Hereroaufstand 1904-08: Völkermord in Südwestafrika?

Premium
  • Geschichte
  • Sekundarstufe II
  • 12 bis 15 Unterrichtsstunden
  • Ablaufplan, Arbeitsblatt, Primärmaterial
  • 13 Arbeitsmaterialien

Diese Unterrichtseinheit thematisiert den Hereroaufstand mit Beginn am 12. Januar 1904 in Deutsch-Südwestafrika, der Musterkolonie des Kaiserreichs. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten Ursachen, Verlauf und Folgen des Kriegs gegen die Herero und Nama.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Im Jahr 2004 jährte sich der Beginn des Hereroaufstandes in Deutsch-Südwestafrika zum hundertsten Mal. Nachdem sich auch im Süden die Nama gegen die deutsche Kolonialherrschaft zur Wehr gesetzt hatten, entwickelte sich der Aufstand zum Kolonialkrieg des Deutschen Reiches gegen die Herero und Nama.

Kolonialkrieg oder Genozid?

Umstritten sind bis heute das Vorgehen der Deutschen am Waterberg im August 1904 und der "Vernichtungsbefehl" des deutschen Oberkommandierenden Generals von Trotha. Der sagte am 2. Oktober 1904: "Das Volk der Herero muss das Land verlassen. Wenn das Volk dies nicht tut, so werde ich es mit dem Groot Rohr dazu zwingen. Innerhalb der deutschen Grenze wird jeder Herero mit oder ohne Gewehr, mit oder ohne Vieh erschossen, ich nehme keine Weiber und keine Kinder mehr auf, treibe sie zu ihrem Volke zurück oder lasse auch auf sie schießen. Dies sind meine Worte an das Volk der Herero ..." Die Unterrichtseinheit geht der Frage nach, ob die Kriegführung über die Niederschlagung des Aufstandes hinaus die Vernichtung der Herero und Nama intendierte. War es für die damalige Zeit kein normaler Kolonialkrieg, sondern ein gewollter Genozid, geboren aus rassistischen und sozialdarwinistischen Vorstellungen?

Den Zugriff auf die komplette Unterrichtseinheit inklusive der Downloads
erhalten alle Premium-Mitglieder.



Jetzt Premium-Mitglied werden
Unterrichtsmaterial "Hereroaufstand 1904-08" zum Download (PDF-Dateien)
Unterrichtsmaterial "Hereroaufstand 1904-08" zum Download (Word-Dateien)

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler 

  • erarbeiten detaillierte Informationen über die Kolonie Deutsch-Südwestafrika (Erwerb, Kolonialverwaltung, Verhältnis der Siedler zur indigenen Bevölkerung).
  • erarbeiten detaillierte Informationen zum Anlass und zur Ursache der Erhebungen 1904, zur deutschen Kriegführung am Waterberg und zu den Folgen des Kolonialkriegs für die indigene Bevölkerung.
  • gewinnen Einsichten in die Zusammenhänge imperialistisch-sozialdarwinistischen Denkens und in deren Auswirkungen auf die Kolonialpolitik und das Verhalten gegenüber der Urbevölkerung.
  • beurteilen, inwieweit die deutsche Kriegführung einen Genozid implizierte.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler 

  • üben die reflektierte und kritische Internetrecherche.
  • präsentieren ihre Arbeitsergebnisse in unterschiedlichen Formen (Wandzeitung, Plakat, PowerPoint-Präsentation), was zur Förderung der kommunikativen Kompetenz beiträgt.
Banner "Europa im Unterricht"
Autor
Avatar Gerd W. Hochscherf

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

Unsere neuesten Unterrichtseinheiten