Theater und Schule: Kooperationen aufbauen und gestalten

In diesem Artikel zu Theater und Schule finden Sie jede Menge Material, das Sie bei Aufbau und Gestaltung ihrer eigenen Theaterkooperation unterstützt: von konkreten Leitfäden über Videodokumentationen von Theaterprojekten mit Schülerinnen und Schülern bis hin zu praktischen Tools, wie einem Kartenspiel zum Ausdrucken, die Sie im Unterricht einsetzen können.

Weshalb kooperieren?

Weshalb macht es Sinn, dass Theater und Schulen kooperieren? In einer gelungenen Kooperation gehen alle Beteiligten einen gemeinsamen Entwicklungsprozess ein. Alte Muster, Strukturen und Einstellungen werden aufgebrochen und verändern sich. Da, wo Kunst und Pädagogik aufeinandertreffen, entsteht etwas Drittes, ein neuer Raum, in dem zunächst verhandelt werden muss, wer welche Rolle einnimmt, wer für was Verantwortung übernimmt – und wer die Steuerung. Dieser dritte Raum ist eng verbunden mit Zielen, Erwartungen und persönlichen Erfahrungen und muss von beiden Parteien gemeinsam aufgebaut, gestaltet und gepflegt werden.

Eine Kooperation zu entwickeln ist auf der einen Seite ein sehr individueller Prozess, da es die Menschen in den Institutionen sind, die den Prozess prägen. Andererseits lassen sich einige Themen identifizieren, die immer wiederkehren, wie beispielsweise die Frage: Was ist das Ziel unserer Kooperation? Auch die Fragen nach den Inhalten, der Struktur der Zusammenarbeit, der Kommunikation und der Begleitung von Projekten – und nicht zuletzt die nach der inneren Haltung in einem künstlerischen Prozess – stellen sich irgendwann in jeder Partnerschaft.

Das "Kunstlabor Theater"

TUSCH – Theater und Schule Hamburg – bringt seit über 15 Jahren Theater und Schulen zusammen und begleitet sie beim Auf- und Ausbau von Kooperationen und der Umsetzung zahlreicher Theaterprojekte. Im Rahmen des Kunstlabors Theater wurden vier ausgewählte Partnerschaften intensiv begleitet, das Wissen über Kooperationen gebündelt, erweitert und digital aufbereitet. Zur konkreten Unterstützung bei der Planung und Umsetzung von Kooperationen zwischen Theatern und Schulen sowie der Begleitung und Gestaltung von künstlerischen Prozessen mit Schülerinnen und Schülern sind in diesem Kunstlabor umfassende Materialien entstanden, die hier vorgestellt werden.

Praktische Arbeitshilfen und Beispiele – ein Leitfaden

In welchen Schritten Sie eine Partnerschaft aufbauen können und worauf Sie dabei achten sollten, haben wir in einem Leitfaden für Lehrende, Künstlerinnen und Künstler zusammengefasst und anhand vieler Beispiele veranschaulicht.

Screenshot Leitfaden "Kooperationen aufbauen und gestalten"
  • Wie kann der Anfang einer Partnerschaft gestaltet werden?
  • Wie wird ein passendes Thema gefunden?
  • Wie werden Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler mitgenommen?
  • Wie kann mit "Stolpersteinen" umgegangen werden?
  • Wie werden passgenaue Strukturen aufgebaut?
  • Wie wird der Prozess gelenkt, begleitet und dokumentiert?
  • Wie können in Schulen künstlerische Freiräume entstehen?

HOKUS FOKUS – ein Kartenspiel zur schnellen Reflexion in künstlerischen Prozessen

Dieses Kartenspiel liegt in digitaler und analoger Version vor. Es dient der Fokussierung in künstlerischen Prozessen: Wo stehe ich gerade? Was kann ich tun? – HOKUS FOKUS beantwortet jede (ehrlich gestellte) Frage. Die Idee zum HOKUS FOKUS stammt von Julia Eplinius, die Illustratorin ist Julia Münz.

