Neue Themenwelt "Kulturelle Bildung"

veröffentlicht am 19.09.2019

In der neuen Themenwelt finden Lehrkräfte Anregungen für künstlerische Herangehensweisen im Fachunterricht und kreative Unterrichtsmethoden.

Die in der Themenwelt "Kulturelle Bildung" enthaltenen Dossiers bieten künstlerisch-kreative Unterrichtseinheiten, weiterführende Informationen und Links für ein zeitgemäßes Lehren und Lernen. Das Praxismaterial wurde von der MUTIK gGmbH gemeinsam mit Lehrkräften, Künstlerinnen und Künstlern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schul- und Kulturministerien sowie Akteurinnen und Akteuren aus dem Fort- und Weiterbildungsbereich entwickelt.

Kunst und Kultur im Schulalltag

Kinder und Jugendliche tanzen auf einer Bühne

Mithilfe künstlerisch-kreativer Methoden können in Zeiten von digitalen Transformationsprozessen und heterogenen Klassengemeinschaften Lehr- und Lernkulturen etabliert werden, die Schülerinnen und Schüler mit ihren individuellen Potentialen fördern und ihnen für die Zukunft wichtige Kompetenzen und Wissen vermitteln.

Ivana Scharf, Mitglied der Geschäftsleitung von MUTIK, betont: "Kunst und Kultur sollten als fächerübergreifende Lernprinzipien und Schulentwicklungsansatz in den Schulalltag integriert werden. So können Schülerinnen und Schüler sich erproben. Sie erfahren genau die kreativen Fähigkeiten, die sie in unserer sich schnell verändernden Gesellschaft heute mehr denn je brauchen."

Die Dossiers der Themenwelt "Kulturelle Bildung"

zwei Jungen arbeiten im Kreativ-Workshop

Künstlerische Projekte mit Bildender Kunst, Literatur, Musik, Tanz und Theater stehen in einem der beiden Dossiers im Fokus. Die dort abgebildeten Materialien stellen einen Ausschnitt aus der Vielfalt der Plattform www.kunstlabore.de dar, die insgesamt 23 Projekte aus fünf Kunstsparten dokumentiert. Die Plattform und das dazugehörige Themendossier auf Lehrer-Online zeigen, wie künstlerisches Arbeiten in Kooperation mit außerschulischen Partnerinnen und Partnern gelingt und machen Arbeitsmaterialien, Prozesse, Erfahrungen und Inspirationen in der Breite der Schullandschaft zugänglich.

Das zweite Dossier beschäftigt sich mit Kultureller Bildung im Unterricht. Es enthält Fachartikel, Unterrichtseinheiten, weiterführende Informationen und Links, die aus dem Netzwerk "Kreativpotentiale im Dialog" entstanden sind. Lehrerinnen und Lehrer aller Fächer mit einem Interesse an ästhetischen Lernzugängen können die Unterrichtseinheiten selbst einsetzen, ohne dass sie Expertinnen oder Experten für Kulturelle Bildung sind. Dieses Themendossier zeigt auch auf, wie der Fachunterricht im Tandem mit erfahrenen Künstlerinnen und Künstlern durchgeführt werden kann.

"Kunstlabore" und "Kreativpotentiale im Dialog" sind Projekte der gemeinnützigen MUTIK gGmbH und werden gefördert von der Stiftung Mercator.