Voll geladen: Unterrichtseinheit "Elektromobilität"

News
veröffentlicht am 13.12.2021

Die Unterrichtseinheit "Elektromobilität" für die Sekundarstufe II thematisiert die Geschichte, Gegenwart und Zukunft von Elektrofahrzeugen. Dabei geht sie auf die Vorteile aber auch auf die künftigen Herausforderungen im Bereich Elektromobilität ein. Darüber hinaus setzen sich die Lernenden mit der Energiegewinnung in Elektrofahrzeugen auseinander und lernen die verschiedenen Ladetechnologien und Steckertypen kennen.

E-Auto an der Ladesäule

Unterrichtseinheit "Elektromobilität": Da steckt Power drin

E-Scooter, Gabelstapler, Rennwagen und sogar Mondfahrzeuge werden auf diese Weise angetrieben. S- und U-Bahnen würden ohne diesen Antrieb stillstehen: Elektromobilität ist schon heute in unserem Alltag präsent und wird immer vor dem Hintergrund der Endlichkeit fossiler Energieträger und des Klimawandels mehr und mehr zur Schlüsseltechnologie. Wissen über die Vorteile und Herausforderungen, die mit einer elektromobilen Gesellschaft verbunden sind, ist deshalb elementar. Grundlagenwissen hierzu zu vermitteln, ist Ziel der Unterrichtseinheit "Elektromobilität: Zukunft schreibt man mit E".

Das bietet die Unterrichtseinheit

Die Unterrichtseinheit, welche im Frühjahr 2021 umfassend aktualisiert wurde, ermöglicht Lernenden der Sekundarstufe II einen fächerübergreifenden Zugang zum Thema Elektromobilität. Dafür stehen Infoblätter, ein Videoclip und eine interaktive Anwendung bereit. Damit eignet sie sich sowohl für den schulischen Einsatz aber auch als Lernhilfe und Material im Rahmen des hybriden Lernens.

Ausgehend von der Geschichte von Fahrzeugen ohne Verbrennungsmotor lernen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Antriebs- und Ladetechnologien von Elektrofahrzeugen kennen. Dabei befassen sie sich sowohl mit den Vorteilen als auch Nachteilen der verschiedenen Konzepte. Neu sind Materialien, die sich mit der Energiegewinnung in Elektrofahrzeugen befassen. Anhand von Infotexten und zu beschriftenden Schaubildern befassen sich die Schülerinnen und Schüler darin mit der Funktionsweise von Lithium-Ionen-Akkus für Elektroautos sowie mit Brennstoffzellen für Wasserstoffautos und setzen sich mit den Vor- und Nachteilen der verschiedenen Konzepte auseinander. Anschließend reflektieren sie anhand von Infotexten und Grafiken zu staatlichen Unterstützungsmaßnahmen sowie zum aktuellen Entwicklungsstand das Zukunftspotenzial von Elektrofahrzeugen für die Gesellschaft. Dabei überlegen sie auch, inwieweit ein Elektroauto für sie infrage kommen würde. Ein interaktives Quiz, mit dem die Schülerinnen und Schüler ihr erworbenes Wissen spielerisch testen können, rundet die Unterrichtseinheit ab.

Das sind die Einsatzmöglichkeiten

Die Unterrichtseinheit kann im schulischen Kontext vor allem in den Fächern Physik, Technik und Soziales eingesetzt werden. Durch die Erstellung eines Essays sowie künstlerisch-kreativer Arbeiten bietet sich vor allem in der Projektphase die Möglichkeit zur Auseinandersetzung in den Fächern Deutsch, Kunst sowie im fachübergreifenden und fächerverbindenden Unterricht. Darüber hinaus können die Materialien im Rahmen des Homeschoolings oder des hybriden Lernens als Lernhilfe die selbständige Arbeit zu Hause genutzt werden.

Mehr Energie: Das ist das Dossier "An den Schaltstellen der Zukunft"

Die Unterrichtseinheit "Elektromobilität: Zukunft schreibt man mit E" ist Teil des Dossiers "An den Schaltstellen der Zukunft" bei Lehrer-Online. Lehrerinnen und Lehrer erhalten hier unter anderem verschiedene Unterrichtseinheiten für die Sekundarstufen I und II sowie für die Grundschule. Die Themen umfassen Berufswahl und Berufsorientierung, Digitalisierung und digitale Technik, aber auch regenerative Energiegewinnung und Energiesparen. Aktuell stehen insgesamt zwölf Unterrichtseinheiten bereit.

Auftraggeber und Umsetzung

Das Dossier und die Unterrichtseinheiten wurden im Auftrag der ArGe Medien im ZVEH GbR von der Eduversum GmbH konzipiert und umgesetzt.