Materialien zum Leitfaden und dem Kartenspiel HOKUS FOKUS

Materialien "Theater und Schule" zum Download

Praxis-Beispiele für Theaterarbeit in Schulen

Zur Inspiration: eine Reihe von Videodokumentationen

Im Folgenden werden Projekte vorgestellt, die im Rahmen von TUSCH realisiert worden sind. Es geht dabei nicht darum, Best-Practice-Beispiele zu präsentieren, sondern vielmehr darum, Anregungen zu liefern und zu zeigen, wie vielseitig die Herangehensweisen an ein Theaterprojekt sein können. Ob Stadtteiltheater, fächerübergreifendes oder partizipatives Theater – alle Schul-Theater-Partnerschaften suchen nach einem guten Weg, die Ideen und Themen der Schülerinnen und Schüler mit künstlerischen Strategien zu verbinden und daraus qualitätsvolle Inszenierungen zu entwickeln.

Die Videos von Andreas Schwarz sind unter CC-BY-SA 3.0 lizenziert.

"Bertas Brote"

Die Dokumentation "Bertas Brote" zeigt, wie ein freies Theater gemeinsam mit einem Schulzentrum ein Stadtteilprojekt zu einem historischen Ort in Hamburg-Wilhelmsburg entwickelt und umgesetzt hat. 

"Fremde Heimat"

In "Fremde Heimat" erfahren Sie, wie ein Staatstheater gemeinsam mit der gymnasialen Oberstufe einer Stadtteilschule ein interdisziplinäres Stationentheater zum Thema "Heimat" inszeniert hat. 

"Aufbruch der Demokratie"

In "Aufbruch der Demokratie" erfahren Sie, wie die Oberstufe einer Stadtteilschule gemeinsam mit einem Staatstheater ein fächerübergreifendes Projekt mit Politik, Theater, Musik und Kunst entwickelt und umgesetzt hat.

"Einmal alles auf den Kopf gestellt…"

In "Einmal alles auf den Kopf gestellt…" erzählen Schülerabgeordnete und Lehrpersonen einer Grundschule, wie sie ausgehend von einem Theaterstück gemeinsam mit einem Kinder- und Jugendtheater einen Projekttag für die ganze Schule gestaltet haben.

"Wir – US AND THEM"

"Wir – US AND THEM" zeigt, wie es einem Gymnasium gelingt, Schülerinnen und Schüler als Ideengebende und Anleitende für eine Projektwoche zu motivieren und diese dann gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern eines Staatstheaters umzusetzen. 

"Freie Stückentwicklung"

Der Trailer zum Thema "Freie Stückentwicklung" gibt einen Einblick in die Themen Freiheit, Kinderrechte und Mut und zeigt, wie es gelingen kann, mit Schülerinnen und Schülern gemeinsam ein Theaterstück zu entwickeln. 

"Be smart, don't start"

Das Theaterstück "Be smart, don't start" ist eine freie Stückentwicklung mit Schülerinnen und Schülern einer siebten Klasse zum Thema "Nichtrauchen".

Weitere Materialien

Ergänzende Materialien "Theater und Schule" zum Download

In Kooperation mit

Kunstlabore

Dieser Beitrag entstand im Rahmen des Programms "Kunstlabore" der MUTIK gGmbH. Entwickelt wurde die Plattform kunstlabore.de mit vielfältigen Beispielen kreativer Bildung aus den Bereichen Bildende Kunst, Literatur, Musik, Tanz und Theater. Sie regt dazu an, gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern Kreativität im Unterricht und an Schulen zu entfalten.

TUSCH – Theater und Schule Hamburg

"TUSCH – Theater und Schule Hamburg" hat vier Schul-Theater-Partnerschaften im Rahmen des Programms "Kunstlabore" forschend begleitet, deren Arbeit dokumentiert und in verschiedenen Praxismaterialien aufgearbeitet.

Gefördert von

Stiftung Mercator

"Kunstlabore" ist ein Programm der MUTIK gGmbH, gefördert von der Stiftung Mercator.

Autorenteam
Avatar Autorenteam "Theater und Schule"

Zum Autoren-Profil