Mit der Digitalkamera auf Spurensuche

Premium
  • Kunst, Musik und Kultur
  • Primarstufe, Sekundarstufe I
  • Erstellung von Bildern: 8 bis 10 Unterrichtsstunden; Erstellung einer PowerPoint-Präsentation: 12 bis 14 Unterrichtsstunden
  • kooperatives Lernen, Ablaufplan, Recherche-Auftrag, Außerschulischer Lernort
  • 1 Arbeitsmaterial

In dieser Unterrichtseinheit wird die Schulumgebung zum Ausgangspunkt bildkünstlerischen Erkundens mittels Digitalkamera und Computer. Fotografien werden von den Kindern neu interpretiert und anschließend digital umgestaltet.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Bei diesem Projekt halten Schülerinnen und Schüler in einer ersten Phase innerhalb und außerhalb der Schule nach alltäglichen, jedoch irritierenden, Fundstücken und -orten Ausschau und nehmen diese mit der Digitalkamera auf. Die eigentlich unbedeutenden Dinge und Strukturen, wie Löcher im Sichtbeton, unverputzte Backsteine, eine Wasserpfütze oder ein weggeworfenes Taschentuch, werden in der nächsten Arbeitsphase am Computer ihres Ursprungs enthoben und zu neuem, ästhetischem Leben "erweckt". Die innerhalb der Unterrichtseinheit "Von Fundstücken und -orten: Mit der Digitalkamera auf Spurensuche" entstandene Serie "Taschentuch, Fallschirm oder Schmetterling" wurde mit dem ersten Platz des Wettbewerbs "Bilder lehren, Lehrer bilden" ausgezeichnet.

Den Zugriff auf die komplette Unterrichtseinheit inklusive der Downloads
erhalten alle Premium-Mitglieder.



Jetzt Premium-Mitglied werden
Unterrichtsmaterial "Mit der Digitalkamera auf Spurensuche" zum Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler 

  • nehmen ihre Schule als einen Ort zur künstlerischen Erforschung und Erkundung wahr.
  • lernen, dass sich der Schulraum als Ausgangsort für Bilder eignet.
  • erfahren, dass eigentlich unbedeutende Dinge im bildnerischen Prozess bedeutsam werden können.
  • lernen charakteristische Bildwirkungen von unterschiedlichen Medien kennen.
  • lernen, eine andere Perspektive einzunehmen und eine andere Sicht auf die Dinge zuzulassen.
  • lernen, Bilder zu beschreiben.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler 

  • lernen den Umgang mit der Digitalkamera und die Wirkung unterschiedlicher Aufnahmemöglichkeiten wie Perspektivwechsel und Zoom kennen.
  • lernen, Bilder von der Digitalkamera auf den Computer zu übertragen.
  • lernen unterschiedliche Computerprogramme als künstlerische Medien kennen.
  • lernen die für das bildnerische digitale Arbeiten charakteristischen Arbeitsprozesse kennen (Ausschneiden, Kopieren, Drehen, Skalieren und Versetzen von Bildelementen).
  • erfahren, dass jedes Medium eine spezielle Sicht auf Dinge und Orte bedingt.

Sozialkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler 

  • erfahren den gesamten Schulraum als einen veränderbaren Raum, an dem sie teilhaben können.
  • arbeiten in Gruppen mit der Digitalkamera und suchen dabei gemeinsam innerhalb und außerhalb der Schule nach Motiven.
  • stellen selbst fotografierte Bilder zur weiteren Bearbeitung für die Gruppe zur Verfügung.
  • stellen gemeinsam Bildmerkmale heraus und diskutieren darüber, welche Motive sich am besten zur weiteren Bearbeitung eignen.
  • entscheiden gemeinsam darüber, wer welche Motive bearbeitet.
Autorin
Avatar Dr. Anja Mohr

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.
Ergänzende Unterrichtseinheiten

Unsere neuesten Unterrichtseinheiten