Organisationsentwicklung: Medienbildungskonzept für Schulen

Dieser Fachartikel unterstützt mit konkreten Tipps, Hintergrundinformationen und Best Practice-Beispielen bei der Erstellung eines Medienkonzepts als Teil der Schulentwicklung. Der Beitrag entstand im Rahmen des von der Deutschen Telekom Stiftung geförderten Projekts "Berufsschule digital".

Medienkompetenz als neue Schlüsselqualifikation

Medienkompetenz ist in der heutigen, multimedialen Gesellschaft eine wesentliche Schlüsselqualifikation, um am täglichen Leben teilnehmen zu können.

Durch die Digitalisierung entwickelt sich eine neue Kulturtechnik: der kompetente Umgang mit digitalen Medien. Diese ergänzt und verändert die traditionellen Kulturtechniken Lesen, Schreiben und Rechnen.

Neben Zeitungen, Radio und Fernsehen sind Computer, Internet und Smartphone zu selbstverständlichen Begleitern des Alltags geworden. Medien durchdringen heute alle Lebensbereiche, vor allem die von Kindern und Jugendlichen, und sind damit zu einer wesentlichen Sozialisationsinstanz geworden. Medienkompetenz beinhaltet als Ziel der Medienerziehung die Fähigkeiten zum verantwortlichen Umgang mit eben diesen Medien sowie den dadurch vermittelten Informationen. Sie umfasst eine Vielzahl von Kenntnissen und Fertigkeiten.

Das Medienkonzept als Teil des Schulprogramms

Ziel eines Medienbildungskonzeptes ist die Förderung von Medienkompetenz für die Lernenden sowie die Befähigung der Lehrpersonen zu dessen Umsetzung und kontinuierlichen Weiterentwicklung. Die Medienkonzeptarbeit ist als Teil der Schulentwicklung zu sehen, die die Bereiche Unterrichtsentwicklung, Organisationsentwicklung und Personalentwicklung umfasst.

Zur Unterrichtsentwicklung gehören neue Strukturen in der Unterrichtsgestaltung, offene Lernformen, differenzierte aber auch komplexe Lerngelegenheiten und die Förderung des individuellen Lernens.

Organisationsentwicklung betrifft internes Schulmanagement im Sinne neuer Organisationsstrukturen, die insbesondere Gelegenheiten zur Kooperation und Kollaboration ermöglichen. Ebenso umfasst Organisationsentwicklung die Zusammenarbeit mit Partnern in der dualen Ausbildung, mit externen Institutionen, zum Beispiel Hochschulen, Bildungsanbietern und Unternehmen.

Personalentwicklung umfasst unter anderem Teambildung, Supervision und Fortbildung.

Im Folgenden können Schulen einen Leitfaden runterladen, der am konkreten Beispiel der Oskar-von-Miller-Schule Kassel aufführt, wie ein Medienbildungskonzept gestaltet werden muss beziehungsweise welche Aspekte berücksichtigt werden sollten.

Material "Medienbildungskonzept" zum Download

In Kooperation mit

Deutsche Telekom Stiftung

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom Stiftung.

Autorenteam
Avatar Autorenteam "Medienkonzept"

Zum Autoren-Profil

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.