Digitales Lehrwerk
Deutsch-deutsche Geschichte

Aufarbeitung des Nationalsozialismus in der Bundesrepublik

  • Geisteswissenschaften
  • Geschichte
  • Sekundarstufe I

In diesem Sachtext wird die Aufarbeitung der NS-Vergangenheit in der Bundesrepublik zwischen 1979 und 1985 beschrieben.

Beschreibung

Ausgelöst durch die amerikanische Filmserie "Holocaust" im Jahr 1979 und die vermeintliche Entdeckung der "Hitler-Tagebücher" durch den Stern, entsteht in Deutschland eine öffentlich Diskussion über die richtige Auseinandersetzung mit dem Völkermord an den Juden. Hierbei wird deutlich, dass die Öffentlichkeit Verharmlosungen wie durch den baden-württembergischen Ministerpräsidenten Hans Filbinger und den Bundestagspräsidenten Philipp Jenniger zunehmend kritisch gegenübersteht. 
Der Text eignet sich gut als Ausgangsmaterial für eigene Unterrichtsentwürfe und kann in verschiedenen methodisch-didaktischen Kontexten verwendet werden.

Vermittelte Kompetenzen

Sachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • skizzieren, worum es beim sogenannten Historikerstreit ging.
  • setzen sich mit dem gesamtgesellschaftlichen Umgang mit dem Holocaust in der Bundesrepublik zwischen 1979 und 1985 auseinander.
  • nennen wichtige Ereignisse, die den Umgang mit der NS-Vergangenheit deutlich machen.

Methodenkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • nutzen grundlegende Arbeitsschritte zur Informationsentnahme und Erkenntnisgewinnung aus Sachtexten.
Arbeitsmaterial "Aufarbeitung des Nationalsozialismus" zum Download

Gefördert durch

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Dieses Projekt wurde gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie www.bmwi.de

Projektbüro und Herausgeber

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (Bundesstiftung Aufarbeitung) koordinierte als Projektbüro das Projekt.

www.bundesstiftung-aufarbeitung.de

Die Stiftung Jugend und Bildung ist der Herausgeber des Projekts.

www.jugend-und-bildung.de

Eigene Mappen

Lernraum

Informationen zum Lernraum

In Kooperation mit

LeMO – Lebendiges Museum Online

LeMO - Lebendiges Museum Online ist das Online-Portal zur deutschen Geschichte. Objekte, Texte, Medien, Zeitzeugenberichte und Dokumente laden ein, zu entdecken, zu recherchieren und sich zu informieren. Es ist ein Kooperationsprojekt der Stiftung Deutsches Historisches Museum, der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland und des Bundesarchivs.