Hyperurbanisierung von Mexico-City mit Google Earth

  • Geographie
  • Sekundarstufe II
  • 4-5 Unterrichtsstunden
  • Ablaufplan, Software, Arbeitsblatt
  • 5 Arbeitsmaterialien

Im Rahmen der wirtschaftsgeographischen Untersuchung von Schwellen- und Entwicklungsländern werden die Hyperurbanisierung und weitere Probleme der Metropole Mexico-City mithilfe von Google Earth erarbeitet.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Mexico wird häufig als Beispiel der wirtschaftlichen Zusammenarbeit von Schwellen- und Entwicklungsländern mit Industrieländern wie den USA und Kanada im Rahmen der Maquiladora-Industrie angeführt. Die Schülerinnen und Schüler haben zu Beginn der Unterrichtssequenz die Wirtschaftsstruktur und den Entwicklungsstand von Mexico kennen gelernt und sich dann mit der Entwicklung und Urbanisierung der Stadt Mexico-City beschäftigt. Die Entwicklung und der Urbanisierungsgrad sowie die Verteilung städtischer Bevölkerungsschichten wurden mithilfe von Textauszügen, Internetrecherchen, Atlaskarten und Satellitenbildern erarbeitet. Die Satellitenbilder wurden mit Google Earth recherchiert. Dieses Programm steht kostenlos im Internet zur Verfügung und ist weitgehend intuitiv bedienbar.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Arbeitsmaterialien zur Unterrichtseinheit "Mexico-City" zum Download
Gestamtdownload

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • wissen, wie die Stadt Mexico-City entstanden ist.
  • die räumliche Entwicklung der Stadt von ihrer Gründung bis heute kennen.
  • die Gründe für das Bevölkerungswachstum in Mexico-City angeben können.
  • den Begriff Hyperurbanisierung und Primatstadt kennen und auf Mexico-City anwenden können.
  • aus dem Bevölkerungswachstum resultierende Probleme erkennen und mögliche Lösungsstrategien nennen können.
  • ökologische Probleme der Stadt Mexico-City nennen können.
  • Satellitenbilder auswerten können.
Materialien zu Weihnachten
Autorin
Avatar Sandra Schmidtpott

Zum Autoren-Profil

In Kooperation mit

MS Wissenschaft

Dieser Beitrag wird im Rahmen der Ausstellung "MS Wissenschaft" angeboten.

Ergänzende Unterrichtseinheiten

Unsere neuesten Unterrichtseinheiten