Kriminalität und Gefahren im Internet: Risiken erkennen

veröffentlicht am 06.04.2017

Meldungen über steigende Kriminalität oder Sicherheitslücken im Internet nehmen zu und sorgen für Verunsicherung.

Welche Gefahren es gibt und wie man sich davor schützen kann, darüber informieren im neuen Schwerpunktthema gemeinsam das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz (LKA), die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz und die Silver-Tipps-Redaktion. Ziel ist es, mehr Sicherheit für das Surfen im Internet sowie für die Nutzung von Smartphones und Tablets zu vermitteln.

Wer sich in einer Notlage befindet oder ungewöhnliche Dinge beobachtet, sollte einen Notruf bei der Polizei richtig absetzen können. Dieses Thema hat Filmemacher Achim Wendel aufgegriffen. Sebastian Rieß vom Landeskriminalamt gibt Tipps zum sicheren Online-Einkauf, sorgenfreien Surfen am PC und zum Umgang mit verdächtigen E-Mails. In einem Video-Interview beantwortet ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut Fragen zu „Fake News“. Warum Prävention und Medienkompetenz im Internet wichtige Faktoren sind, erläutert Dr. Florian Preßmar von der Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. gibt Tipps wie man sich vor Kostenfallen im Netz schützen kann und wie man den PC fit hält.

Neben aktuellen Themen stellt das Serviceportal „Silver Tipps“ regelmäßig einen inhaltlichen Schwerpunkt multimedial in den Fokus. Mit Online-Artikeln, Podcasts, Videos, Fotostrecken oder auch Quiz und Linklisten greift das Serviceportal aktuelle Entwicklungen auf und zeigt Vorteile sowie Risiken der neuen Medien. „Silver Tipps – sicher online!“ ist ein Projekt der Initiative Medienintelligenz der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest (MKFS). Es wird gemeinsam mit den Partnern SWR, den Landesmedienanstalten in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, den Verbraucherzentralen Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg, den Datenschutzbeauftragten beider Bundesländer, dem MedienKompetenzNetzwerk Mainz-Rheinhessen, dem Bürgersender OK:TV Mainz, dem Netzwerk für Senior-Internet-Initiativen BW e.V. sowie dem Verband der Volkshochschulen Rheinland-Pfalz realisiert.


Materialien zu Weihnachten