Mond-Unterschlupf: Schutzräume auf der Erde und im All

In dieser Unterrichtseinheit für den fächerverbindenden Unterricht in den Naturwissenschaften und Kunst beziehungsweise Werken analysieren die Schülerinnen und Schüler die Bedeutung von Schutzräumen auf der Erde und im Weltall. Sie vergleichen die Umweltbedingungen auf der Erde und auf dem Mond und entwerfen einen eigenen Schutzraum für den Mond.

  • Geographie / Jahreszeiten / Physik / Astronomie / Technik / Sache & Technik
  • Primarstufe, Sekundarstufe I
  • 2 Unterrichtsstunden
  • Arbeitsblatt, Ablaufplan, Didaktik/Methodik
  • 4 Arbeitsmaterialien

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Die European Space Agency (ESA) arbeitet an neuen Missionen zum Mond, um die dortige Umwelt zu erforschen und neue Technologien zu entwickeln, die eines Tages bei der Etablierung einer Mondbasis helfen könnten. Vielleicht werden schon in den nächsten zwei Jahrzehnten Astronauten auf dem Mond leben.

In der Projektreihe "Mond-Unterschlupf: Schutzräume auf der Erde und im All" analysieren die Schülerinnen und Schüler, wie wichtig es ist, Schutzräume auf der Erde und im Weltraum zu haben. Sie vergleichen die Umweltbedingungen auf der Erde und auf dem Mond und entwerfen einen eigenen Schutzraum für den Mond. Diesen können sie dann aus Materialien, die mit dem Mondboden vergleichbar sind, nachbauen.

  • Altersklasse: 8- bis 12-Jährige
  • Material: Arbeitsblätter
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • benötigte Unterrichtszeit: insgesamt 90 Minuten
  • Durchführungsort: Klassenzimmer
  • benötigte Materialien: Bastelmaterial (wie Sand, Lehm, Schaumstoff, Plastik, Ballons)
  • Kosten pro Klasse: gering (0-10 Euro)

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

Thematischer Hintergrund: Leben auf dem Mond

Der Weltraum außerhalb unseres Heimatplaneten ist eine extrem feindselige Umgebung für den Menschen. Im Gegensatz zur Erde hat der Mond keine Atmosphäre (er befindet sich im Vakuum), das heißt, es gibt keine Luft zum Atmen. Darüber hinaus besteht wegen der mangelnden Atmosphäre nicht einmal Schutz vor der Kollision mit kleinsten Meteoroiden (wie Staub und Gestein, die im gesamten Sonnensystem vorhanden sind) oder vor der schädlichen Strahlung der Sonne.

Ein Tag auf dem Mond dauert 27,3 Erdtage. Es gibt also immer 14 Tage Tageszeit, gefolgt von 14 Tagen Nachtzeit. Die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sind extrem. Die Temperatur kann je nach Standort tagsüber bei +123 °C und bis zu -233 °C in der Nacht liegen. Der Bau einer Infrastruktur auf dem Mond würde bedeuten, dass viele Materialien von der Erde genommen werden müssten, was enorme Transportkosten bedeuten würde. Daher untersuchen Ingenieure neue Bautechniken, zum Beispiel den 3D-Druck mit lokalen Materialien wie Mondboden (Regolith).

Methodische Hinweise

In dieser Unterrichtseinheit untersuchen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Schutzräume auf der Erde und stellen sich vor, wie ein zukünftiger Schutz auf dem Mond aussehen könnte. Die Aufgaben und Übungen bieten eine Einführung in die Umweltbedingungen auf dem Mond und vergleichen sie mit den Bedingungen, die auf unserer Erde herrschen. Die Schülerinnen und Schüler erfassen die Bedeutung der Erdatmosphäre und die Herausforderungen der Weltraumforschung. 

Vertiefende methodische Hinweise finden Sie im Dokument mondunterschlupf-schutzraeume-erde-all-alle-materialien.pdf, das am Ende dieser Seite kostenlos heruntergeladen werden kann.

Unterrichtsmaterial "Mond-Unterschlupf" zum Download

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler

  • erkennen die Bedeutung von Zufluchtsorten für den Schutz vor der Umwelt.
  • stellen eine Beziehung zwischen Umweltbedingungen und bekannten Unterschlupfarten her.
  • verstehen, dass die Atmosphäre für das Leben auf der Erde wichtig ist.
  • erkennen, dass die Erde und der Mond sehr unterschiedliche Umweltbedingungen haben.
  • führen die Identifikation einiger notwendiger Merkmale eines Schutzraums auf dem Mond durch.
  • bauen die Fähigkeit aus, in einer Gruppe zu arbeiten und kreativ zu denken.

Lesen Sie mehr zum Thema:

Aus unserem Lehrer-Online-Shop

Haustiere - Lebensweisen und Bedürfnisse: DVD mit ...

Schon sehr früh besaßen Menschen Haustiere- als Nutztiere oder als Gefährten. Nicht jedes ...

79,00 €

Tiere im Winter - Zugvögel, Winterschläfer und ...

Für die Tiere ist der Winter eine harte Zeit. Auf den gefrorenen Böden finden sie wenig ...

79,00 €

Werkzeug - Von der Steinzeit bis heute: DVD mit ...

Mit Handwerkzeug kann der Mensch die Wirkung der eigenen Körperkraft verstärken oder ...

79,00 €

Präsenz Grundschulpakete: Aktionspreise

Wählen Sie eine der folgenden 2 Grundschulpakete für den Präsenzunterricht! Das ...

38,00 €

Römer - Das Leben im alten Rom: DVD mit ...

Augsburg, Köln, Trier – alle diese Städte wurden bereits vor ca. 2000 Jahren von den Römern ...

79,00 €

Wasser - Umwelt: DVD mit Unterrichts- und ...

Die DVD gibt einen Einblick in die Zusammenhänge zwischen Lebens und Wasser. In einfacher und ...

79,00 €

Lebensraum Wald - Der Rotfuchs: DVD mit ...

Der Wald mit seiner Tier- und Pflanzenwelt als Teil des heimatlichen Naturraums unserer Kinder ...

79,00 €

Verantwortungsvoller Konsum - Die Wirkung von ...

Wenn man etwas verbraucht, das man nicht selbst besitzt oder herstellen kann, dann muss man es ...

79,00 €

Textilien - Mehr als Hemd und Hose: DVD mit ...

Textilien sind fast so alt wie die Menschheit. Textilien sind in unserem Alltag ...

79,00 €

Hecke im Jahreslauf - Einheimische Tiere und ...

HECKE IM JAHRESVERLAUF - EINHEIMISCHE TIERE UND PFLANZEN Diese DVD bietet einen klar ...

79,00 €
Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

In Kooperation mit

ESERO Germany

Dieses Material wird angeboten von ESERO Germany, dem European Space Education Resource Office in Deutschland. ESERO ist ein gemeinsames Projekt der European Space Agency (ESA) und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Unsere neuesten Unterrichtseinheiten