Digitalisierung: So unterstützt CASIO MINT-Lehrkräfte

veröffentlicht am 16.01.2019

Die Digitalisierung eröffnet Lehrkräften in den MINT-Fächern viele neue Möglichkeiten für einen lebendigen und motivierenden Unterricht. Mit einer breiten Palette an digitalen Angeboten unterstützt CASIO Lehrerinnen und Lehrer, das Potenzial der Digitalisierung voll auszuschöpfen.

Digitale Angebote von CASIO für Lehrkräfte von Naturwissenschaften

Zeitgemäße Medien stärken die Zusammenarbeit in der Klasse, Unterrichtssoftware sorgt an der interaktiven Tafel für mehr Anschaulichkeit. Für Jugendliche knüpft der Umgang mit dem Tablet-ähnlichen CAS-System ClassPad II direkt an ihre Mediennutzung im Alltag an. CASIO unterstützt Lehrkräfte dabei, ihren Unterricht ohne viel Aufwand digital vorzubereiten und zu gestalten. Alle Angebote sind in Zusammenarbeit mit Pädagogen entwickelt.

Außerdem gut zu wissen: Schulrechner von CASIO sind für den Unterricht zugelassen (Richtlinien der Bundesländer beachten) und prüfungssicher. 

Alle digitalen Produkte im Überblick 

  • Mit der CASIO EDU+ App für technisch-wissenschaftliche Rechner werden mittels QR-Code Daten auf das Smartphone oder Tablet übertragen. So lassen sich Graphen, Diagramme oder Hinweise zur Bedienung des Rechners schnell anzeigen. 

  • Grafikrechner von CASIO sorgen mit ihren großen Displays für Anschaulichkeit durch die direkte Visualisierung von Graphen. 

  • Der Grafikrechner ClassPad II mit Computer-Algebra-System und Bedienung per Stift oder Finger rechnet mit symbolischen Ausdrücken.  

  • Mit Software wie dem ClassPad Manager kann die ganze Klasse mathematische Überlegungen an interaktiven Tafeln nachvollziehen. 

  • Auf ClassPad.net können Lehrkräfte Materialien selbst entwickeln – zum Ausdrucken oder für die interaktive Tafel. 

  • Das Messwerterfassungssystem C-Lab von CMA lässt sich mit über 50 verschiedenen Sensoren verbinden und ermöglicht damit zahlreiche naturwissenschaftliche Versuche. 

  • In Tutorials und Webinaren erhalten Lehrkräfte bequem online Unterstützung und Anregungen. 


Dossier "Vertretungsstunden sind kein Hexenwerk"