Unterrichtsprojekt: Sauberes Wasser für alle

Veröffentlicht am 19.03.2013
  • Sache und Technik
  • Primarstufe
  • circa eine Wochen als Projekt
  • Arbeitsblatt, Ablaufplan
  • 1 Arbeitsmaterial

In dieser Unterrichtseinheit zum Thema sauberes Wasser werden ausgehend von einer kleinen Lernplattform gezielt kindgerechte Webseiten zur Lösung der gebotenen Arbeitsaufträge besucht.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

71 Prozent der Erdoberfläche sind mit Wasser bedeckt, und es kehrt in einem ewigen Kreislauf immer wieder zu uns zurück. Oberflächlich gesehen könnte es danach für alle Menschen auf der Erde genug Wasser geben. Leider ist nur ein Bruchteil des Wasservorkommens trinkbares Süßwasser, das sich immer mehr Menschen teilen müssen. Außerdem ist der weltweite Handel mit riesigen Wasserverschiebungen verbunden. Wir kaufen Produkte, für deren Herstellung viel Wasser benötigt wird, sehr oft in Ländern, in denen sowieso schon Wasserknappheit herrscht. Damit verschärfen wir dort die Wasserkrise, während es uns selbst immer besser geht. Es muss weltweit für eine gerechtere Verteilung des Trinkwassers gesorgt werden - und zwar nicht nur durch die Sensibilisierung für den Kauf von lokalen Produkten, sondern gelegentlich auch durch Direkthilfe in den betroffenen Gebieten durch Spenden. Diese fächerübergreifende interaktive Lerneinheit bietet die Plattform für eine Internetrecherche, von der aus gezielt kindgerechte Webseiten zur Lösung der Arbeitsaufträge besucht werden. Interaktive Übungen sowie Puzzles und Spiele am Computer und herkömmliche Arbeitsblätter runden die Arbeit ab.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Zur theoretischen und virtuellen Aufarbeitung des Themas ist das Internet ein ideales Medium. Es gibt eine Reihe kindgerechter Seiten, die den Kindern Gelegenheit zum selbstständigen Erforschen geben.

  • Hintergrundinformationen
    Wissenswerte Informationen rund um das Themenfeld Wasser und virtuelles Wasser sind hier zusammengestellt.
  • Lernumgebung und Projektablauf
    Hier erfahren Sie mehr über den Aufbau der interaktiven Lernumgebung und erhalten Hinweise zur Planung der Projektarbeit.
  • Hinweise zum Arbeitsmaterial
    Die interaktive Lernumgebung bietet eine Fülle von Informationsquellen und Übungen. Die dazu gehörenden Arbeitsblätter stehen hier zum Download bereit.
Arbeitsblätter "Sauberes Wasser für alle" zum Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler können

  • Informationen über die Lebensverhältnisse von Kindern und ihren Familien in vertrauten und fremden Ländern und Kulturen aus bereitgestellten Informationsquellen entnehmen und verarbeiten.
  • Meldungen und Bildmaterial zu aktuellen Ereignissen in vertrauten und fremden Ländern und Kulturen aus den Tagesmedien entnehmen.
  • bei Lösungsvorschlägen zu problematischen Lebensverhältnissen in fremden Ländern und Kulturen deren Wertorientierungen berücksichtigen.
  • eine leicht überschaubare Entwicklungsmaßnahme als eher nachhaltig oder eher nicht nachhaltig beurteilen.
  • Beispiele naturräumlicher Nutzung als eher nachhaltig oder eher nicht nachhaltig beurteilen.
  • bei Entwicklungsmaßnahmen und naturräumlicher Nutzung unterschiedliche Interessen erkennen und beurteilen.
  • aus der Kenntnis schwieriger Lebensverhältnisse von Kindern bei uns und in anderen Ländern und Kulturen ein Gefühl der Solidarität entwickeln.
  • umweltbewusstes Verhalten im eigenen Umfeld als Beitrag zur Zukunftsvorsorge darstellen.
  • trotz der Schwierigkeiten, problematische Lebensverhältnisse bei uns und in anderen Ländern zu ändern, Lösungsmöglichkeiten erfinden und ausprobieren.
  • Aktionen zur Lösung von Entwicklungsproblemen vorschlagen und begründen und sind bereit, sich daran zu beteiligen.
  • Aktionen zur Lösung von Umweltproblemen vorschlagen und begründen und sind bereit, sich daran zu beteiligen.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler können

