Die Mauer als Teil der innerdeutschen Grenzanlage

  • Deutsch / Geschichte / Politik / SoWi / Religion / Ethik
  • Sekundarstufe II
  • 6 bis 8 Unterrichtsstunden
  • Arbeitsblatt, Arbeitsblatt interaktiv, Lernkontrolle, Didaktik/Methodik, Primärmaterial, Recherche-Auftrag, Ablaufplan, Außerschulischer Lernort
  • 7 Arbeitsmaterialien

In dieser Unterrichtseinheit begeben sich die Lernenden auf historische Spurensuche: Sie suchen nach Gründen des Mauerbaus und nach den Menschen, die ihm zum Opfer fielen.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Sie war das letzte Schlupfloch der DDR-Bewohner in die Freiheit und wurde zu dem Symbol der deutschen Teilung schlechthin: Mehr als 50 Jahre nach dem Bau der Berliner Mauer bietet das Internet zahlreiche Möglichkeiten, Schülerinnen und Schüler an die Geschichte dieses Bauwerks heranzuführen.

Warum wurde die Mauer gebaut? Gab es einen Schießbefehl? Wie viele Opfer forderte die Berliner Mauer? Und wie wurde das an der Berliner Mauer verübte SED-Unrecht nach der Wiedervereinigung aufbereitet? Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II gehen in dieser Unterrichtseinheit diesen und anderen Fragen nach. Die Einbindung multimedialer Web-Angebote macht die Geschichte der Berliner Mauer anschaulich, lässt das System der Grenzsicherung sowie die existenzsichernde Funktion der Mauer für die DDR erkennen und gibt den Mauertoten ein Gesicht. Mit einem Besuch der Gedenkstätte Berliner Mauer am historischen Ort in der Bernauer Straße wird Geschichte erlebbar und lässt Lernende das erworbene Wissen vertiefen und festigen.

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

Vorbereitung auf den Besuch der Gedenkstätte

Die Unterrichtseinheit ist modular aufgebaut und eignet sich auch für fächerübergreifende Projekte. Die Unterrichtmaterialien sind so konzipiert, dass sie zur Vorbereitung eines Besuchs des außerschulischen Lernortes Gedenkstätte Berliner Mauer, aber auch unabhängig davon genutzt werden können. Ein Besuch der Gedenkstätte bietet sich an, um das im Unterricht erworbene Wissen zu vertiefen. Durch die Besichtigung der (zum Teil) erhaltenen Grenzanlagen in der Bernauer Straße wird das Fach Geschichte für die Schülerinnen und Schüler lebendig gemacht.

Teamarbeit erwünscht

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten überwiegend in Teams zusammen. Eine Vielzahl multimedialer und interaktiver Materialien - das Angebot reicht von virtuellen Besichtigungen der Grenzanlagen bis zu Zeitzeugenberichten - kann in den Unterricht eingebunden werden. Die Internetseiten können den Lernenden online, teilweise auch offline, zur Verfügung gestellt werden. Arbeitsergebnisse werden auf Arbeitsblättern, in kleinen Powerpoint-Präsentationen oder mithilfe von Funktionen des virtuellen Klassenraums vorgestellt.

Vorbereitung der Unterrichtseinheit

Folgende Vorbereitungen sollten vor Start der Unterrichtseinheit getroffen werden:

  • Bereitstellen eines Lehrer-Computers mit Soundkarte, RealPlayer oder Windows Media Player, Microsoft Powerpoint sowie optimalerweise mehrere Schüler-Computer mit Internetanschluss; Beamer, Lautsprecherboxen.
Unterrichtsmaterial "Mauer als Teil der innerdeutschen Grenzanlage" zum Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler

  • erwerben Basiswissen zur Entwicklung der Zonengrenze zur innerdeutschen Grenze.
  • erkennen die Bedeutung West-Berlins als "Schlupfloch" für DDR-Bürger in den Westen.
  • informieren sich über den Zusammenhang zwischen der Fluchtbewegung aus der DDR und dem Bau der Berliner Mauer.
  • erkennen die existenzsichernde Funktion der Berliner Mauer für die DDR.
  • hinterfragen die von der SED-Propaganda genannten Gründe für den Mauerbau kritisch.
  • erfahren von den Ereignissen in Berlin am historischen Datum 13. August 1961.
  • erkennen den Aufbau und die Funktion der Berliner Grenzanlagen.
  • vollziehen den Ausbau der Grenzanlagen am Beispiel der Bernauer Straße nach.
  • informieren sich über das Bestehen eines Schießbefehls an der innerdeutschen Grenze und an der Berliner Mauer.
  • recherchieren gewaltsame Todesfälle an der Berliner Mauer.
  • setzen sich kritisch mit der juristischen Aufarbeitung der Todesfälle an der Berliner Mauer auseinander.

Medienkompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler

  • wenden das Internet als Informationsträger an.
  • rufen vorgegebene Internetseiten online und offline auf und entnehmen Sachinformationen daraus.
  • filtern aus dem Informationsangebot des Internets geeignete Informationen zur Bearbeitung einer Aufgabe heraus.
  • üben sich in der Erstellung von Powerpoint-Präsentationen.
  • erstellen kleine Websites mithilfe eines Website-Generators.
  • analysieren historische Textquellen.
  • üben das Zitieren von Quellen in einem Wiki ein.

Sozialkompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler

  • treffen Regelungen für die Nutzung der Computer-Arbeitsplätze und halten diese ein.
  • helfen einander bei der Arbeit.
  • tauschen ihre Standpunkte sachlich in einem Chat aus.
Banner November Prämie Lehrer-Online
Autorin
Avatar Birgit Pieplow

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

In Kooperation mit

DigiOnline GmbH

Alle Rechte dieser Inhalte (online und print) liegen bei DigiOnline GmbH.

Gedenkstätte Berliner Mauer

Zentraler Erinnerungsort an die Berliner Mauer und ihre Opfer

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Die Erstellung dieser Materialien wurde gefördert mit Mitteln der Bundesstiftung.

Ergänzende Unterrichtseinheiten

Unsere neuesten Unterrichtseinheiten