer Premium-Mitgliedschaft.

Schon Premium-Mitglied?
Noch kein Premium-Mitglied? Jetzt informieren

Lesen Sie mehr zum Thema:

Aus unserem Lehrer-Online-Shop

Autorin

Portrait von Marita Samson
Marita Samson

Zum Profil

Lizenzinformation

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.