Warn-App NINA: Unwetter, Hochwasser und Notfalltipps

veröffentlicht am 28.06.2016

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hat eine erneuerte Version der Notfall-Informations- und Nachrichten-App (NINA) herausgegeben.

"Alle müssen sich vor einer Zunahme von Extremwetterereignissen schützen. Die letzten Wochen bestätigen leider überdeutlich unsere bereits früher geäußerte Annahme, dass es auch in Zukunft zu solchen Extremereignissen kommen wird. Jetzt haben wir noch Zeit, aus den Erfahrungen, gerade auch aus den letzten Wochen, zu lernen, um das Bevölkerungsschutzsystem in Deutschland weiter zu verbessern", sagt Christoph Unger. Mit der Warn-App NINA können die Bürgerinnen und Bürger Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes mit Handlungsempfehlungen, deutschlandweite Wetterwarnungen des DWD für alle Landkreise und Städte sowie Hochwasserinformationen und allgemeine Notfalltipps erhalten, damit sie sich und andere vor möglichen Gefahren schützen können. Die wesentliche Neuerung ist, dass die Nutzerinnen und Nutzer die Orte, an denen sie gewarnt werden wollen, jetzt individuell auswählen können. Hierdurch können sie zum Beispiel Warnungen für den Heimatort, den Aufenthaltsort der Kinder oder auch einen Urlaubsort innerhalb Deutschlands abonnieren. Optional zu den abonnierten Orten können sie auch Warnungen für ihren aktuellen Aufenthaltsort erhalten, um unterwegs informiert zu bleiben. Auch Unwetterwarnungen des DWD werden nun als Push-Benachrichtigung zugestellt.


Banner "Europa im Unterricht"