Suchtprävention: Online-Votings für Jugendliche

veröffentlicht am 17.08.2020

Umfragen eignen sich gut als Einstieg in den Unterricht oder eine Diskussion. Sie bieten Impulse, die zum Thema hinführen und den Stand der Gruppe abfragen. Die Online-Votings bei "Null Alkohol – voll Power" locken Jugendliche zum Thema Alkohol aus der Reserve.

Rothaariges Mädchen schaut fragend umher

"Stört es dich, wenn in Filmen und Serien Alkohol getrunken wird? Glaubst du, dass Alkohol dabei hilft, Stress abzubauen? Kann eine Party auch ohne Alkohol unvergesslich sein?" Viele Jugendliche haben bereits eine Meinung zu diesen Themen, auch wenn sie häufig selbst noch gar keinen Alkohol konsumieren. Einige haben aber auch falsche Vorstellungen, was Gleichaltrige darüber denken. Andere glauben, dass Alkohol vielleicht irgendwann "einfach dazugehört" oder "cool" ist.

Die Online-Votings bei "Null Alkohol – voll Power" fragen viele dieser Vorstellungen ab und helfen dabei, Jugendliche zu diesem Thema ein bisschen aus der Reserve zu locken. Umfragen eignen sich besonders gut als Impulse für den Einstieg in eine Diskussion, da sie zum Thema hinführen, Vorwissen, Einstellungen und Haltungen der Jugendlichen abfragen und der Binnendifferenzierung dienen. Durch das Vorgeben der Antworten werden auch zurückhaltende Jugendliche direkt zu Beginn aktiviert und können sich ohne viel Aufwand und Vorwissen beteiligen. Im Rahmen einer Diskussion oder im Unterricht bieten sie Methodenvielfalt, da man einzelne Meinungen auch mit Begründung abfragen kann, statt sie nur unkommentiert zu sammeln. Je früher sich Jugendliche kritisch mit dem Thema auseinandersetzen, desto eher kann Alkoholmissbrauch, der in der Wachstumsphase besonders riskant ist, vermieden werden.

Über die Präventionskampagne "Null Alkohol – voll Power"

Die bundesweite Alkoholpräventionskampagne "Null Alkohol – voll Power" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat zum Ziel, frühzeitig eine kritische Haltung zum Thema Alkohol fördern. Arbeitshilfen und Ratgeber für Lehrkräfte und Eltern gibt es unter www.null-alkohol-voll-power.de/machen/infomaterial-bestellen.