Naturwissenschaften

Ifflands Posse "Der Komet"

Veröffentlicht am 06.03.2009
  • Sekundarstufe I
  • 1 Stunde pro Einzelbaustein
  • Arbeitsmaterial, Primärmaterial/Quelle, Arbeitsblatt, Lernkontrolle, Thematischer Hintergrund
  • 1 Arbeitsmaterial

Die 1799 erschienene Posse „Der Komet“ von August Wilhelm Iffland steht an der Bruchstelle von mittelalterlich-mythologischer Kometenangst und neuzeitlich-aufgeklärter Einsicht in die Unabhängigkeit des menschlichen Schicksals von Himmelserscheinungen.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Text- und Bildmaterialien aus dem Internet

Der kurze dramatische Text "Der Komet" eignet sich in vielfacher Weise zum Einsatz im Deutschunterricht: Man kann mit ihm dramatische Stilmittel erarbeiten, aufklärerische Tendenzen zeigen, den Einfluss der Naturwissenschaft auf die Literatur ausloten und nicht zuletzt den Text auf die (Schul-)Bühne bringen. Angaben zum Autor Iffland, eine Inhaltsangabe des Werkes und der Text im PDF-Format sind im Internet frei verfügbar (siehe Internetadressen). Eine broschierte Ausgabe des Textes, versehen mit Materialien zur Rezeptions- und Wirkungsgeschichte, einer Einführung und einem Essay kann im örtlichen Buchhandel oder bei Amazon bestellt werden (Der Komet, Wehrhahn Verlag, 2006). Digitalisierte Abbildungen der Originalseiten sind bei Google Books abrufbar.

Deutsch, Religionslehre und Astronomie

Aufgrund des fächerübergreifenden Charakters des Themas ist es sinnvoll, mit entsprechenden Fachkolleginnen und -kollegen zusammenzuarbeiten. So berührt die erste Stunde (Mythos Komet) das Fach Religionslehre, in der dritten und sechsten Stunde (Kometenangst und Aufklärung über Kometen) kann eine Lehrkraft für Physik oder Astronomie wertvolle Beiträge leisten.

Stundenbilder und Materialien

  • 1. Mythos Komet
    In dieser Stunde wird das Verständnis dafür geschaffen, dass in früheren Jahrhunderten die Vorgänge am Himmel als Zeichen Gottes gedeutet wurden.
  • 2. Ifflands Posse ?Der Komet?
    Die Personen aus Ifflands Posse werden charakterisiert und der szenische Aufbau und die dramatische Entwicklung werden in Gruppen erarbeitet.
  • 3. Kometenangst
    Ängste und Befürchtungen der Menschen in Ifflands Posse werden mit dem heutigen Stand der Forschung zum Thema Kometeneinschlag verglichen.
  • 4. Aufklärung über unbegründete Ängste
    Biblische und mittelalterliche Quellen werden mit neuzeitlichen Texten und der bei Iffland unterstellten Leichtgläubigkeit des Volkes in Beziehung gesetzt.
Download

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Einblick in das bruchstückhafte astronomische Wissen des einfachen Volkes zur Zeit der Aufklärung erhalten.
  • Einblick in die Wirkung der Aufklärung auf das naturwissenschaftliche Denken gebildeter Stände des frühen 19. Jahrhunderts gewinnen.
  • ein kurzes dramatisches Werk der späten Aufklärung kennen lernen.
  • einige Merkmale dramatischer Texte kennen lernen.
  • die Person Ifflands als Schauspieler, Dramatiker und Theaterdirektor kennen lernen.
  • irreale Weltuntergangsängste und begründeten Respekt vor drohenden Naturgewalten unterscheiden können.
  • wesentliche Eigenschaften der Kometen kennen lernen.
  • die Fähigkeit, Informationen aus literarischen und sachlichen Texten zu entnehmen und zu verarbeiten, entwickeln beziehungsweise üben.
  • Einblick in den Einfluss der Naturwissenschaften auf literarische Werke gewinnen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaIfflands Posse "Der Komet"
AutorGünther Neumann
FächerDeutsch, fachübergreifende Ergänzungen mit Bezug zur Religionslehre und Astronomie
Zielgruppeab Klasse 9
Zeitraum1 Stunde pro Einzelbaustein
Technische VoraussetzungenComputer mit Internetanschluss in ausreichender Anzahl (1 bis 2 Personen pro Rechner)

Literatur

  • August Wilhelm Iffland

    Der Komet. Eine Posse in einem Aufzuge (Broschiert), Wehrhahn Verlag 2006, ISBN-10: 3932324404, ISBN-13: 978-3932324406

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Günther Neumann

ist seit 1998 bayerischer Landesbeauftragter für den Computereinsatz im Deutschunterricht. Er unterrichtet seit 1986 am Ludwigsgymnasium Straubing Deutsch und katholische Religionslehre.

 

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.