Arbeiten in Zeiten der Globalisierung

Veröffentlicht am 28.09.2011

Die vorliegenden Unterrichtsmaterialien zeigen strukturelle Entwicklungen des Globalisierungsprozesses auf und verdeutlichen unterschiedliche Interessenlagen.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Seit etwa zwei Jahrzehnten wird über Globalisierung und den Umgang mit ihr politisch gestritten. Im Zuge der "Standortdiskussion" wurde der Sozialstaat - die nachfolgenden Prädikate verdeutlichen die Bandbreite der Diskussionen - verändert, reformiert, umgebaut, abgebaut oder gar geschliffen. Am Beispiel der Veränderung von Arbeit wird deutlich, dass sich konkrete Tätigkeiten in den letzten Jahrzehnten gravierend verändert haben und dadurch neue Problemlagen entstanden sind. Was unter "guter Arbeit" in Zeiten der Globalisierung zu verstehen ist, wird (neu) diskutiert.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Diese Materialien für einen problemorientierten sozialwissenschaftlichen Unterricht sind modular aufgebaut und beschäftigen sich mit den ökonomischen, politischen, sozialen und kulturellen Aspekten der Globalisierung.

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler

  • kennen grundlegende Merkmale der Globalisierung.
  • machen sich mit den unterschiedlichen Interessen und Positionen zur Arbeit unter globalisierten Bedingungen vertraut.
  • können Zusammenhänge von ökonomischen und sozialen Entwicklungen herstellen.
  • sehen sich als Teil der Gesellschaft, der von technologischen, ökonomischen und politischen Prozessen betroffen ist.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Premium-Mitgliedschaft
Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

In Kooperation mit

Schulportal "Lernen und Gesundheit" der DGUV

Dies ist ein Beitrag des Schulportals "Lernen und Gesundheit" der DGUV.