Die Dur-Tonleitern

Premium
  • Musische Fächer
  • Kunst, Musik und Kultur
  • Primarstufe, Sekundarstufe I
  • Übung, Arbeitsblatt

Mit diesem Arbeitsmaterial lernen die Schülerinnen und Schüler den grundlegenden Aufbau von musikalischen Dur-Tonleitern kennen und befassen sich mit der Lage der Halbton- und Ganztonschritte auf der Klaviatur.

Beschreibung

Die Schülerinnen und Schüler sollten die musikalische Notenschrift bereits kennen und auch die verschiedenen Töne im Violinschlüssel benennen können, um sich im nächsten Schritt mit der Tonleiter zu beschäftigen. Mithilfe dieses Arbeitsmaterials begegnen die Schülerinnen und Schüler den Dur-Tonleitern C-, G- und F-Dur. Dazu erfahren sie zunächst, was ein Halbton- und ein Ganztonschritt ist und wo diese in einer Tonleiter liegen. Im Folgenden wird ein Vergleich mit der Klaviatur herangezogen.

Als Einstieg sollen die Schülerinnen und Schüler anhand einer selbst erstellten Grafik erkennen, dass es sich um eine Tonleiter handelt. Als Nächstes hält die Klasse in einer Mind-Map fest, was eine Tonleiter ist und für was man sie grundsätzlich benötigt. Danach markieren die Lernenden auf einer Klaviatur die Halbton- und Ganztonschritte und erkennen ein gewisses zugrunde liegendes Muster.

Zum Abschluss lernen die Schülerinnen und Schüler noch die Dur-Tonleiter kennen. Sie übertragen dazu die Halbton- und Ganztonschritte von der Klaviatur auf die Töne im Violinschlüssel. Als Hilfestellung erfahren sie eine einfache Herangehensweise, wie man jede Dur-Tonleiter bauen kann und was es mit einem Leitton auf sich hat.

Den Zugriff auf das komplette Arbeitsmaterial inklusive der Downloads
erhalten alle Premium-Mitglieder.



Jetzt Premium-Mitglied werden
Unterrichtsmaterial "Dur-Tonleitern" zum Download (PDF-Dateien)
Unterrichtsmaterial "Dur-Tonleitern" zum Download (Word-Dateien)
Banner "Europa im Unterricht"
Autor
Portrait von Martin Ehrensberger Martin Ehrensberger

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.