Tanz bewegt Schule – von der Idee zum Tanzprojekt mit der Webseite Calypso

Dieser Fachartikel zum Tanz-Unterricht stellt das Praxistool Calypso vor, das im Programm Kunstlabore von Lehrkräften sowie Tanzvermittlerinnen und Tanzvermittlern gemeinsam in Form einer Webseite entwickelt wurde. Die Webseite enthält Praxismaterialien und -beispiele für alle, die Tanzprojekte in Schulen durchführen möchten, und inspiriert dazu, eigene Vermittlungsansätze und künstlerische Arbeitsweisen auch in Verbindung mit dem Fachunterricht zu finden.

Bild von tanzenden Kindern

Calypso – Materialien für den Tanzunterricht in Schulen

TanzZeit e. V. setzt sich für die Verankerung der Tanzkunst im Rahmenlehrplan an Schulen ein und hat im Programm "Kunstlabore" die Webseite Calypso entwickelt, um Lehrplaninhalte für den zeitgenössischen Tanz an Schulen greifbar zu machen. Aus den frei zugänglichen Materialien und methodischen Vorschlägen können Lehrkräfte eine Vielzahl von Aufgaben für den Unterricht gestalten oder gemeinsam mit Tänzerinnen und Tänzern Projekte an Schulen initiieren, planen und durchführen. Thematisiert werden Bedingungen für eine konstruktive Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnerinnen und Partnern, das Finden gemeinsamer Ziele und Vorschläge für die Verbindung von Tanz und Unterricht. 

Ziele von Calypso: Zusammenarbeiten, Nachdenken, Vermitteln

Die Webseite Calypso bildet als Orientierungshilfe für die Umsetzung schulischer Tanzprojekte den Verlauf von Projekte anhand von sieben Zielen ab: vom Kennenlernen der Kooperationspartnerinnen und -partner über die tänzerische Bearbeitung verschiedener Themen bis zur Reflexion und dem Projektabschluss. Diese Ziele bieten als offene Struktur eine Orientierung für den Projektablauf, denn künstlerische Prozesse verlaufen oft nicht linear, methodische Herangehensweisen sind unterschiedlich und die Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern erfordert situatives und individuelles Handeln. 

Zu den im folgenden beschriebenen Zielen werden Praxismaterialien – wie Spiele, Fragebögen, Gesprächsleitfäden und Aufgaben für den Unterricht – zu den Themen "Zusammenarbeiten", "Nachdenken" und "Vermitteln" angeboten.

Kooperieren: Materialien für eine gute Partnerschaft

Illustration eines Planungstreffens

Eine gute Zusammenarbeit zwischen den Tanzvermittlerinnen, Tanzvermittlern und den Lehrkräften in der Schule ist die Basis eines jeden Projekts. Dafür ist es sinnvoll, sich über eigene Erwartungen und Ziele klarzuwerden.

Ein Gesprächsleitfaden unterstützt den Kooperationsprozess. Er beinhaltet Materialien zur Selbstbefragung, dem ersten Planungstreffen, dem Reflexionstreffen im Projektverlauf und dem Abschlusstreffen.

  • Selbstbefragung: Eine Selbstbefragung zu Beginn dient dem Ausloten eigener Erfahrungen und Wünsche für das Tanzprojekt aus Sicht der Tanzvermittlerinnen und Tanzvermittler.
  • Planungstreffen: Hier finden Sie Anregungen für den Austausch beim ersten Treffen aller Beteiligten - Kennenlernen, Austausch von Erwartungen, Organisatorisches. Die besprochenen Inhalte des Planungstreffens dienen später als Grundlage für das Reflexionstreffen in der Mitte und das Abschlusstreffen am Ende des Projekts.
  • Reflexionstreffen: Das Reflexionstreffen dient der Rückschau auf den bisherigen Projektverlauf. Haben sich die im Planungstreffen getroffenen Vereinbarungen, Wünsche und Hoffnungen erfüllt? Gibt es vielleicht neu entstandene Bedürfnisse?
  • Abschlusstreffen: Am Ende des Projekts wird auf den gesamten Projektverlauf zurückgeschaut und ein Fazit gezogen. Welche Wendungen hat es im Projekt ergeben? Was würden die Akteurinnen und Akteure anders machen? Welche Perspektiven gibt es für die Zukunft?
Materialien "Kooperieren" zum Download

Interessieren: Begeisterung für zeitgenössischen Tanz wecken

Illustration von Menschen beim Tanz

Calypso bietet Ansätze und Zugangskonzepte, die Schülerinnen und Schülern Lust auf Tanzen machen und Interesse für diese Kunstform wecken. Zudem zeigt ein Buch berühmter Choreografinnen und Choreografen die Vielfalt von zeitgenössischem Tanz und bietet Inspirationen für eigene Projekte.

