Ablauf der Unterrichtseinheit "Zika"

Der Ablauf der Unterrichtssequenz "Zika" ist auf dieser Seite übersichtlich für Sie zusammengestellt.

Engagieren  

Zeigen Sie Folie (2), die das Szenario aufzeigt: die Schülerinnen und Schüler werden eingeladen, den neuen Impfstoff gegen das Zika-Virus zu testen. Erfragen Sie per Handzeichen, wer ja und wer nein sagen würde.

Bitte beachten Sie, dass die Freiwilligen für die echten Versuche gesunde Erwachsene über 18 sind, aber für diese Unterrichtseinheit nehmen wir an, dass auch jüngere Leute teilnehmen können. Die Lernziele für diese Einheit werden gezeigt (3).

Überprüfen

Einige Informationen über das Zika-Virus werden gezeigt (4). Erklären Sie, dass die Moskitos, die das Virus verbreiten, nur in einigen Ländern - nicht in Deutschland  - vorkommen. Teilen Sie die Schülerinnen und Schüler in Gruppen von jeweils acht Personen ein und geben Sie jeder Gruppe einen Satz von SI 1.

Präsentieren Sie der Klasse die Bilder, die zeigen, wie der Impfstoff funktioniert (5). Bitten Sie die Gruppen, ihren Satz laut vorzulesen, wenn sie denken, dass dieser Satz korrekt beschreibt, was im jeweiligen Bild passiert. (Einige Gruppen werden Sätze formulieren, die falsche wissenschaftliche Fakten beinhalten und somit nicht benutzt werden können). Fragen Sie den Rest der Klasse, ob sie zustimmen, dass das richtig ist.

Die korrekten Antworten sind: 1C, 2H, 3D, 4E, 5I

Überdenken

Erklären Sie, dass es, um eine fundierte Entscheidung zu treffen, eine gute Idee ist, die Risiken und Vorteile herauszufinden (6). Bitten Sie die Schülerinnen und Schüler aufzuschreiben, von welchen drei Quellen auf der Folie sie denken, dass sie am zweckdienlichsten sind.

Zeigen Sie die Quellen (SI 3) an verschiedenen Plätzen im Klassenzimmer. Statten Sie jede Schülerin und jeden Schüler mit Kopien von SI 2 aus und fordern Sie sie auf, herumzugehen, die Quellen zu lesen und das Arbeitsblatt auszufüllen, um zu zeigen, wie groß jedes Risiko beziehungsweise jeder Vorteil ist.

Bitte beachten Sie: für ältere Schülerinnen und Schüler können Sie die Risiken und Vorteile vom Tisch entfernen und sie diese selbst aufschreiben lassen.

Die Schülerinnen und Schüler entscheiden, wie groß jedes Risiko ist und zählen dann die Zahlen in jeder Spalte zusammen. Eventuell können Sie vorführen, wie das gemacht wird.

Diskutieren Sie, was die Schülerinnen und Schüler herausgefunden haben:

  • Ist das Testen des Impfstoffs das beste Ergebnis für Sie? Für andere?
  • Hat jemand ein Ergebnis, bei dem das Testen des Impfstoffs mehr Risiken für sich selbst, aber mehr Vorteile für andere hat – würden Sie den Impfstoff noch immer an sich testen lassen? Warum?
  • Welche Quellen waren verlässlicher? Warum?
  • Waren die drei Quellen, die Sie gewählt haben, am Ende die beste Wahl? Warum/warum nicht?
  • Warum ist das Risiko, von dem Impfstoff Zika zu bekommen, gleich null?

Entscheiden

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten alleine. Sie schreiben ihre Entscheidung auf und erklären, wie sie sie getroffen haben. Sie wollten erwähnen, wie sie die Risiken und Vorteile abgewogen haben (7).

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz.

In Kooperation mit

ENGAGE

Dieser Beitrag wird in Zusammenarbeit mit dem EU-Projekt ENGAGE angeboten.

Ergänzende Unterrichtseinheiten
  • Tierversuche
    1,2 Millionen Menschen in der EU haben eine Petition für ein ...
  • Gentest - ja oder nein?
    In dieser Unterrichtseinheit lernen die Schülerinnen und Schüler einen ...
  • Ambrosia-Invasion
    Die invasive Pflanze Ambrosia breitet sich in Europa aus. Sie kann ...