  • gezielte Recherchen im Internet durchführen und das Netz als Informationsquelle nutzen.
  • eine interaktive Lerneinheit am PC bearbeiten und dabei das Prinzip der Verlinkung anwenden.
  • ein interaktives Memo lösen.
  • interaktive Übung durchführen (Hot Potatoes: Quiz, Zuordnungsübungen, Kreuzworträtsel).

Sozialkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler können

  • aus der Kenntnis schwieriger Lebensverhältnisse von Kindern bei uns und in anderen Ländern und Kulturen ein Gefühl der Solidarität entwickeln.
  • sich über ein für die Schule eventuell passendes Hilfsprojekt einigen.
  • Absprachen zur Benutzung der PC-Arbeitsplätze treffen.
  • sich als Partner über die Reihenfolge der Aufgaben einigen.
  • sich gegenseitig helfen.

*in Auszügen entnommen aus: Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung 4.1 Grundschule: Sachunterricht und weitere Fächer, Seite 94 ff.

Lernschwerpunkte

Die Schülerinnen und Schüler

  • kennen die Einteilung Salzwasser, Süßwasser, Trinkwasser.
  • wissen, dass der größte Anteil in ihrem Körper Wasser ist.
  • wissen, wie Flüssigkeit ausgeschieden wird und dass die ausgeschiedene Flüssigkeit ersetzt werden muss.
  • wissen, dass wir ohne Wasser nicht leben können.
  • wissen, dass auch Tiere und Pflanzen Wasser brauchen.
  • kennen die Aggregatzustände des Wassers.
  • kennen den Wasserkreislauf.
  • wissen, wofür wir Wasser verbrauchen und wer weltweit am meisten Wasser verbraucht.
  • wissen, dass Wasser gereinigt werden muss, und wie das geht.
  • können ein Experiment zur Wasserreinigung durchführen.
  • wissen, dass es verstecktes (virtuelles) Wasser bei der Herstellung von Produkten gibt.
  • kennen den Begriff Wasserfußabdruck und finden eine Lösung, ihn zu verkleinern.
  • haben einen Überblick über Länder mit Wassermangel.
  • kennen Länder, die dringend Hilfe brauchen, und auch die Gründe dafür.
  • kennen die Organisation Welthungerhilfe und ihre wichtigsten Ziele.
  • kennen den Begriff "Hilfe zur Selbsthilfe".
  • kennen den Begriff WASH und wissen, warum sauberes Trinkwasser und sanitäre Hygiene wichtig sind.
  • kennen Hilfsaktionen der Welthungerhilfe und wählen die für ihre eigene Schule günstigste aus.
  • kennen vielfältige Verben zum Element Wasser.
  • kennen eine Wassergeschichte und ordnen ihren Verlauf chronologisch.
  • erfinden einen eigenen Schluss zu einer Geschichte.
  • erkennen Rechtschreibschwierigkeiten in einem Text (Diktattext).
  • können zusammengesetzte Nomen mit "Wasser" bilden.
  • kennen gegensätzliche Adjektive zum Element Wasser und können sie in Sätzen anwenden.
  • kennen das Wort Wasser in verschiedenen Sprachen.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Premium-Mitgliedschaft
Avatar Margret Datz

Margret Datz war von 1999 bis 2013 Rektorin der einzügigen Grundschule Jungeroth in Kölsch-Büllesbach, Verbandsgemeinde Asbach. Zudem ist sie Autorin bei verschiedenen Verlagen. Ihr Arbeitsschwerpunkt ist der Einsatz neuer Medien im Unterricht der Grundschule.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

In Kooperation mit

Welthungerhilfe

Diese Unterrichtsideen werden von der Welthungerhilfe angeboten.

Ergänzende Unterrichtseinheiten
  • Virtuelles Wasser
    In diesem Unterrichtsprojekt werden "versteckte" Wassermassen ...