Materialien "Interessieren" zum Download

Kennenlernen: Gruppendynamiken einschätzen und Themenfindung

Für die Tanzvermittlerinnen und -vermittler ist es entscheidend, die individuellen Fähigkeiten und Interessen der Kinder und Jugendlichen einzuschätzen sowie die Gruppendynamik in der Klasse zu verstehen. Hierbei helfen eine Methode zum Klassenscan und "Alles ist Tanz" - ein Spiel zur gemeinsamen Themenfindung.

Schilder mit Themen zum Kennenlernen
Materialien "Kennenlernen" zum Download

Thematisieren: Vom zeitgenössischen Tanz zu Aufgaben für den Unterricht

Übersicht über den Bereich "Thematisieren"

Wie kann zeitgenössischer Tanz an Schulen vermittelt werden? Sechs Fokusfelder bieten hierfür die Basis von erweiterbaren Inhalten und stellen die wesentlichen Aspekte des zeitgenössischen Tanzes vor. Aus den kombinierbaren Fokusfeldern lässt sich eine Vielzahl von Aufgaben für den Unterricht generieren.

1. Körper und Bewegung: Im Vordergrund stehen die Wahrnehmung des eigenen Körpers und anderer Körper sowie das Erkunden von komplexen Bewegungen. Schülerinnen und Schüler entwickeln durch Improvisation eine persönliche Bewegungssprache.

2. Tanz und Gestaltung: Wie entsteht aus einem Thema Bewegung? Kinder und Jugendliche erfahren, wie durch Improvisation und Komposition Bewegung in Zeit und Raum entsteht, deren Ergebnis eine Choreografie ist.

3. Tanzkulturen: Der Blick richtet sich auf die Vielfalt und Entwicklung verschiedener Tanzkulturen und -techniken sowie ihre historischen Wurzeln. Schülerinnen und Schüler erfahren kulturelle Vielfalt von Tanz und seinen Traditionen.

4. Tanz und Unterricht: Unterrichtsthemen, zum Beispiel aus MINT-Fächern und dem Sprachunterricht, bilden den Ausgangspunkt für eine künstlerische Auseinandersetzung im zeitgenössischen Tanz. Lernende aller Altersstufen werden angeregt, Lerninhalte aus einer forschend-spielerischen Perspektive neu zu erleben und zu gestalten.

5. Tanz und andere Künste: Schülerinnen und Schüler setzen sich körperlich und gedanklich mit den Gemeinsamkeiten von darstellenden und nicht-darstellenden Künsten auseinander. Impulse aus Musiktheater, Bildender Kunst, Fotografie, Musik oder Literatur erweitern das Feld der gestalterischen Möglichkeiten und werden zur Inspiration für den Tanz.

6. Tanz, Selbst und Gesellschaft: Lernende beschäftigen sich mit gesellschaftspolitischen Themen, die entweder aktuell oder in besonderer Weise relevant für sie sind.

Materialien "Thematisieren" zum Download

Reflektieren: Austausch, Wahrnehmung und Feedback

Illustration eines Reflexionstreffens

Reflexion des eigenen Handelns und konstruktives Feedback zu geben, schärfen die eigene Wahrnehmung und stellen die Empfindungen der einzelnen Beteiligten in einen gemeinschaftlichen Rahmen. In der Mitte des Projekts sollten sich deshalb die Tanzvermittlerin beziehungsweise der Tanzvermittler und die Lehrperson in einem Reflexionstreffen über den bisherigen Verlauf austauschen. Schülerinnen und Schüler können anhand eines Fragebogens lernen, ihr eigenes Verhalten und ihre eigene Leistung einzuschätzen.

  • Reflexionstreffen: Ein Gesprächsleitfaden unterstützt die Rückschau auf den bisherigen Projektverlauf. Neu entstandene Bedürfnisse können im weiteren Projektverlauf integriert werden.
  • Selbsteinschätzung: Ein Fragebogen regt Lernende dazu an, ihre eigenen Leistungen einzuschätzen und ihr Verhalten zu reflektieren. Tanzvermittlerinnen und -vermittler lernen über den Fragebogen die Kinder und Jugendlichen besser kennen.
  • Feedbackkultur: Dieser Link führt Sie zu einem Spiel, das Feedback auf verschiedenen Ebenen widerspiegelt. Feedback-Spiele geben den Schülerinnen und Schülern Gelegenheit, ihre Rückmeldung statt mit Worten in Bewegung auszudrücken. Dadurch entsteht im besten Fall eine Lernkultur, bei der alle Beteiligten miteinander und voneinander lernen können.
Materialien "Reflektieren" zum Download

Choreografieren: Die Organisation von Bewegung in Zeit und Raum

Illustration einer Schüler-Choreographie

Ziel von Tanz in Schulen ist es, zu relevanten Themen und Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler einen passenden Ausdruck zu finden.

