Pfingsten - die Gründung des Christentums

In dieser Unterrichtseinheit zum Thema Pfingsten vergleichen die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Erzählungen von der Übermittlung des Geistes an die Jünger Jesu und lernen den Hymnus "Veni Creator Spiritus" kennen.

  • Religion / Ethik
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • 3 Unterrichtsstunden
  • Arbeitsblatt, Ablaufplan
  • 3 Arbeitsmaterialien

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Den Kern des Materials bilden einige gedruckte biblische Texte in der Fassung der (evangelisch-katholischen) Einheitsübersetzung. Von den online greifbaren Bibelübersetzungen werden zwei deutlich von der Erstübersetzung abweichende Übersetzungen präsentiert, eine davon mit erklärenden Links zu Wörtern und Begriffen. Der Pfingst-Hymnus "Veni Creator Spiritus" wird als gregorianischer Choral und in einer modernen Übertragung vorgestellt, inklusive dem online verfügbaren Text.

Die Lernenden setzen sich mit den verschiedenen Übersetzungen biblischer Texte auseinander und erörtern die Frage, ob man die alten Texte übersetzen oder übertragen muss.

Den Zugriff auf das komplette Unterrichtsmaterial inklusive aller Texte und Informationen erhalten Sie mit einer Premium-Mitgliedschaft.

Schon Premium-Mitglied?
Noch kein Premium-Mitglied? Jetzt informieren

Arbeitsblätter "Pfingsten" zum Download (PDF-Dateien)

Arbeitsblätter "Pfingsten" zum Download (Word-Dateien)

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • lernen einige biblische Texte von der Vermittlung des Geistes und von seinem Wirken kennen.
  • relativieren die voneinander abweichenden religiösen Erzählungen auf den gemeinten Sinn hin.
  • reflektieren dabei die Besonderheit religiösen Erzählens.
  • nutzen kommentierende Erklärungen zum Verständnis der Erzählung in der Apostelgeschichte.
  • lernen den Nutzen verschiedener Übersetzungen des gleichen Textes kennen und reflektieren das Problem der Übersetzung alter Texte.
  • kennen den jüdischen Hintergrund des Pfingstfestes.
  • sehen die Vielfalt der Gaben des Geistes.
  • verstehen, dass der Geist immer wieder neu kommen muss.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • lernen online greifbare Übersetzungen der Bibel kennen.
  • nutzen im Netz greifbare Quellen zum Verständnis eines christlichen Festes, eventuell auch des jüdischen Festes Schawuot.

Sozialkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • lassen sich auf alte christliche Texte ein.
  • machen sich die Schwierigkeiten ihres Verständnisses bewusst.
  • erörtern sachlich unterschiedliche Auffassungen vom Sinn biblischer Texte und vom Umgang damit.
  • begreifen die Notwendigkeit, Vorgaben der kulturellen Tradition in die Moderne zu übertragen.

Aus unserem Lehrer-Online-Shop

Autor

Avatar
Norbert Tholen

Zum Autoren-Profil

Ergänzende Unterrichtseinheiten