Digitales Lehrwerk
Deutsch-deutsche Geschichte

Wahlen in der DDR

  • Geisteswissenschaften
  • Geschichte
  • Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • Arbeitsblatt

Das Arbeitsblatt stellt den Ablauf von Wahlen in der DDR dar und lässt die Schülerinnen und Schüler erarbeiten, warum sie nicht demokratischen Maßstäben entsprechen und welche Bedeutung die Kommunalwahlen 1989 für den Beginn der Friedlichen Revolution hatten.

Beschreibung

Die Volkskammer der DDR wurde anfangs alle vier, später alle fünf Jahre gewählt. Freie Wahlen gab es nicht, und geheim waren sie allein dem Verfassungsanspruch nach. In der Praxis wurde der Stimmzettel direkt gefaltet und ohne im eigentlichen Sinn einer Wahlmöglichkeit direkt in die Wahlurne eingeworfen. Damit bekundete man seine Zustimmung zur Nationalen Front, dem Zusammenschluss aus SED, den vier Blockparteien und den Massenorganisationen.

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten anhand von Sachtexten das Wahlsystem der DDR und beurteilen, wie demokratisch es war.

Arbeitsmaterial "Wahlen in der DDR" zum Download

Vermittelte Kompetenzen

Sachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • kennen das Wahlsystem in der DDR. 
  • können die Folgen benennen, wenn sich jemand bei Wahlen nicht systemkonform verhielt. 
  • kennen die Ereignisse bei den Kommunalwahlen 1989 und die Folgen des Wahlbetrugs.

Methodenkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • erarbeiten den Ablauf von Wahlen in der DDR mittels Sachtexten. 
  • vergleichen Meinungsäußerungen über die damalige Situation mit Einstellungen von heute.

Urteilskompetenz

Die Schülerinnen und Schüler

  • beurteilen, ob das Wahlsystem der DDR demokratisch war. 
  • diskutieren mögliche Ursachen für Politikverdrossenheit und Wahlenthaltung heute.

Gefördert durch

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Dieses Projekt wurde gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie www.bmwi.de

Projektbüro und Herausgeber

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (Bundesstiftung Aufarbeitung) koordinierte als Projektbüro das Projekt.

www.bundesstiftung-aufarbeitung.de

Die Stiftung Jugend und Bildung ist der Herausgeber des Projekts.

www.jugend-und-bildung.de

Eigene Mappen

Lernraum

Informationen zum Lernraum

In Kooperation mit

Der Zeitbild Verlag entwickelt Bildungsmaterialien zu Themen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Umwelt und Gesundheit.