Neues Arbeitsblatt: Ursachen für Hunger

veröffentlicht am 07.03.2018

Die Schülerinnen und Schüler befassen sich mit Zahlen und Fakten zum weltweiten Hunger, lernen die sechs Hauptursachen kennen, erarbeiten gemeinsam welche Folgen diese für die Menschen haben und diskutieren Lösungsansätze und Restriktionen.

Kostenloses Unterrichtsmaterial zur politischen Bildung bei "Frieden & Sicherheit"

Die Zahlen der Vereinten Nationen von September 2017 weisen eine erschreckende Entwicklung auf: Die Anzahl der hungernden Menschen weltweit ist seit zehn Jahren wieder gestiegen. Jeder neunte Mensch auf der Welt hungert, ergab der Bericht, in absoluten Zahlen bedeutet das, dass 815 Millionen Menschen von Hunger betroffen sind. Mit der Agenda für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen hatten sich die Mitgliedstaaten 2015 auf das Ziel "zero hunger" verständigt, das heißt der erfolgreichen Bekämpfung des Hungers auf der Welt bis zum Jahr 2030. Ein unerreichbares Ziel?

Das neue Arbeitsblatt auf dem Schulportal www.frieden-und-sicherheit.de ermöglicht den Schülerinnen und Schülern einen kompakten Überblick zu den Ursachen für Hunger auf der Welt. Sie lernen Verbreitung und Unterscheidungsmerkmale kennen und bearbeiten arbeitsteilig die sechs Hauptursachen sowie Folgen von Hunger für die Menschen und ihre Lebensräume. In Präsentationen stellen die Schülerinnen und Schüler ihre Erarbeitungen dem Plenum vor und ergänzen diese durch eigene Problemlösungsansätze. Sie erkennen, dass die Ursachen für Hunger oftmals eng miteinander verknüpft sind und die Bekämpfung von einer Vielzahl von Faktoren abhängt. In einer Vertiefung überprüfen und diskutieren die Schülerinnen und Schüler gemeinsam Lösungsansätze und Restriktionen, die sowohl das persönliche Verbraucherverhalten als auch politische Strategien, Akteursinteressen, Klimaschutz und die Folgen der Globalisierung betreffen.

Hier gelangen Sie direkt zum Arbeitsblatt "Ursachen für Hunger".

Das Medienpaket "Frieden & Sicherheit 2015/2016"

Die Unterrichtsmaterialien "Frieden & Sicherheit" bestehen aus einem Schülermagazin und einer ergänzenden Lehrerhandreichung sowie dem Schulportal www.frieden-und-sicherheit.de. Das aktuelle Schülermagazin veranschaulicht Schülerinnen und Schülern die sicherheitspolitischen Bedrohungen und Herausforderungen im 21. Jahrhundert, stellt ihnen Bündnisse und Organisationen vor, die sich für Frieden und Sicherheit einsetzen und zeigt den Wandel der Bundeswehr und die Neuorganisation der Freiwilligendienste nach dem Aussetzen der Wehrpflicht. Die Lehrerhandreichung enthält didaktische und methodische Hinweise für die Unterrichtsgestaltung, Kompetenzen und Lernziele sowie ergänzende Materialien und Bearbeitungsvorschläge zu den Themen des Schülermagazins.

Das barrierefreie Schulportal www.frieden-und-sicherheit.de richtet sich sowohl an Jugendliche als auch an Lehrerinnen und Lehrer. Hier finden sie neben interaktiven Angeboten, wie einer Krisenkarte zu den weltweiten Konfliktherden und einem Wissensquiz, auch Meldungen, Arbeitsblätter und Videoempfehlungen zu aktuellen sicherheitspolitischen Themen.

Die Unterrichtsmaterialien "Frieden & Sicherheit" sind vor allem für den Politik-, Sozialkunde- oder Gemeinschaftskundeunterricht in den Klassen 9 und 10 der Sekundarstufe I und in der Sekundarstufe II konzipiert. Mit dem Comenius-EduMedia-Siegel 2016 hat "Frieden & Sicherheit" bereits zum wiederholten Mal eine der bedeutendsten deutsch-europäischen Auszeichnungen erhalten, mit der jedes Jahr von der Gesellschaft für Pädagogik und Information e. V. (GPI) "pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch besonders wertvolle didaktische Multimediaprodukte" geehrt werden.