Das biologische Gleichgewicht: Räuber-Beute-Beziehung

In diesem Arbeitsmaterial mit interaktiven Übungen wiederholen die Schülerinnen und Schüler die Grundlagen der Räuber-Beute-Beziehungen und lernen die Lotka-Volterra-Regeln kennen.

  • Biologie / Ernährung und Gesundheit / Natur und Umwelt
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • Arbeitsblatt, Video, Interaktives Quiz

Beschreibung

Das biologische Gleichgewicht wird in Lehrbüchern häufig als "ausgewogenes Gleichgewicht" bezeichnet, das sich aufgrund einer wechselseitigen Abhängigkeit zweier Arten (zum Beispiel Mäuse und Eulen oder Füchse und Hasen) über einen längeren Zeitraum einstellt. Hierbei kann bei den Schülerinnen und Schülern die falsche Vorstellung entstehen, dass es sich um einen statischen Endzustand handele. 

Dieses Arbeitsmaterial dient zur Einführung oder auch zur Wiederholung des Themas Räuber-Beute-Beziehung und zeigt den Lernenden, dass biotische und abiotische Faktoren einen entscheidenden Einfluss auf die Aufrechterhaltung des biologischen Gleichgewichts haben. Die Lernenden haben zwei Möglichkeiten zur Erarbeitung: Zum einen können sie die Arbeitsblätter bearbeiten und zum anderen stehen ihnen interaktive Übungen zur Verfügung. Die Arbeitsblätter lassen freie Lösungen zu, während die interaktiven Übungen zum Teil Antwortmöglichkeiten vorgeben. Der Einsatz der interaktiven Übungen kann somit zum Zweck der Binnendifferenzierung erfolgen.

Zunächst erfolgt eine Zuordnung verschiedener Faktoren in biotische und abiotische Faktoren. Anschließend beschäftigen sich die Lernenden mit verschiedenen Räuber-Beute-Beziehungen, ehe sie abschließend die Lotka-Volterra-Regeln wiederholen.

Den Zugriff auf das komplette Unterrichtsmaterial inklusive aller Texte und Informationen erhalten Sie mit einer Premium-Mitgliedschaft.

Schon Premium-Mitglied?
Noch kein Premium-Mitglied? Jetzt informieren

Unterrichtsmaterial "Biologisches Gleichgewicht" zum Download (PDF)

Unterrichtsmaterial "Biologisches Gleichgewicht" zum Download (Word)

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • wiederholen, was man unter Räuber-Beute-Beziehung versteht.
  • erkennen den Unterschied zwischen Modellen und der Wirklichkeit.
  • können zwischen biotischen und abiotischen Faktoren unterscheiden.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • nutzen ein Video zu Erkenntnisgewinnung und Vertiefung.
  • erarbeiten sich Lerninhalte mit interaktiven Übungen.

Lesen Sie mehr zum Thema:

Autor

Portrait von Jonas Dörr
Jonas Dörr

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.