Frischer Wind: Lehrerhandreichung "Erneuerbare Energien" aktualisiert

veröffentlicht am 30.10.2019

Auf "Energie macht Schule" steht die aktualisierte Lehrerhandreichung "Erneuerbare Energien" bereit. Ausgehend von den globalen Herausforderungen an die Energieversorgung geht diese auf die nationale und internationale Bedeutung erneuerbarer Energien ein und stellt Wind-, Sonnen- und Meeresenergie sowie Biomasse, Biogas und Geothermie ausführlich vor. Dabei werden auch ihre Rolle im Netzverbund und die Frage der Speicherung thematisiert.

Schülerin setzt sich mit erneuerbaren Energien am Beispiel von Windenergie auseinander
Foto: Adobe Stock; Viacheslav Iakobchuk; 204866918

Ganz gleich, ob Windenergie, Wasserkraft, Biomasse, Geothermie oder Photovoltaik – innerhalb weniger Jahre haben sie sich von einer technologischen Nische zu einem zentralen Element der Stromversorgung entwickelt. Und der Ausbau schreitet weiter voran: Bereits in naher Zukunft sollen erneuerbare Energien die Grundlage einer klimafreundlichen Stromerzeugung sein. Mit ihrem stetig wachsendenden Anteil an der Stromversorgung sind sowohl Chancen aber auch Herausforderungen verbunden. Neben Fragen der Stromspeicherung zählt hierzu auch die Schaffung eines Netzverbundes. An dieser Stelle setzt die aktualisierte Lehrerhandreichung "Erneuerbare Energien" an.

Das bietet die Lehrerhandreichung

Ausgehend von den globalen Herausforderungen an die Energieversorgung geht die aktualisierte Broschüre "Erneuerbare Energien" auf die nationale und internationale Bedeutung Erneuerbarer Energien ein. Dabei werden auch ihre Rolle im Netzverbund und die Frage der Speicherung thematisiert. Darüber hinaus werden Wind- Sonnen- und Meeresenergie sowie Biomasse, Biogas und Geothermie ausführlich vorgestellt sowie ihre technischen Voraussetzungen, Möglichkeiten und Einsatzchancen in Wort und Bild erläutert.

Einen wichtigen Teil nimmt in der Broschüre auch die Frage ein, wie die Struktur und Betrieb der Stromnetze angepasst werden müssen, um eine sichere und effiziente Energieversorgung zu gewährleisten. "Intelligente Netze" und neue Steuerungskonzepte, die auch einen flexibleren Verbrauch und innovative Speichertechnologien umfassen, bieten hierfür neue Möglichkeiten. Wie diese funktionieren und welche Rolle dabei das "Internet der Dinge" spielt, wird in der aktualisierten Broschüre ebenfalls in Wort und Bild erklärt.

Die Zielgruppe

Die aktualisierte Broschüre, welche als eBook auf "Energie macht Schule", dem Lehr- und Lernportal des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., angesehen werden kann, richtet sich an Lehrende und Lernende der Sekundarstufen I und II. Einsatzmöglichkeiten bieten dabei die naturwissenschaftlichen Fächer sowie die Fächer Politik, Gemeinschaftskunde oder Wirtschaft. Darüber hinaus bietet der fachübergreifende und fächerverbindende Unterricht Ansatzpunkte für eine thematische Auseinandersetzung.

Das Lehr- und Lernportal "Energie macht Schule"

Das Internetportal "Energie macht Schule" stellt insbesondere Lehrkräften für ihren Unterricht vielfältige Informations- und Unterrichtsmaterialien rund um das Thema Energie zur Verfügung. Herausgeber des Internetportals ist der BDEW Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft e.V.