In Form von Video-Beispielen werden Qualitätskriterien von Tanz im Kontext Schule veranschaulicht. Worauf kommt es in der Arbeit mit Lernenden und für diese bei der Choreografie an? Pädagogik und Kunst verschmelzen zu etwas Neuem, in dem sich auch die Schülerinnen und Schüler neu wahrnehmen.

Zu verschiedenen Präsentationsoptionen von Tanzprojekten finden sich Beschreibungen und Videobeispiele, welche Möglichkeiten von Präsentationen von der klassischen Bühnenaufführung über offene Stunden bis hin zu Darbietungen im öffentlichen Raum zeigen.

Spielerisch können alle Beteiligten anhand von zwölf Choreografischen Reisekarten am Entstehungsprozess eines Tanzprojektes teilhaben. Der Weg zu einer gemeinsamen Choreografie ist in drei Abschnitte gegliedert: Start, Mittendrin und Endspurt. Auf den Vorderseiten der Karten finden sich Begriffe wie "ausprobieren", "Reihenfolge", "Bewegung finden" und auf den jeweiligen Rückseiten vertiefende Fragen zur Reflexion und Mitgestaltung.

Materialien "Choreografieren" zum Download

Abschließen und Fazit ziehen

Illustration einer Abschluss- und Fazit-Runde

Lernende, Tanzvermittlerinnen und -vermittler sowie Lehrkräfte bekommen die Möglichkeit, im Gespräch und mithilfe eines Fragebogens ein Fazit zu ziehen und sich voneinander zu verabschieden. Diese Phase wird mit einem Gesprächsleitfaden unterstützt. Es wird auf den gesamten Projektverlauf zurückgeschaut: Welche Erwartungen wurden erfüllt oder übertroffen? Was kann zukünftig anders gemacht werden?

Ein weiterer Fragebogen steht zur individuellen Projektauswertung aller Beteiligten zur Verfügung. Mittels aller Antworten lässt sich ein Projekt auch insgesamt evaluieren.

Materialien "Abschließen" zum Download

Filme

Was ist Calypso? (Lege-Trickfilm von TanzZeitBerlin e. V.)

Masterprojekt – Ein Tanzprojekt an einer Schule (© Video: Andrea Keiz, Walter Bickmann)

Junge Tänzerinnen und Tänzer und der zeitgenössische Tanz (© Video: Andrea Keiz)

Eine Kulturagentin berichtet über ihre Erfahrung mit zeitgenössischem Tanz an Schulen

Kooperationspartner

Dieser Beitrag entstand im Programm Kunstlabore der MUTIK gGmbH, gefördert von der Stiftung Mercator. Kunstlabore präsentiert vielfältige Projekte kreativer Bildung aus den Bereichen Bildende Kunst, Literatur, Musik, Tanz und Theater, um gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern Kreativität an Schulen zu entfalten.

Auf www.kunstlabore.de finden Sie praktische Beispiele, Einblicke in künstlerische Arbeitsprozesse, Konzepte, Checklisten, Anleitungen und viele weitere Arbeitsmaterialien, die die Umsetzung von Angeboten in hoher künstlerischer Qualität unterstützen. 

In Kooperation mit

TanzZeit e. V. Berlin

TanzZeit e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für die Vermittlung von zeitgenössischem Tanz an Berliner Schulen einsetzt.

Kunstlabore

Dieser Beitrag entstand im Rahmen des Programms "Kunstlabore" der MUTIK gGmbH. Entwickelt wurde die Plattform kunstlabore.de mit vielfältigen Beispielen kreativer Bildung aus den Bereichen Bildende Kunst, Literatur, Musik, Tanz und Theater. Sie regt dazu an, gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern Kreativität im Unterricht und an Schulen zu entfalten.

Gefördert von

Stiftung Mercator

"Kunstlabore" ist ein Programm der MUTIK gGmbH, gefördert von der Stiftung Mercator.

Autorenteam
Avatar Autorenteam "Tanz bewegt Schule"

Zum Autoren-Profil