Digitales Lehrwerk
Extremismus­prävention
und interkulturelles Lernen

Extreme Dialogue: "Jimmy Shahinian"

  • Geisteswissenschaften
  • Politik / SoWi / Religion / Ethik
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • Video, Präsentation, Ablaufplan

Das Unterrichtsmaterial ermöglicht den Lernenden die Beschäftigung mit den Themen Flüchtlinge und Fluchterfahrung am Beispiel des Syrers Jimmy Shahinian.

Video-Jimmy-Shahinian

Im Video wird die Geschichte des ehemaligen Mitglieds einer rechtsextremen Gruppe in Kanada erzählt, der als Kind von seinen Stiefvätern missbraucht wurde und lange Zeit selbst extrem gewalttätig war, bis ihm der Ausstieg aus diesem Kreislauf gelungen ist.

Beschreibung

Als die Revolution in Syrien begann, war Jimmy Shahinian in einige neu geformte liberale Aktivistengruppen involviert und wurde vom Assad-Regime verhaftet. Nach seiner Entlassung floh er 2014 in die Türkei und arbeitet inzwischen in Deutschland für die NGO Citizens for Syria. Im Video erzählt er über die Gewalt, die er in Syrien erleiden musste und über die Herausforderungen, mit denen er als Flüchtling in Deutschland konfrontiert wird.

Die Schülerinnen und Schüler setzen sich in drei Unterrichtsabschnitten mit Jimmys Flucht, der Situation in Syrien, Vorurteilen gegenüber Flüchtlingen und verschiedenen Perspektiven auseinander. Ein Leitfaden gibt Lehrkräften weitergehende Hilfestellungen zur generellen Arbeit mit Unterrichtsmaterialien von Extreme Dialogue.

Die Lehrkräfte sollten unbedingt vor dem Beginn der Unterrichtseinheit mit der Klasse darüber sprechen, dass die in den Interviews geschilderten Ereignisse teilweise sehr drastisch und gewaltsam sind. Die Schülerinnen und Schüler, die sich dem nicht aussetzen wollen oder können, müssen Alternativen angeboten bekommen.

Arbeitsmaterial "Jimmy Shahinian" zum Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler

  • lernen Faktoren kennen, die Menschen dazu zwingen, ihre Heimat Syrien zu verlassen.
  • reflektieren ihre eigenen Vorurteile.
  • diskutieren über Gewalt, wann sie angewendet wird und wie sie vermieden werden kann.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • erschließen sich Informationen aus dem Video-Interview mit Jimmy Shahinian.

Sozialkompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler

  • setzen sich mit Jimmy Shahinians Fluchterfahrung auseinander und vollziehen seine Erlebnisse und Probleme während der Flucht nach.

Förderer und Herausgeber

Gefördert vom Hessischen Informations- und Kompetenzzentrum gegen Extremismus:
hke.hessen.de
Herausgegeben von der Stiftung für Jugend und Bildung: www.jugend-und-bildung.de

Eigene Mappen

Lernraum

Informationen zum Lernraum

In Kooperation mit

Extreme Dialogue

Extreme Dialogue, gefördert von "Public Safety Canada" über das Kanishka Project, und mitgefördert vom "Programm Kriminalprävention und Kriminalbekämpfung" der europäischen Union, ist eine Partnerschaft zwischen dem Institute for Strategic Dialogue, den Filmmachern Duckrabbit, und der gemeinnützige Bildungsorganisation Tim Parry Johnathan Ball Foundation for Peace. Die Expansion von Extreme Dialogue nach Europa wird von der West London Initiative in England, Cultures Interactive in Deutschland und Political Capital in Ungarn unterstützt.