Hinweise zum Unterrichtsverlauf

Die Unterrichtseinheit ist in Form eines Lernzirkels aufgebaut, den die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen durchlaufen.

1. Stunde: Einführung

Blitzlicht, stummer Impuls oder Video

Zunächst werden in einem kurzen Blitzlicht Schüleräußerungen zum Thema "Bioethanol" an der Tafel festgehalten. Alternativ ist auch ein stummer Impuls durch ein Bild möglich, um den Schülerinnen und Schülern direkt einen Kontext aus dem eigenen Alltag anzubieten.

Kurzer Überblick

Im Anschluss daran wird den Schülerinnen und Schülern kurz ein Überblick über die Unterrichtseinheit gegeben. Diese Einstiegsphase sollte nicht länger als zehn Minuten dauern.

Versuch zur alkoholischen Gärung

Anschließend teilen sich die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen auf und führen das Schülerexperiment zur Fermentation durch (siehe Material 1). Ob Bioethanol entstanden ist, werden die Schülerinnen und Schüler in der abschließenden Stunde der Unterrichtseinheit überprüfen. Das Experiment kann auch als gemeinsame Hausaufgabe in die häusliche Küche verlegt werden, um in der Schule Zeit zu sparen. Die Schülerinnen und Schüler müssen dann lediglich zur folgenden Stunde ihre Ansätze mitbringen.

Download

2. und 3. Stunde: Lernzirkel

Vorbereitungen

Kopieren Sie alle Arbeitsblätter bitte in Klassenstärke. Gehen Sie mit den Schülerinnen und Schülern zu Beginn der Stunde den Laufzettel durch und erinnern Sie sie auch an allgemeine Verhaltensregeln bei einem Lernzirkel. Vergessen Sie auch nicht, den zeitlichen Rahmen abzustecken, damit alle Gruppen die Pflichtstationen erledigen können. Bei der Gruppenorganisation können Rollenkarten helfen, um die Teamorganisation zu erleichtern. An einem gesonderten Tisch im Raum werden die Arbeitsblätter zu den Stationen deponiert und bei Bedarf geholt. Natürlich steht es Ihnen frei, die Arbeitsblätter auch digital zu verwenden.

Download

Selbstgesteuertes Arbeiten

Die Arbeit im Lernzirkel erfolgt in den Schülergruppen eigenständig und überwiegend selbstgesteuert. Die Schülerinnen und Schüler überprüfen ihre Ergebnisse selbsttätig am Lehrertisch nach Ihrer Freigabe. Der Lehrkraft kommt in dieser Phase die Rolle eines Lerncoaches zu.

Informationen zu den einzelnen Stationen
Station 2: Bioethanol und Landwirtschaft
Station 3: Wie wird Bioethanol hergestellt?
Station 4: E5, E10, E85 und Flexible Fuel-Vehicles (FFV)
Station 5: Was entsteht bei der Bioethanolproduktion?
Station 6: Bioethanol und Klimawandel
Station 7: Bioethanol in den Schlagzeilen
Station 8: Deutschland im internationalen Vergleich

4. Stunde: Sicherung

Nachweis von Alkohol im Gäransatz

Im ersten Teil dieser Stunde überprüfen die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen mit einem sehr empfindlichen Nachweis, ob bei der Fermentation Alkohol entstanden ist.

Download

Dokumentation des Lernzuwachses

Abschließend tragen die Schülerinnen und Schüler in einem Blitzlicht ihren Lernzuwachs zusammen. Mögliche Fragen können sein:

  • Was wusste ich schon?
  • Was war mir neu?
  • Ist Bioethanol ein möglicher Energieträger für die Zukunft?

Anfertigung einer MindMap

Alternativ oder auch zusätzlich können die Schülerinnen und Schüler nach Durchlauf des Lernzirkels eine MindMap anfertigen.

Autor
Avatar Rolf Goldstein

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

In Kooperation mit

Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem BDBe.

Ergänzende Unterrichtseinheiten