Smarte Sache: Pixi-Buch "Erik und das Zauberhaus"

veröffentlicht am 27.01.2021

Das Pixi-Buch "Erik und das Zauberhaus" thematisiert, was ein Smart-Home ist und wie es funktioniert. Das 24-seitige Heft kann in der Grundschule im Deutsch- und Sachkundeunterricht eingesetzt werden. Es wurde gemeinsam von der ArGe Medien im ZVEH sowie dem Carlsen-Verlag realisiert.

Zeichnung, Drei Personen und Hund

Digitalisierung und Smartphones zum Trotz: Pixi-Bücher haben auch heute nichts an ihrer Popularität verloren. Hier setzt das Büchlein "Erik und das Zauberhaus" an. Auf 24 Seiten erfahren Grundschülerinnen und Grundschüler in einer Geschichte, was ein Smart-Home ist, was es Spannendes bietet sowie welche Technologien dort unter anderem zu finden sind. Darüber hinaus stellt das Buch grundlegend den Beruf des Elektronikers vor. Protagonisten sind Erik, der kleine Zauberer sowie seine große Schwester Tina, die eine Ausbildung zur Elektronikerin absolviert. "Erik und das Zauberhaus" kann von Schulklassen und Kindergärten kostenlos über die ArGe Medien im ZVEH (info(at)arge-medien-zveh.de) bestellt werden.

Die Einsatzmöglichkeiten

Das Buch, welches gemeinsam von der ArGe Medien im ZVEH und dem Carlsen Verlag realisiert wurde, eignet sich im schulischen Kontext vor allem für Leseanfänger in der Grundschule. Hier kann es neben dem Deutsch- auch im Sachkundeunterricht eingesetzt werden. Als kleines Geschenk ist es ebenfalls geeignet.